info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
INRANGE Technologies GmbH |

INRANGE liefert IN-VSN Advanced Storage Networking Services aus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Hoher Komfort bei der Erweiterung von Speichernetzwerken


Die INRANGE Technologies GmbH, führender Anbieter von skalierbaren Lösungen für Speichernetzwerke (SAN), baut seine Produktpalette weiter aus. Neu im Portfolio: IN-VSN Advanced Storage Networking Services. Dabei handelt es sich um ein Softwarepaket, das zur Erleichterung des Daten- und Netzwerkmanagements beitragen und den Aufbau interoperabler, hochskalierbarer SANs unterstützen soll.

Presseinformation 09-02
28. Februar 2002

Hoher Komfort bei der Erweiterung von Speichernetzwerken

INRANGE liefert IN-VSN Advanced Storage Networking Services aus

Die INRANGE Technologies GmbH, führender Anbieter von skalierbaren Lösungen für Speichernetzwerke (SAN), baut seine Produktpalette weiter aus. Neu im Portfolio: IN-VSN Advanced Storage Networking Services. Dabei handelt es sich um ein Softwarepaket, das zur Erleichterung des Daten- und Netzwerkmanagements beitragen und den Aufbau interoperabler, hochskalierbarer SANs unterstützen soll.

Angesichts des zunehmenden Speichervolumens wird es immer wichtiger, das Netzwerkwachstum zu steuern und unter Kontrolle zu halten. „Unsere Kunden verlangen nach einfachen Lösungen“, erläutert Peter Weil, Vice President EMEA von INRANGE in München. „Ständige Wechsel in der Netzwerkkonstellation sowie teure Unterbrechungen während der Netzwerkexpansion sind von Anwendern kaum hinzunehmen. Mit den IN-VSN Advanced Storage Networking Services wollen wir deshalb eine überzeugende Alternative anbieten.”

IN-VSN, die Virtual Storage Networking Architektur von INRANGE, besteht aus einer Hardware-Layer sowie intelligenten Software Services, die dazu beitragen, Daten von der Speicherquelle an jeden beliebigen Ort zu übertragen und so die Entstehung heterogener SANs unterstützen. Indem sie die Komplexität der Netzwerkspeicher deutlich verringern, tragen IN-VSN-Produkte und -Services entscheidend zur Senkung der Gesamtkosten (TCO) bei. Das unterstreichen auch die neuen IN-VSN Advanced Storage Networking Services, denen ein offenes Speichernetzwerk-API (SN-API, auch „Snappy“ genannt) zugrunde liegt. Mit den vier Modulen ClearVSN, ExtendedVSN, PerformanceVSN sowie SecureVSN adressieren sie wichtige Anforderungen von Speichernetzwerken.

Während ClearVSN IT-Managern einen detaillierten Überblick über ihr Netzwerk liefert und in einer Vorschau zeigt, was durch Veränderungen bewirkt wird, noch bevor sie durchgeführt werden, können die Verantwortlichen unter Zuhilfenahme von ExtendedVSN die Portkapazität des FC/9000-Directors online von 24 auf 256 erhöhen und so ihre Netzwerkerweiterung komfortabel und unterbrechungsfrei vornehmen. Eine wichtige Unterstützung zur Netzwerküberwachung offeriert PerformanceVSN. Das Modul steuert auf der Applikationsebene historische und realtime Statistiken, die erforderlich sind, um offene Systeme und FICON Speichernetzwerke angemessen überwachen zu können. Schließlich trägt SecureVSN entscheidend dazu bei, den User-Zutritt ins Netzwerk zu kontrollieren und das Netzwerk-Management abzusichern.

