info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
NVIDIA |

NVIDIA wird Ageia Technologies kaufen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


München, 5. Februar 2008 - NVIDIA, der weltweit führende Anbieter von Visual-Computing-Technologien und Erfinder der GPU, hat ein verbindliches Abkommen zum Kauf von Ageia Technologies, dem Marktführer bei Gaming-Physics-Technologien, unterzeichnet.

PhysX-Software von Ageia kommt in über 140 Spieletiteln zum Einsatz und wird auch bei der Spieleentwicklung auf Sonys Playstation3, Microsofts Xbox 360, Nintendos Wii und Gaming-PCs eingesetzt. Ageias Physics-Software wird von über 10.000 registrierten und aktiven Anwendern des PhysX Software Development Kit (SDK) genutzt.
„Das Ageia-Team ist weltklasse und teilt unsere Leidenschaft, die beste und fesselndste Spieleerfahrung zu bieten", sagt Jen-Hsun Huang, President und CEO von NVIDIA. „Durch die Kombination der Teams, die die weltweit am meisten genutzten GPUs und Physics Engines entwickelt haben, können wir nun GeForce-beschleunigtes PhysX zu hunderten Millionen Gamern auf der ganzen Welt bringen." Manju Hedge, Mitgründer und CEO von Ageia, ergänzt: „NVIDIA passt perfekt zu uns. Sie bieten die weltweit beste Parallel-Computing-Technologie und sind führend bei GPUs und Gaming. Wir haben eine gemeinsame Unternehmenskultur, die auf der Leidenschaft für Innovationen und für optimale Kundenzufriedenheit basiert."
Physics-Berechnungen bestehen aus Millionen Parallel-Berechnungen. Mit seinen 128 Prozessoren bearbeitet NVIDIAs GeForce-8800-GT-GPU parallele Anwendungen bis zu zweimal schneller als eine Dual- oder Quad-Core-CPU. „Die PC-Industrie bewegt sich in Richtung eines heterogenen Computing-Modells, bei dem eine flexible CPU mit einem parallelen Prozessor wie der GPU kombiniert wird, um rechenintensive Anwendungen wie Echtzeit-Computer-Grafiken zu bearbeiten", so Huang weiter. „NVIDIAs CUDA-Technologie, die sich schnell zur am meisten verbreiteten parallelen Programmierumgebung entwickelt, erweitert die Parallel-Rechenwelt auf hunderte Applikationen, die einen Riesenschritt in Sachen Rechenperformance machen. Anwendungen wie Physics, Computer-Vision sowie Video- und Bildbearbeitung werden durch CUDA und heterogenes Computing ermöglicht."
Ageia wurde 2002 gegründet und hat Niederlassungen in Santa Clara (Kalifornien), St-Louis (Missouri), Zürich (Schweiz) und Peking (China). Die Akquisition unterliegt den üblichen Abschlusskonditionen.
Nähere Informationen zur Akquisition gibt es anlässlich NVIDIAs Quartals-Telekonferenz am 13. Ferbuar um 23 Uhr deutscher Zeit. Die Einwahlnummer: 001-212-231-2901. Ein Passwort wird nicht benötigt. Ein Live-Webcast wird unter www.nvidia.com und www.streetevents.com übertragen. Eine Aufzeichnung der Telekonferenz ist via Telefon (001-402-977-9140; Passwort: 21354792) bis zum 20. Februar 2008 verfügbar.

Diese Presseinformation sowie Bildmaterial
kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Die NVIDIA Corporation ist der weltweit führende Hersteller von programmierbaren Grafikprozessoren. Das Unternehmen erstellt innovative, zukunftsweisende Produkte für die Bereiche Computing, Unterhaltungselektronik und mobile Geräte. NVIDIA hat seinen Unternehmenssitz in Santa Clara, Kalifornien, sowie weitere Niederlassungen in Asien, Europa und Amerika. Weitere Informationen gibt es unter www.nvidia.de.

Weitere Informationen:

NVIDIA Corporation
Jens Neuschäfer
Product PR Manager
Zentraleuropa
Tel. +49-89-6283500-15
Fax +48-89-6283500-01
jneuschaefer@nvidia.com
www.nvidia.de

PR-COM GmbH
Susanna Tatar
Account Manager
Tel. +49-89-57779-814
Fax +49-89-59997-999
susanna.tatar@pr-com.de
www.pr-com.de

Web: https://www.nvidia.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Julia Grytz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 372 Wörter, 3329 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von NVIDIA lesen:

NVIDIA | 29.09.2009

Sony Picture Imageworks setzt auf NVIDIA-Technologie

In den USA hat der auf einem Kinderbuch basierende 3D-Film seit dem 18. September bereits mehr als 60 Millionen US-Dollar eingespielt. Bei „Cloudy With a Chance of Meatballs” fesseln das Publikum insbesondere die Computer-Animation und der Einsatz ...
NVIDIA | 15.09.2009

HP stellt Netbook mit NVIDIA-Plattform ION vor

Die NVIDIA-ION-Plattform basiert auf einer leistungsstarken GPU und einer stromsparenden CPU. Sie wurde speziell für den Einsatz in kompakten und energieeffizienten mobilen Rechnern entwickelt. Bei rechenintensiven Applikationen werden sowohl die GP...
NVIDIA | 05.08.2009

Neil Armstrong betritt Mond dank NVIDIA CUDA in High Definition

Lowry Digital hat mehrere Video-Quellen für die Produktion des Footage-Materials genutzt: zum Beispiel auch Aufnahmen mit geringer Qualität wie TV-Material oder einen 8-mm-Film, der mit einer Videokamera in der NASA Honeysuckle Creek Tracking Stati...