info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RAD Data Communications |

RAD und Ceragon zeigen neue kosteneffiziente Microwellen-Richtfunklösung für durchgängig IP-basierte Mobilfunk-Backhaul-Netze

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Live-Demo der gemeinsamen Carrier Ethernet-Lösung auf dem Mobile World Congress in Barcelona


Mobile World Congress 2008, 11.-14. Februar, Barcelona RAD Data Communications - Halle 1, Stand 1D0 Tel Aviv, den 05. Februar 2008: Ceragon Networks Ltd. (NASDAQ and TASE: CRNT), ein führender Anbieter von Breitband-Richtfunksystemen für den Mobilfunk-Backhaul, und RAD Data Communications (RAD), ein führender Anbieter von Zugangslösungen für Fest- und Mobilfunknetzbetreiber, haben eine gemeinsame Lösung für den Mobilfunk-Backhaul entwickelt. Diese kombiniert die Breitband-Mikrowellentechnologie von Ceragon und die optimierte Mobilfunk-Transportplattform von RAD. Sie wird in Halle 1, Stand 1D01 live demonstriert. Netzbetreiber können damit ihre Gesamtkosten für die Migration (TCM – Total Cost of Migration) des Mobilfunk-Backhauls zu modernen IP-basierten Netzen senken, da sie eine verbesserte Nutzung der Netzwerkressourcen und niedrigere Netzinfrastrukturkosten ermöglicht.

Die Kombination des ACE Multiservice Access Concentrator und der intelligenten ETX Ethernet-Netzabschlussgeräte von RAD mit dem Mikrowellen-Richtfunksystem FibeAir IP-MAX2 von Ceragon erlaubt die drahtlose Breitbandübertragung über native Ethernet- und TDM-Leitungen sowie die Nutzung von Bandbreitenoptimierungsverfahren wie z. B. der Pseudowire-Technologie für die Emulierung von TDM- und ATM-Leitungen in paketbasierten Netzen.
Außerdem ermöglicht die Lösung eine ökonomischere Nutzung der Netzwerkressourcen durch Funktionen wie Dienstebündelung, Class-of-Service-basierte Differenzierung, Traffic Scheduling etc. Durch die Reduzierung der Anzahl erforderlicher E1/T1-Leitungen sinkt gleichzeitig der Bedarf für umfangreiche Cross-Connects, weil der TDM/ATM-Verkehr vollständig oder zum Teil terminiert und über das Paketnetz übertragen werden kann. Das bedeutet für die Betreiber niedrigere Betriebs- und Investitionskosten, da der Aufwand für Verkabelung, Patch-Panels und Gerätestellfläche sinkt, während gleichzeitig die Bereitstellung von Diensten vereinfacht und verbessert wird.

„Der wichtigste Grund für den Umstieg auf Ethernet-Backhaul-Infrastrukturen bleibt die Notwendigkeit, die Transportkosten pro Bit zu reduzieren“, erklärt Michael Howard, Principal Analyst bei Infonetics Research. „Angesichts exponentieller Zuwächse im Backhaul-Verkehr und der prognostizierten wachsenden Zahl von Funkzellen, die in den nächsten Jahren über Mikrowellenverbindungen an das Transportnetz angebunden werden, wird sich die Kombination von Pseudowire-Zugangstechnologien mit Mikrowellen-Ethernet für viele Netzbetreiber als attraktive Lösung erweisen.“

„Mobilfunkbetreiber suchen derzeit nach Lösungen, mit denen sie mehr Übertragungsbandbreite zu geringeren Mehrkosten bereitstellen können. Die Ceragon-RAD-Lösung kann das leisten und noch vieles mehr“, so Gaby Junowicz, Director of Business Development for Cellular Networks bei RAD Data Communications. „Indem wir unsere Produktpalette um eine Breitbandlösung für Wireless Ethernet ergänzen, geben wir Netzbetreibern die Möglichkeit, ihre Netze zu erweitern und Standorte abzudecken, an denen die Installation zusätzlicher Leitungen zu kostenintensiv wäre“, fügt er hinzu. „So können wir unser Angebot für den IP-Backhaul vervollständigen und Lösungen für den Mobilfunk-Backhaul über alle möglichen Infrastrukturen anbieten.“