„Um ein Netzwerk skalieren zu können, muss man besonderen Wert auf Interoperabilität und professionelles Management legen“, so Steve Duplessie, Gründer und Senior Analyst der Enterprise Storage Group. Diese beiden Voraussetzungen hat INRANGE nun geschaffen. „Ein solch hohes Niveau an offenem Support haben wir jenseits des Ethernet noch nicht gesehen, aber es kommt zur richtigen Zeit“, argumentiert Duplessie. „Würden die Wettbewerber INRANGE folgen, wäre den Anwendern sehr geholfen.“

INRANGE
INRANGE Technologies (NASDAQ: INRG) ist einer der weltweit führenden Anbieter von High-Speed Connectivity- und Infrastruktur-Management-Lösungen für Speicher- und Kommunikationsnetzwerke. Das Unternehmen ist eine 90 prozentige Tochter der SPX Corp. Der Hauptsitz von INRANGE Technologies befindet sich in Lumberton, USA.

INRANGE Technologies ist weltweit in mehr als 50 Ländern mit eigenen Niederlassungen, Vertretern und Distributoren präsent. In Europa ist das Unternehmen in Deutschland, Schweiz, Italien, Frankreich, Belgien und England mit eigenen Niederlassungen vertreten. Die Europazentrale befindet sich in München, weitere Niederlassungen in Deutschland sind in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover und in Stuttgart.

Die IN-VSN Produktfamilie von INRANGE bietet durchgängige „End-to-End“-Solutions für die standortunabhängige Anbindung von geschäftskritischen Storage Area Networks (SANs) über unbegrenzte Entfernungen. Das Produktportfolio umfasst Fibre Channel / ESCON Directoren, Fibre Channel Switches und HBAs sowie DWDMs und Produkte für die Anbindung von SANs über WAN, die die Verlängerung von Speichernetzwerken über die traditionellen geografischen Grenzen hinaus ermöglichen.

INRANGE erzielte im Jahr 2001 mit rund 900 Mitarbeitern einen weltweiten Umsatz von 260,9 Millionen US-Dollar. Zu den Kunden gehören Unternehmen mit Großrechenzentren, insbesondere Banken, Behörden, Versicherungen, Industrieunternehmen und EDV-Dienstleister, in Deutschland u.a. Deutsche Bank, Commerzbank, Landesgirokasse, EZB, West LB, Allianz, BMW, Siemens, Amadeus, Info AG, Colt, VIAG Interkom und T-Mobil.

Weitere Informationen sind unter www.INRANGE.com abrufbar


Bei Veröffentlichung bitte Beleg – DANKE!


Pressekontakt:
Marketing Communications
Ingrid Vos
Oberdorfenerstraße 13a
84405 Dorfen b. München
Tel. 08081-95 97 72
Fax 08081-95 97 73
ivos@markcom.de

Weitere Informationen:
INRANGE Technologies GmbH
Christine Schmidt
Martin-Kollar-Straße 15
81829 München
Tel. 089-427 411-24 oder 0170-3372294
Fax 089-427 411-99
Christine.Schmidt@INRANGE.com


Web: http://www.INRANGE.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anna Jensen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 614 Wörter, 5301 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von INRANGE Technologies GmbH lesen:

INRANGE Technologies GmbH | 11.06.2003

Gartner zeichnet CNT als Visionär im Markt für Speicher-Services aus

Mit der Klassifizierung als Visionär unterstreicht Gartner die hohe Kompetenz und Erfahrung von CNT in der Planung sowie Realisierung von heterogenen, lokalen oder remote Speichernetzwerken. Sie tragen entscheidend dazu bei, dass Anwenderun...
INRANGE Technologies GmbH | 10.06.2003

CNT präsentiert weltweit ersten FC/FICON Director mit WAN- und MAN-Funktionalitäten

Der FC/9000 Director ist eine „core-to-edge-to-anywhere“-Lösung, die mittels Hochgeschwindigkeits-Schnittstellen so genannte „Langstrecken“-Appli­­­­­ka­tionen unterstützt und das über jede beliebige Entfernung hinweg. Die zusätzliche U...
INRANGE Technologies GmbH | 08.05.2003

Storage Networking World Europe 2003 in Cannes: Im Interoperability Lab präsentiert INRANGE neue SAN-Management-Lösungen

Angesichts des zunehmenden Speicherbedarfs darf der Informationsfluss zwischen heterogenen und geografisch verteilten Standorten nicht ins Stocken geraten. Zugleich sollte die technologische Basis aber auch künftige Entwicklungen unterstützen. Dies...