info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Plaut AG |

UM KOSTEN ZU MANAGEN BRAUCHEN UNTERNEHMEN DIE RICHTIGE STRATEGIE

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Beratungsgruppe Plaut bietet Controlling-Strategie, um Kosten kurzfristig zu senken, mittelfristig zu optimieren und langfristig zu managen


München-Ismaning. - Die Bundesrepublik ist in Brüssel nochmals mit einem blauen Auge und nicht mit einem blauen Brief davon gekommen. Der EU-Finanzministerrat hat das haushaltspolitische Frühwarnverfahren gegen Deutschland abgebrochen. Bundesfinanzminister Hans Eichel versprach, "bis 2003 einen nahezu ausgeglichenen Gesamthaushalt zu erreichen." Zweifel sind angebracht, denn der hierfür notwendige konjunkturelle Aufschwung zeichnet sich selbst bei optimistischer Betrachtungsweise nicht ab; erforderliche Steuererhöhungen sind derzeit wohl kaum vermittelbar und durchzubringen.

Der oberste Manager des bundesdeutschen Finanzhaushalts tut sich in diesen Zeiten allerdings ungleich leichter als seine Kollegen auf Unternehmerseite, die sich mit negativen Bilanzen und stagnierenden Märkten auseinandersetzen müssen. Sie können sich nicht mit griffigen Verlautbarungen aus der Affäre ziehen und somit das Problem "vertagen". Sie müssen Maßnahmenbündel präsentieren, die schnell greifen und so den mittel- bis langfristigen Unternehmenserfolg gerade auch in wirtschaftlich angespannten Zeiten sicherstellen. Einmal mehr wird daher in Konjunkturkrisen in vielen Betrieben dem Controlling und konsequenten Kostenmanagement eine zentrale Rolle zugewiesen. Rigoroses Cost-cutting um jeden Preis ist jedoch, wie die international tätige Beratungsgruppe Plaut - sie zählt weltweit zu den führenden Management-Beratungsgesellschaften für Strategie-, Business- und IT-Consulting/Services - warnt, nicht der Weisheit letzter Schluss. Die Beratungsgruppe empfiehlt den Unternehmen vielmehr unter ganzheitlichen Controlling-Aspekten eine sinnvolle und umfassende Kostenstrategie, in der eine ganze Palette von unterschiedlichen Maßnahmen für eine spürbare Verbesserung der gesamten Kostenstruktur sorgt.

Wie sich vor allem für mittelständisch ausgerichtete Betriebe die Kosten im Unternehmen kurzfristig senken, mittelfristig optimieren oder langfristig managen lassen, hat Plaut als praxisorientierten Baustein ("Kostenstrategie") in ein spezielles Beratungsprogramm ("Improving Business Performance") eingebracht, das eine funktionale und wirtschaftliche Optimierung der Unternehmensabläufe unter Controlling-Gesichtspunkten ermöglicht. Plaut bietet mit einer wirtschaftlichen, schnellen und sehr marktnah gehaltenen Maßnahmenpalette für unterschiedliche Kostenverbesserungsprogramme eine solide Plattform für die Erarbeitung einer unternehmensindividuellen Kostenstrategie. Mit dem neuen Beratungsangebot bietet Plaut Lösungen sowohl für reine Kostenreduktions- als auch für Restrukturierungsvorhaben. Dabei werden klassische kurzfristige Kostensenkungsprogramme vor allem im Bereich der Gemeinkosten ebenso dargestellt wie Maßnahmen zur Effizienzverbesserung, die über die Optimierung des Ressourceneinsatzes sowie der Prozesse der verschiedenen Unternehmensaktivitäten - einschließlich der IV-Infrastrukturen - möglich werden. Den Schwerpunkt legt die Beratungsgruppe jedoch auf die Restrukturierung des Kosten-Managements sowie die Prüfung der Controlling-Wirksamkeit. Mittels standardisierter Verfahren ist Plaut in der Lage, in kurzer Zeit signifikante Aussagen über die Qualität der Planungs-, Informations-, und Steuerungssysteme der betreffenden Unternehmen zu liefern. Daraus ableiten lassen sich dann gegebenenfalls die erforderlichen Controlling-Methoden, -Prozesse und -Tools.

Die Beratungsgruppe Plaut, die weltweit bei einer großen Anzahl von Kunden Kostensenkungs- und Restrukturierungsmaßnahmen durchgeführt hat, stellte dabei fest, dass sich das Prozesskosten-Management als die effizienteste Form der dynamischen Geschäftsprozessverbesserung erwiesen hat. Damit lassen sich nicht nur die wertschöpfenden Unternehmensabläufe effizienter gestalten, sondern auch nichtwertschöpfende Arbeiten und Prozesse eliminieren.

Manfred Grotheer, bei Plaut verantwortlich für das Competence Center Controlling: "Wir wollen mit unserem Lösungsansatz vor allem den Unternehmen zur Seite stehen, die bei Controlling nicht nur an Overheads denken, sondern die damit auch Kostenmanagement und eine nachhaltige Kostenstrategie verbinden wollen." Dass dies auch im Baukastenprinzip möglich ist, macht das Plaut-Package "Kostenstrategie" zusätzlich attraktiv. Es sieht die Erarbeitung eines detaillierten Schwachstellen-Katalogs mit einem Potenzial- und Umsetzungskonzept sowie einen Maßnahmenkatalog vor. Eine sichere Basis für darauf aufbauende folgende Kosten-Managemententscheidungen.



Web: http://www.plaut.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sabine von der Heyde, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 511 Wörter, 4544 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Plaut AG lesen:

Plaut AG | 19.05.2010

Plaut Aktiengesellschaft: Bericht von der Hauptversammlung am 17.05.2010

Bericht von der Hauptversammlung zum Ergebnis 2009 Laut Bericht des Vorstands an die Hauptversammlung am 17.5. 2010 in Wien ist das Umsatzergebnis umso beachtlicher, als die Auswirkungen der Wirtschaftskrise regional sehr unterschiedlich waren und d...
PLAUT AG | 28.10.2009

Plaut Aktiengesellschaft: Gute Ergebnisse im dritten Quartal

Wien, 28. Oktober 2009. - Die im Frankfurter Börsensegment General Standard notierte Plaut Aktiengesellschaft (PUT2; ISIN: AT0000A02Z18; WKN: A0LCDP) gibt die konsolidierten Zahlen für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2009 bekannt: Umsatz: 6...
Plaut AG | 27.05.2009

Plaut AG: Hauptversammlung sieht Ziele von 2008 erreicht bzw. überschritten

Wien/München, 27. Mai 2009. - Die im Frankfurter Börsensegment General Standard notierte Plaut Aktiengesellschaft (PUT2; ISIN: AT0000A02Z18; WKN: A0LCDP) konnte auf der diesjährigen Hauptversammlung die Erreichung aller strategischen und operative...