„Mit dieser gemeinsam vermarkteten Lösung können Betreiber die Kosten für die Migration ihrer Netze zu dem durchgängig IP-basierten Netzwerk der Zukunft auf einem niedrigen Niveau halten – unabhängig davon, welche Migrationsstrategie sie wählen“, kommentiert Aviv Ronai, Chief Marketing Officer bei Ceragon Networks. „Unsere marktführenden Ethernet-Richtfunklösungen bieten aufgrund des Verfahrens der adaptiven Modulation, die eine Besonderheit der Ceragon-Systeme ist, und wegen anderer innovativer Funktionen eine sehr hohe Spektrumseffizienz. „Gemeinsam mit RAD können wir ein konsistentes und praxistaugliches Lösungsportfolio für die einfache Migration aufstellen, das unseren Kunden genügend Auswahl für die Erfüllung unterschiedlicher Netzwerkanforderungen bietet.“

Live-Demo der gemeinsamen Lösung
RAD und Ceragon werden während des Mobile World Congress 2008 den simultanen Transport von TDM-, ATM- und Ethernet-Verkehr über eine Mikrowellen-Richtfunkstrecke zeigen und damit die Effizienzvorteile der Lösung für die Migration hin zu IP-basierten Netzen demonstrieren. RAD wird das Native2-Konzept von Ceragon nutzen sowie eigene Technologien wie die standardisierten Pseudowire-Verfahren und Methoden zur Bandbreitenoptimierung für die Datenübertragung über Ethernet. Diese gewährleisten hohe Datenraten bei gleichzeitigem TDM-Transport für kritische Dienste. Daneben werden bei der Demonstration die Verfahren von RAD zur Taktrückgewinnung und -synchronisierung in Verbindung mit der latenzarmen Breitbandrichtfunktechnologie für natives Ethernet von Ceragon gezeigt.

Die Produktdemonstration wird während des Mobile World Congress vom 11. bis zum 14. Februar in Barcelona stattfinden. RAD und Ceragon stellen in Halle 01, Stand 1D01 aus.

RAD Data Communications und Ceragon sind Unternehmen der RAD Gruppe, einem weltweit führenden Anbieter von Netzwerk- und Internet-Lösungen.

Über RAD Data Communications
RAD Data Communications Ltd. ist als Hersteller von qualitativ hochwertigen Access-Systemen für Daten- und Telekommunikations-Anwendungen international anerkannt. Die Daten- und Sprach-Übertragungslösungen sind auf die Anforderungen von Service-Providern und etablierten Telekommunikationsgesellschaften, neuen Carriern sowie Unternehmen mit eigenen Netzwerken zugeschnitten.Zum Kundenstamm der Firma zählen über 150 Carrier und Betreiber auf der ganzen Welt, die Installationsbasis übersteigt zehn Millionen Einheiten. Die Kunden werden von 23 Niederlassungen und mehr als 300 Distributoren in 164 Ländern betreut. Hauptsitz des nicht börsennotierten, 1981 gegründeten Unternehmens ist Tel Aviv. Sitz der für die Region D-A-CH zuständigen RAD Data Communications GmbH ist Ottobrunn bei München. Von hier aus werden Marketing- und Vertriebs-Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz gesteuert sowie die über 1.000 Carrier- und Unternehmenskunden in der Region mit Service und Support unterstützt. Mehr Informationen unter www.rad-data.de

Kontakt Deutschland:
RAD Data Communications GmbH
Susann Fiedler
Otto-Hahn-Str. 28-30
D-85521 Ottobrunn-Riemerling
Tel:+49/89/ 665927-0
Fax:+49/89/ 665927-77
info@rad-data.de
www.rad-data.de

Kontakt international:
RAD Data Communications Ltd.
Bob Eliaz
24 Raoul Wallenberg Street
Tel Aviv 69719, Israel
Tel:+972/3/ 6458181
Fax:+972/3/ 6498250 /6474436
bob@rad.com
www.rad.com

