info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
HRworks GmbH |

HRworks mit Lösung für die Sachmittelverwaltung auf der Messe Personal in Stuttgart

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


(Freiburg, 27.02.2008) Das auf Lösungen zur Optimierung von Personalprozessen spezialisierte Softwarehaus HRworks GmbH wird auf der Messe „Personal in Stuttgart“ vom 09. bis 10. April 2008 sein innovatives Leistungsangebot präsentieren. Erstmals werden dabei neue Funktionen der Sachmittelverwaltung einer breiten Fachöffentlichkeit vorgestellt.

Mittels der Sachmittelverwaltung von HRworks werden Leihgaben verwaltet, die ein Unternehmen seinen Mitarbeitern zur Verfügung stellt. Dazu gehören PC, Dienstwagen, technische Geräte wie Laptop, Handy, oder Handheld, aber auch immaterielle Güter wie Softwarelizenzen, Vollmachten und Richtlinien. Auch die Vergabe von Verträgen, Warenmustern und Arbeitskleidung oder die Reservierung von Konferenzräumen kann mit Hilfe von HRworks einfach und sicher verwaltet werden. Die Lösung stellt mehrere klassische Sachmittelarten vordefiniert zur Verfügung, darüber hinaus können bedarfsweise weitere Sachmittelarten per Knopfdruck konfiguriert werden. Wie alle Funktionen von HRworks verfügt die Sachmittelverwaltung über einen konfigurierbaren Workflow, der den geordneten Ablauf einer Leihgabe vom Antrag bis zur Rückgabe ermöglicht.

Die neuen Funktionen der Lösung umfassen beispielsweise eine Historisierung der Sachmittel, so dass jederzeit auf einen Blick erkennbar ist, wer wie lange ein Sachmittel im Besitz hatte. Zum Ziel einer höheren Transparenz tragen auch Sachmittelprotokolle und unterschiedliche Berichtsformen sowie Aus- und Rückgabequittungen bei. Gleichzeitig haben die Mitarbeiter in der neuen Version von HRworks die Möglichkeit, über verschiedene Suchmöglichkeiten in den Sachmitteln zu recherchieren.

„Es wird damit ein Optimum an Übersichtlichkeit geschaffen, weil jederzeit auf Knopfdruck darstellbar ist, welcher Mitarbeiter welches Sachmittel seit wann im Einsatz hat“, erläutert die HRworks-Gesellschafterin Sabine Knöfel die einzigartige Ausrichtung der Lösung. „Effizienter lässt sich die Sachmittelverwaltung nicht gestalten, da der Kommunikationsaufwand auf ein Minimum reduziert wird und die bei herkömmlichen Verfahren oft beträchtlichen Verluste vermieden werden“, beschreibt sie die positiven Effekte durch den deutlichen Zugewinn an Transparenz.

Über HRworks GmbH
Das Freiburger Softwarehaus HRworks GmbH ist mit HRworks seit 1998 online. Mittlerweile nutzen über 500 Kunden wie z.B. Strenesse, McDonalds, Honda, Warner Music Group, Mexx oder Rabobank den Service, der nach dem Prinzip des Software as a Service (SaaS) angeboten wird. HRworks strukturiert die Geschäftprozesse der Mitarbeiter im Unternehmen auf einen konfigurierbaren, optimalen Workflow. Vorgänge, die den Mitarbeiter betreffen, wie etwa Reisekostenabrechnung oder Urlaubsplanung, werden vereinfacht und somit Kosten und Durchlaufzeiten reduziert. Nach dem Prinzip des Employee Self Service (ESS) bedient sich der Mitarbeiter zu jeder Zeit und an jedem Ort online am System. Er hat dabei nur auf die Daten Zugriff, die für seine Arbeit relevant sind. Somit nimmt jeder Mitarbeiter gemäß seiner Rolle im Unternehmen am System teil und trägt dabei die Verantwortung für einen Teil seiner eigenen Daten.

Weitere Informationen
HRworks GmbH
Basler Landstr. 8
79111 Freiburg
Tel.: 0761 / 47954 - 0
kontakt@hrworks.de
www.hrworks.de


Agentur Denkfabrik
Bernhard Dühr
Pastoratstraße 6, 50354 Hürth
Tel.: 02233 / 6117 - 75
duehr.denkfabrik@meetbiz.de
www.agentur-denkfabrik.de


Web: http://www.hrworks.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernhard Dühr, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 427 Wörter, 3494 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von HRworks GmbH lesen:

HRworks GmbH | 18.04.2008

HRworks auf der ReWeCo

(Freiburg, 18.04.2008) Das Reisekostenmanagement steht aufgrund sinkender Budgets und eines verstärkten Kostenbewusstseins zunehmend im Blick des Controllings. Dies verlangt durchgängig transparente Prozesse mit validen Daten, wie sie papierbasiert...
HRworks GmbH | 09.01.2008

Personalabteilungen sind auf das neue Reisekostenrecht nur selten vorbereitet

(Freiburg, 09.01.2008) Obwohl das seit Anfang des Jahres gültige neue Reisekostenrecht des Bundesfinanzministeriums eine Menge unangenehme Auswirkungen für die Geschäftsreisenden hat, sind die Personalabteilungen auf die Veränderungen kaum vorber...
HRworks GmbH | 06.12.2007

Neue Reisekostenrichtline: Weniger Spesen für Berater und Außendienstler

(Freiburg, 06.12.2007) Die ab 2008 gültigen neuen Reisekostenrichtlinien des Bundesfinanzministeriums haben unangenehme Auswirkungen für die Geschäftsreisenden. Sie erzeugen nicht nur einen deutlich höheren Abrechnungsaufwand, sondern den Mitarbe...