info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MACH AG |

CeBIT 2008: Ein Rundes Programm bei der MACH AG

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Software- und Beratungshaus stellt in Hannover Best Practice und neue Lösungen zum neuen Finanzwesen sowie E-Government vor − IT-Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie im Blick


„In den kommenden Jahren gibt es zwei große Herausforderungen für die Modernisierung öffentlicher Verwaltungen: In Kommunen und Ländern gilt es, die Rechnungswesenmethode von der Kameralistik auf die kaufmännische Buchführung umzustellen. Zweitens müssen Länder, Kommunen und Kammern die EU-Dienstleistungsrichtlinie umsetzen. Für beide Aufgaben präsentieren wir in Hannover praxisorientierte IT-Werkzeuge und beispielgebende Projekte.“ Mit diesen Worten umreißt Marketing-Leiter Jochen Michels das Messeangebot der MACH AG zur diesjährigen CeBIT. Dabei zeigt sich der Spezialist für Public Management und E-Government vom 4.-9. März 2008 im Public Sector Parc in Halle 9 vielseitig. Neben dem Lösungsangebot am Messestand D 60 können Messebesucher zwischen zahlreichen Vorträgen, Diskussionen, Foren und Präsentationen auswählen.

Best Practice gibt es zum Beispiel am ersten Messetag für Hochschulen und Kommunen. Markus Hinsenkamp, Dezernent für Finanzen der Hochschule Bochum, berichtet am 4. März zwischen 11.00 und 12.00 Uhr am MACH-Messestand zum Thema “Neues Finanzwesen in Hochschulen: Bessere Steuerungsinformationen für eine höhere Wettbewerbsfähigkeit”. Am selben Tag lautet die Themenstellung von 14.15 - 14.45 Uhr im Forum Kommune (Halle 9, C 50) “Mit der richtigen Vorbereitung, einer guten Projektorganisation und Pragmatismus erfolgreich auf die Doppik umstellen.” Frauke Hansen, Projektleiterin Doppik beim Kreis Nordfriesland, gibt hier ihre Praxiserfahrungen weiter.

Eine interessante Diskussion können Messebesucher am 5. März von 12.30 - 13.15 Uhr im Forum Public Sector Parc (Halle 9, A 76) erleben. Dort geht es um die Fragestellung “Wo E-Government erfolgreich ist und auf Nachfrage stößt: Prozessketten Verwaltung-Wirtschaft.” Podiumsteilnehmer sind Thorsten Rosenau, Dezernatsleiter Fördermittel beim Landesamt für Soziales und Versorgung Brandenburg, Daniel Mühlner, Referat IT 1 beim Bundesministerium des Innern und Heiko Berends, Segmentmanager Bundesbehörden bei der MACH AG.

Spannende Einblicke verspricht am 6. März von 16.00 – 16.30 Uhr die Diskussion “Durchgängige Beschaffungsprozesse und integrierte Datenhaltung: Anbindung des Kaufhaus des Bundes an das ERP-System MACH Software“ (Forum Public Sector Parc, Halle 9, A 76). Gesprächspartner sind hier Dr. Manfred Schömann, Projektleiter Kaufhaus des Bundes beim Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern und Heiko Berends von der MACH AG.

Ein inhaltlicher Höhepunkt steht am 7. März von 11.00 - 11.30 Uhr auf dem Programm. Im Forum Public Sector Parc beschäftigen sich Professor Dr. Utz Schliesky, Leiter der Abteilung Verwaltungsmodernisierung im Finanzministerium des Landes Schleswig-Holstein, Wolfgang Krause, Fachbereichsleiter Inneres beim Kreis Stormarn und Jochen Michels von der MACH AG mit der Themenstellung “IT-Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie: organisatorische, technische und kulturelle Herausforderungen“.

Außerdem beteiligt sich MACH als Firmenpartner der eGovernment-Kompetenzinitiative Schleswig-Holstein am Vortragsprogramm am Norddeutschen Gemeinschaftstand (Halle 14, G 26), das vom Finanzministerium Schleswig-Holstein organisiert wird. So berichtet Jochen Michels am 5. März von 12.00 – 12.15 Uhr über “Beispielgebendes E-Government“ und geht dabei auf elektronische Prozessketten zwischen Verwaltung und Wirtschaft im Aufgabenfeld Verbraucherschutz ein. Einen Tag später wird Florian Wildner, Segmentmanager Länder bei der MACH AG, ebenfalls von 12.00 – 12.15 Uhr zum Thema “Nutzen durch E-Government: Elektronisches Fördermittelmanagement für berufliche Bildungsmaßnahmen” sprechen.

Weitere Informationen zum Messe- und Produktangebot der MACH AG gibt es unter www.mach.de oder unter Tel. 0451 - 70 64 70.

Hinweis für die Redaktionen:
Diese und weitere Presseinformationen im RTF-Format sowie Pressefotos (300 dpi) im TIF-Format zum Herunterladen finden Sie in der Rubrik Presse der MACH-Homepage unter www.mach.de .

Zusatzinformation:
Die MACH AG ist in Deutschland für den öffentlichen Bereich einer der führenden Anbieter von Software und Beratung für Verwaltungsmanagement in den Bereichen Finanzen, Personal und Prozessunterstützung. Als Full-Service-Anbieter offeriert MACH alle begleitenden Dienstleistungen. Hierzu zählen Organisationsberatung, Ein¬führungsunterstützung, Projektbegleitung, Schulung, Entwicklung sowie umfassende IT-Beratungsleistungen. Das Software- und Beratungshaus (140 Mitarbeiter) unterhält neben seinem Stammsitz in Lübeck Standorte in Berlin, Düsseldorf und München. Zu den Kunden von MACH zählen neben zahlreichen Bundes- und Landesbehörden auch Kommunen, Hochschulen, Einrichtungen aus Lehre und Forschung, Kirchen und Wohlfahrtsverbände sowie Non-Profit-Organisationen.

Ihre Redaktionskontakte:

MACH AG
Jochen Michels
Wielandstraße 14
D-23558 Lübeck
Tel: +49 451 70647-0
Fax: +49 451 70647-300
E-Mail: jmi@mach.de
Internet: http://www.mach.de

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Straße 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
E-Mail: nicole@goodnews.de
Internet: http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Poprawa, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 519 Wörter, 4370 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: MACH AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MACH AG lesen:

MACH AG | 11.10.2016

Öffentliche Verwaltungen auf Veränderungskurs

Lübeck, 11.10.2016 - Zum 16. Mal trafen sich Entscheider aus öffentlichen Organisationen zum Führungskräfteforum "Innovatives Management" der MACH AG in Lübeck. Das vielseitige Programm lieferte durch Vorträge, Diskussionen und Werkstätten Lö...
MACH AG | 14.10.2014

MACH präsentiert aktuelle Marktstudie: Öffentlicher Sektor ist wichtigster Impulsgeber für die E-Rechnung

Lübeck, 14.10.2014 - In Zusammenarbeit mit der Schweizer Billentis präsentiert die MACH AG die neuesten Marktzahlen und Erhebungen zur elektronischen Rechnungsbearbeitung in Europa. Die Studie belegt, dass Verwaltungen durch einen elektronischen Re...
MACH AG | 26.09.2014

Starterpaket E-Rechnung

Lübeck. Vor der technischen Umsetzung stehen organisatorische Fragen: Was gehört alles zur E-Rechnung? Wo fängt man am besten an? Welche Anforderungen und Ziele sind damit verbunden und wie sieht der Prozess im eigenen Haus eigentlich aus? Die MAC...