PR-Agentur:
unicat communications
Thomas Konrad
Alois-Gilg-Weg 7
81373 München
Tel:+ 49/ 89/ 743452-0
Fax:+ 49/89/ 43452-52
rad@unicat-communications.de
www.unicat-communications.de

Über Ceragon Networks Ltd.
Ceragon Networks Ltd. (NASDAQ and TASE: CRNT) ist ein führender Anbieter von drahtlosen Hochleistungs-Backhaul-Lösungen, die die Anbindung an SONET/SDH-Netzwerke, IP-basierte Netzwerke der nächsten Generation sowie Hybridnetze mit einer Kapazität ermöglichen, die der von Glasfasern vergleichbar ist. Ceragons FibeAir® Proudktfamilie unterstützt alle drahtgebundenen und drahtlosen Zugangstechnologien und ermöglicht Netzbetreibern, ihre Netzwerke kostengünstig auszubauen, um der steigenden Nachfrage nach Bandbreite und ersktlassigen Services nachzukommen. Mehr als 150 Serviceprovider aller Größen nutzen die Lösungen von Ceragon sowie Hunderte privater Netzwerke in 85 Ländern. Mehr Informationen unter www.ceragon.com.

Company Contact:
Yoel Knoll
Ceragon Networks Ltd.
+972-3-766-6419
yoelk@ceragon.com

Investor Contact:
Vered Shaked
Ceragon Networks Ltd.
+972-3-645-5513
ir@ceragon.com

Ceragon Networks®, CeraView®, FibeAir® and the FibeAir® design mark are registered trademarks of Ceragon Networks Ltd., and Ceragon™, PolyView™, ConfigAir™, CeraMon™, EtherAir™, QuickAir™, QuickAir Partner Program™, QuickAir Partner Certification Program™, QuickAir Partner Zone™, EncryptAir™ and Microwave Fiber™ are trademarks of Ceragon Networks Ltd.

This press release may contain statements concerning Ceragon’s future prospects that are “forward-looking statements” under the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. These statements are based on current expectations and projections that involve a number of risks and uncertainties. There can be no assurance that future results will be achieved, and actual results could differ materially from forecasts and estimates. These are important factors that could cause actual results to differ materially from forecasts and estimates. These risks and uncertainties, as well as others, are discussed in greater detail in Ceragon’s Annual Report on Form 20-F and Ceragon’s other filings with the Securities and Exchange Commission. Forward-looking statements speak only as of the date on which they are made and Ceragon undertakes no commitment to revise or update any forward-looking statement in order to reflect events or circumstances after the date any such statement is made.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Konrad, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 962 Wörter, 8399 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von RAD Data Communications lesen:

RAD Data Communications | 27.04.2010

LTE World Summit 2010: Ethernet Demarcation von RAD stößt auf breite Akzeptanz

Erste Implementierungen RAD hatte bereits im Februar dieses Jahres als erster Ausrüster Carrier Ethernet-MDDs (Mobile Demarcation Devices) mit Timing-over-Packet-Funktionen und erweiterten Möglichkeiten für die Gewährleistung von SLAs bei einem...
RAD Data Communications | 21.09.2009

RAD auf dem Carrier Ethernet World Congress

München: Auf dem Carrier Ethernet World Congress, der vom 21. bis 24. September in Berlin stattfindet, gibt der Netzwerkausrüster RAD Data Communications (RAD) bekannt, dass er technisch in der Lage ist, die heute vorherrschende TDM/SDH-Infrastrukt...
RAD Data Communications | 02.09.2009

RAD präsentiert Carrier Ethernet- Demarkationsgerät mit Timing over Packet

München, den 02. September 2009: Auf dem Broadband World Forum Europe 2009 (7. bis 9. September, Paris) wird RAD Data Communications (RAD) das branchenweit erste Carrier Ethernet-Demarkationsgerät mit SyncToP vorstellen. Dabei handelt es sich um...