info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
capella-software |

capella-software mit zwei Neuerscheinungen auf der Musikmesse Frankfurt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


capella-software, Deutschlands größter Musiksoftware-Entwickler, stellt mit capella professionell 2008 und capella playAlong 2.5 gleich zwei Neuer¬scheinungen auf der diesjährigen Musikmesse vor. Ebenfalls mit auf der Messe: capella-scan 6.1 und tonica 8.0, zwei echte Klassiker aus der capella-software-Schmiede. Zu sehen auf der Musikmesse Frankfurt vom 12. bis 15.03.2008 in Halle 3.1, Gang C, Stand 21.

capella professionell 2008.
Längst schon Standard unter den Notensatzprogrammen, überzeugt capella professionell 2008 mit vielen neuen Funktionen, die beim Vorspielen für eine deutlich bessere Klangqualität sorgen. Mit dem Programm können Anfänger wie versierte Experten ihre Noten über die Tastatur des Computers, über ein angeschlossenes Keyboard, per Mausklick oder über MIDI-Import in die Partitur eingeben. Ein erweiteter Partiturassistent, freie Tempowahl und verbesserte Exportfunktionen (MIDI-Export und Webseiten-Export) gehören zu den wesentlichen Neuerungen. Darüber hinaus haben die Entwickler der capella-software-Schmiede zahlreiche Detailverbesserungen vorgenommen, die die Arbeit mit capella professionell 2008 noch komfortabler gestalten. So kann der User mittels des neuen Klangmoduls capella-tune das Klangbild nach seinem persönlichen Geschmack gestalten. Zudem stellt capella-tune eine optimale Verbindung zu capella Vienna orchestra sowie zu Sample-Bibliotheken anderer Anbieter dar. Vom Studiosound bis zum Kathedralen-Klang ist somit alles möglich.

capella playAlong 2.5
In nur wenigen Schritten erstellt capella playAlong 2.5 aus allen capella-, MIDI- oder MusicXML-Dateien Audio-CDs zum Mitspielen bzw. Mitsingen. Welche Stimme dabei weggelassen, hervorgehoben oder abgesenkt werden soll, entscheidet der Musiker. So entstehen maßgeschneiderte Übe-CDs für den Chor, das Schulorchester oder für zu Hause. In der neu erschienenen Version 2.5 bietet capella playAlong seinen Nutzern jetzt auch die Möglichkeit, Klangbibliotheken und virtuelle Effektgeräte für Hall einzubinden. In Verbindung mit dem capella Vienna Orchestra entstehen so Klänge in der Qualität eines echten Orchesters. Aber auch die Sound Library-Ansteuerung von Drittanbietern ist über eine DXI-Schnittstelle möglich. Zudem wurde dem Programm ein Hallwerkzeug spendiert.

Neben der Vorstellung der Produktneuheiten gibt capella-software auf der Musikmesse interessierten Besuchern Einführungen in die bewährten Programme capella-scan und tonica:

capella-scan 6.1
Bisher war es bereits möglich, mit capella-scan mühelos Noten, Liedtexte, Überschriften und Spielanweisungen zu identifizieren und zu scannen, Vorlagen zu transponieren oder aus einer gedruckten Partitur Stimmauszüge herzustellen. Jetzt können auch gebrochene Notenlinien erkannt oder mit der Maus nachgezogen werden. Dies ist besonders hilfreich, wenn man schlechte Kopien einscannen will. Auch an die häufig zu großen Vorlagen wurde gedacht. Mit capella-scan 6.1 können Noten im Querformat eingescannt und abgeschnittene Systeme mühelos zusammengebaut werden. Die Texterkennung ist ganz auf die Bedürfnisse von Musikern zugeschnitten. Auch der Datenimport ist mit capella-scan 6.1 völlig problemlos. Die praktische Musiksoftware ermöglicht es, PDF-Dateien, PostScript-Dateien, Metafiles und weitere Grafikformate zu übernehmen, ohne das Blatt auszudrucken und neu einzuscannen.

tonica 8.0
Die Komponiersoftware tonica verfügt seit der neuesten Version 8.0 neben den bekannten Features, dem vierstimmigen Komponieren, der Kadenz-Automatik und der Präludien-Funktion, nun auch über die Möglichkeit Kanons zu komponieren. Zu jeder beliebigen Melodie kann tonica auf Knopfdruck drei- oder vierstimmige Kanons erstellen. Das Repertoire beinhaltet in der erweiterten Version tonica plus neben Kanons im Oktavabstand auch Kanons in beliebigen Intervallen, sowie Spiegel- und Krebskanons; auch eine Mischung daraus ist möglich. In der plus-Version können außerdem die Stimmen-Umfänge für bestimmte Ensembles festgelegt werden. Zudem verfügt die neueste Version über ein erweitertes Harmoniemodell mit echter Jazz-Harmonik (Berkeley-Standard).

Zu sehen auf der Musikmesse Frankfurt vom 12. bis 15.03.2008 in Halle 3.1, Gang C, Stand 21. Mehr Informationen, kostenlose Demoversionen und Online-Kauf unter www.capella.de


Mehr Informationen, kostenlose Demoversionen und Online-Kauf unter www.capella.de
capella-software GmbH
An der Söhrebahn 4
34320 Söhrewald
Tel. +49 5608-3923
Fax +49 5608-4651
www.capella.de
info@capella.de


Pressekontakt
ARIADNE MedienAgentur
Sandra Appel
Kiefernweg 13
76149 Karlsruhe
Tel. +49 721-9703023
Fax +49 721-788370
www.ariadne-medienagentur.de
sappel@ariadne.de


Firmenportrait:
Seit 2 Jahrzehnten setzt die capella-software GmbH, Deutschlands größter Musiksoftware-Entwickler mit Sitz im nordhessischen Söhrewald, mit ihren Innovationen weltweit Standards im Bereich seriöser Musiksoftware. Ob Notensatz, Scan-Programm, Studio-Software, Lernprogramm oder Partiturbibliothek: Der direkte Kontakt zum Markt und zu den Kunden hat zu einem umfangreichen Angebot geführt, das den Anwender professionell und effizient bei seiner Arbeit unterstützt.



Web: http://www.capella.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandra Appel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 562 Wörter, 4831 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema