info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Communology GmbH |

Communology zeigt den Standort von Freunden auf der Handyversion von Google Maps

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Location Based Services waren eines der heißen Themen auf dem Mobile World Congress in Barcelona und versprechen auch auf der CeBIT für Furore zu sorgen. Dabei war in Barcelona ein Trend zu beobachten, der weniger mit ausgefeilten GPS-basierten (Global Positioning System) Navigationssystemen und mobilen Routenplanern zu tun hat. Es geht vielmehr um das einfache Bedürfnis zu erfahren, wo sich Freunde gerade befinden. Buddy-Localizaton wird ein wichtiges Element bei mobilen Web 2.0-Services wie Instant Messaging (IM) und Social Networking.

Köln, den 28. Februar 2008: Communology, ein Anbieter von Lösungen für mobile Anwendungen mit Sitz in Köln, bringt mit der Funktion Geo-Tagging ein neues Feature für seine bewährte Instant Messaging-Plattform Mobile CIM auf den Markt: die Buddy-Localization. Damit ist es möglich, Instant Messaging-Kontakte, so genannte Buddies, auf Google Maps Mobile oder anderen Kartendiensten zu orten. Der User erhält einen Überblick über die aktuellen Standorte seiner Freunde und Kollegen auf der ganzen Welt oder kann die Position eines bestimmten Buddies auf einer Straßenkarte sehen – etwa, um sich in der Innenstadt spontan zu verabreden. Dafür sind nicht unbedingt GPS-fähige Handys nötig. Der Standort kann auch anhand der Funkzelle ermittelt werden, in die sich das jeweilige Handy eingebucht hat.

“Mit der Standortinformation gewinnt der Begriff ‚Presence Information’ beim mobilen Instant Messaging eine ganz neue Dimension“, so Thomas Kähler, CEO von Communology. „Der User sieht nicht nur, welche Budddies online sind und ob sie kommunizieren möchten, sondern auch, wo sie sich befinden.“

Mit Mobile CIM von Communology können Mobilfunkunternehmen ihren Kunden sehr einfach individuell gestaltete IM-Dienste anbieten, ohne eigene Plattformen aufbauen zu müssen. Mobile CIM bietet Kontaktlisten mit Präsenzstatus, Gruppenkommunikation und Chat Rooms, Anrufen der Kontakte, Adressbuch­integration und Mobile Werbung. Die Plattform unterstützt die gängigen IM-Standards und hat sich bereits bei mehreren Mobilfunkunternehmen auf der ganzen Welt bewährt. Mobilfunkausrüster wie Nokia Siemens Networks setzen Mobile CIM von Communology ein, z. B. bei der Telkomsel, dem führenden Netzbetreiber in Indonesien mit 44 Mio. Mobilfunkteilnehmern.



Geo-Tagging kennen viele Nutzer z. B. von den Fotos von Google Maps. Zum Schnappschuss werden die Koordinaten als Metadaten hinterlegt. So kann auf einer Karte dargestellt werden, wo das Foto aufgenommen wurde. Funkzellen- oder satellitenbasierte (GPS) Standortinformationen sind Grundlage für das so genannte mobile Geo-Tagging. Die Koordinaten von Mobilfunkgeräten können, das Einverständnis des Nutzers vorausgesetzt, (per­mission based) als Metadaten gespeichert, von Diensteanbietern genutzt und auf allen möglichen Karten dargestellt werden. Damit sind vielfältige Services, so auch Buddy-Localization, möglich. Standortbezogene Services wie „Wo ist der nächste Bankautomat, wo die nächste Toilette usw.“ sind genauso möglich wie Location Based Advertising und andere kommerzielle Anwendungen. Geo-Tagging kommt bei Communology auch bei der Plattform Mobile Mash-Up zum Einsatz, die unter anderem Web 2.0-Features wie Photo Blogging und Social Networking-Tools bietet.

Über Communology
Communology ist ein weltweit operierender Spezialanbieter im Bereich multimedialer Mobilfunkanwendungen. Das 2001 gegründete Unternehmen ist mit seinen Entwicklungs- und Testteams ein Pionier in der Realisierung mobiler Applikationen. Hierfür ist Communology seit 2003 EN ISO 9001:2000 zertifiziert. Das Unternehmen stellt Plattformen für die einfache Realisierung anspruchsvoller Anwendungen bereit, die individuell an die Kundenwünsche anpassbar sind. Darüber hinaus bietet Communology Testumgebungen und Services für die Mobilfunkindustrie zur Qualitätssicherung der Handysoftware an. Zu den Kunden von Communology zählen AT&T, T-Mobile, Vodafone, Nokia und Sony Ericsson.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.communology.com

Pressekontakt
Communology GmbH
Werner Seitz
Director Sales & Marketing
Im Mediapark 5b
50670 Köln
Tel: +49 221 35559-520
Fax: +49 221 35559-599
werner.seitz@communology.com
www.communology.com


unicat communications
Marten Böttcher
Gabi Eckart & Anja Seubert GbR
Alois-Gilg-Weg 7, D - 81373 Muenchen
Fon: +49-(0)89-743452-14
Fax: +49-(0)89-743452-52
E-Mail: Marten.Boettcher@unicat-communications.de
www.unicat-communications.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marten Böttcher, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 489 Wörter, 4009 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Communology GmbH lesen:

Communology GmbH | 24.03.2011

Communology und Klausner Technologies unterzeichnen weltweite Vereinbarung über Visual Voicemail-Patentlizenzen

Köln und New York, 24. März 2011: Klausner Technologies, Inc. und Communology geben eine geografische Erweiterung ihrer Patentvereinbarung im Bereich Visual Voicemail (VVM) bekannt. Diese gilt nun über Europa hinaus auch für Nordamerika. Communol...
Communology GmbH | 01.02.2011

Mobile World: Communology Visual Voicemail nun auch für Windows Phone 7 und Blackberry

Köln, 01. Februar 2011: Communology setzt auf dem diesjährigen Mobile World Congress (14.- 17. Februar, Fira de Barcelona, Stand 2B68, Halle 2) den Schwerpunkt auf Visual Voicemail (VVM). Das auf Mobilfunk-Applikationen (Apps) spezialisierte Köln...
Communology GmbH | 23.11.2010

VZ bietet als erstes Social Network in Deutschland eine App für Windows Phone 7. Entwickelt wurde die mobile App von Communology

Köln/Berlin, 23. November 2010: Die VZ-Netzwerke bieten als erstes deutsches soziales Netzwerk eine mobile Anwendung (App) für das neue Betriebssystem Windows Phone 7 von Microsoft an. VZ-Nutzer können die kostenlose App ab sofort im Windows Marke...