info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
mySoftIT GmbH |

Hochverfügbar auf der CeBIT: mySoftIT im Virtualisierungsforum

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Null Ausfallzeit mit IC-PreCog for VMware®


Die Kerpener mySoftIT GmbH präsentiert auf der CeBIT 2008 im Rahmen der Sonderveranstaltung „Virtualisierungsforum“ die IC-Produktfamilie „Infrastructure Center für VMware® ESX“. Messeschwerpunkt in Halle 2, A30 ist das neue Modul IC-PreCog.

Kerpen, Januar 2008 +++ Virtuelle Systeme auf Basis von VMware lassen sich durch die IC-Module übersichtlich und sicher steuern und managen. Der Unternehmensvorteil des brandneuen Moduls IC-PreCog liegt in einer bestmöglichen Steigerung der Produktionszeiten durch höchste Hochverfügbarkeit der Services und Applikationen mit null Ausfallzeit.

IC-PreCog verschiebt nach vorzeitigem Erkennen und Bewerten kritischer Events durch die Systemmanagementsoftware betroffene virtuelle Maschinen (VM) frühzeitig und automatisiert auf andere ESX Server oder sogar die gesamte virtuelle Farm ins Backup-Rechenzentrum. Und das im laufenden Betrieb. Das bedeutet null Ausfallzeiten der Applikationen auf den virtuellen Maschinen und erhöht die Ausfallsicherheit der Systeme deutlich.

Ebenso frisch zur CeBIT released: die optimierte Version des Erfolgsprodukts IC-CIDeR für schnelles Disaster Recovery. Das einzige Produkt auf dem Markt, das sich vollständig an den Tivoli® Storage Manager von IBM anbinden lässt, bietet noch mehr Zeitersparnis und Komfort. Während bisher jeder Schedule pro Job für jede virtuelle Maschine einzeln eingegeben werden musste, wird in IC-CIDeR 5.1 der Schedule für eine ganze Gruppe von virtuellen Maschinen einmal angelegt. Das gleiche gilt für alle Änderungen, die Anwender nachträglich in den Schedules oder Repositories vornehmen müssen. IC-CIDeR 5.1. spart damit Administrationszeit ein und hilft fehlerhafte Einträge zu vermeiden, die durch manuelle Eingabe entstehen. Der Komfort lohnt sich bereits ab zwei Virtuellen Maschinen (VM) und rechnet sich exponentiell für jede weitere. IC-CIDeR 5.1 spielt dem neuen VMware ESX Server 3i zu und kann ebenso auf dem VCB-Proxy-Server innerhalb der VMware-Umgebung installiert werden, um virtuelle Maschinen zu sichern.

IC-PreCog und IC-CIDeR sind intensiv in die übrige IC-Produktwelt eingebunden. IC – Infrastructure Center for VMware® besteht darüber hinaus aus IC-WLP (Workload-Profile) für definierte Verteilungsmuster, die ein einfaches Handling ermöglichen und IC-RICS (Reliable Infrastructure Cluster Services), das Hochverfügbarkeit beim Ausfall von ESX Servern sicherstellt. Alle Tools werden über ein einheitliches Interface zentral administriert, gewartet und gesteuert. Es gibt festgelegte Konfigurationsabläufe, und alle IC-Module lassen sich miteinander kombinieren. Mit der IC-Welt nutzen die Anwender gezielt Informationen des gesamten Rechenzentrums für mehr Sicherheit und eine hohe Verfügbarkeit.

Die mySoftIT präsentiert sich mit seinen Schwerpunkten Virtualisierung, Hochverfügbarkeit, Backup, Restore, Disaster Recovery, Anbindung an TSM, Green IT und Automatisierung im „Virtualisierungsforum“ der CeBIT in Halle 2, A30 einmal mehr als aktiver Technologiepartner von VMware.

Bereits vom 26.-28. Februar 2008 bringt die mySoftIT das „Infrastructure Center" (IC) für VMware ESX Server als Aussteller auf der VMworld Europe im französischen Cannes dem internationalen VMware-Publikum näher. Der Softwarevisionär öffnet sich zudem auch weiteren Virtualisierungslösungen wie z.B. XenSource.

Weitere Informationen: www.mysoftit.com

Die mySoftIT GmbH:
Die mySoftIT GmbH ist unabhängiger Entwickler von systemnaher Software zur Sicherung und Optimierung der zentralen IT. Der Schwerpunkt liegt auf der Weiterentwicklung der Software-Produkte zum Managen, Steuern und Sichern von virtuellen IT-Landschaften, Connectivity und Mobilitäts-Lösungen. 2006 gegründet, verfügt das national und international tätige Unternehmen mit mehr als 60 Produktinstallationen schon heute über eine breite Kundenbasis. Das Team der mySoftIT verfügt über eine mehr als 30-jährige Entwicklungserfahrung im systemnahen Umfeld. Das Kerpener Unternehmen führt technologische und Business-Partnerschaften mit VMware und IBM, mit Distributoren wie Bell Micro und Frank Linux Systems sowie mit Sysdat, ConforChem Consulting und RZNet.
VMware ist eine eingetragene Marke der VMware, Inc.
IBM ist eine eingetragene Marke von IBM Corp.

Leser-Kontakt:
mySoftIT GmbH
Vertriebs-Managerin
Britta Mülders
Kerpener Str. 154
D-50170 Kerpen
T: 02273/91474-14
F: 02273/91474-15
bmuelders@mysoftit.de
http://www.mysoftit.com

Presse-Kontakt:
mySoftIT GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jeannette Peters
Kerpener Str. 154
D-50170 Kerpen
T: 02273/91474-08
F: 02273/91474-09
presse@mysoftit.de
http://www.mysoftit.com


Web: http://www.mysoftit.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jeannette Peters, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 531 Wörter, 4469 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von mySoftIT GmbH lesen:

mySoftIT GmbH | 06.03.2009

mySoftIT mit IC for XenServer™: erstmals Backup & Disaster Recovery für virtuelle Infrastrukturen im Online-Betrieb möglich

Kerpen, März 2009 +++ XenServer-Anwender können erstmals auf IC for XenServer zurückgreifen, wenn es darum geht, ein professionelles Disaster-Recovery-Konzept zu implementieren. Erreicht wird dies durch eine schnellstmögliche Wiederherstellung de...
mySoftIT GmbH | 15.01.2009

mySoftIT: IC for VMware Version 5.5 ab sofort mit Integration in HP Data Protector

Kerpen, Januar 2009 +++ IC-CIDeR, die Backup-, Restore- und Disaster-Recovery-Lösung für virtuelle Infrastrukturen aus der Produktwelt „Infrastructure Center for VMware“ (IC), sichert ab sofort auch direkt in Hewlett Packards Open-View Data Prote...
mySoftIT GmbH | 30.09.2008

Mehrwert für VAD-Reseller: Azlan und mySoftIT schließen Distributionsvertrag

"Es ist ein besonderer Meilenstein in der jungen Geschichte der mySoftIT, mit Azlan/Tech Data einen der größten VAD-Distributoren in Deutschland und einen Global Player weltweit gewonnen zu haben“, so der Geschäftsführer der mySoftIT, Lothar Pap...