info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Qlogic |

SANbox2-Switch von QLogic schlägt im Produkttest Lösungen der Mitbewerber aus dem Rennen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Einziger Switch, der von unabhängigem Institut durchgeführten Vergleichstest erfolgreich standhält und tatsächlich 2 Gigabit pro Sekunde bietet


GUILDFORD, 28. Februar 2002. Die QLogic Corporation bietet zur Zeit als einziger Hersteller am Markt einen Fibre Channel-Switch an, der tatsächlich eine Übertragungsgeschwindigkeit von 2 Gigabit pro Sekunde unterstützt. Dies ist das Ergebnis eines Vergleichstests, den die Network Test Labs im Auftrag der Online-Ressource Lightreading durchführten. Teilnehmen konnten alle Anbieter von 2 GBit/s-Switch-Produkten, allerdings war nur QLogic dazu in der Lage, eine Komponente zu Testzwecken zur Verfügung zu stellen. Die Ergebnisse, welche die Leistung der 2 GBit/s Fibre Channel-Technologie von QLogic von unabhängiger Seite bestätigen, wurden am 17. Januar 2002 unter dem Titel "Two Gigabits, One Vendor" veröffentlicht und sind einschließlich der detaillierten Testresultate unter folgender Web-Adresse abrufbar: http://www.lightreading.com/document.asp?site=lightreading&doc_id=10629&page_number=1.

David Newman, President Network Test, äußerte sich wie folgt zu den Resultaten: "Ganz abgesehen von den guten Werten, welche die QLogic-Lösung im Test erzielte, verdient der Hersteller enorme Hochachtung dafür, seinen Switch für diesen, von unabhängiger Seite durchgeführten, öffentlichen Produktvergleich zur Verfügung zu stellen. Erfreulicherweise unterstützt der SANbox2 tatsächlich eine Übertragungsgeschwindigkeit von 2 Gigabit pro Sekunde. Sämtliche anderen Hersteller kommen hier nicht mit. Anderes gilt erst, wenn sie dies ebenso in einem von unabhängiger Seite durchgeführten Test beweisen können."


QLogic-Switch schneidet bei Datendurchsatz und Übermittlungsgeschwindigkeit hervorragend ab


Die Network Lab Tests prüften den SANbox2-Switch auf Herz und Nieren. Dabei standen Datendurchsatzrate, gebotene Übermittlungsgeschwindigkeit, Latenzzeiten (hierunter wird die Verzögerungszeit verstanden, die ein Datenpaket vor der Weiterleitung in einem Netzwerkgerät verbleibt) und Jitter (Schwankungen fixierter Zeitpunkte) im Mittelpunkt der Betrachtungen. Zur Messung der Werte verwendeten die Tester einen SmartBits Analyzer von Spirent. Des weiteren ermittelten die Network Test-Verantwortlichen Failover-Zeiten, die Kontrolle von Datenengpässen und den Umgang des Switches mit Many-to-one- und Many-to-few-Verkehrsmustern. In allen Kategorien erzielte das SANbox2-Produkt von QLogic beste Ergebnisse, bei den Latenzzeiten sogar herausragende Werte.

"Auch beim Test sehr großer Datenübertragungsblöcke betrug die höchste durchschnittlich gemessene Latzenzeit nicht mehr als 600 Nanosekunden. Und auch die unter Berücksichtigung des schlimmsten annehmbaren Falls ermittelten Werte schlugen wirklich alles was wir jemals bei vorhergehenden Tests anderer Hochgeschwindigkeits-Technologien verzeichnet haben," so Newman. "Bei der Übermittlung von Daten über einen einzigen Switch betrug die durchschnittliche Latenzzeit nur 400 Nanosekunden. (Das ist unwahrscheinlich schnell). Ich möchte Ihnen dies an einem Beispiel erklären, auch wenn es sich hier um einen Vergleich von Äpfeln und Birnen handelt – allerdings einen sehr anschaulichen: Ein Kolibri schlägt pro Sekunde zwanzigmal mit den Flügeln – oder einmal alle 50 Millisekunden. Setzen wir die gemessene 400 Nanosekunden-Latenzzeit voraus, so kann ein QLogic-Switch in der Zeit, in der ein Kolibri nur einmal mit den Flügeln schlägt, 125.00 Datenblöcke übermitteln."

Newman bemerkte zudem, dass QLogic mit seinem 2 GBit/s Fibre Channel-Switch schon heute der Nachfrage von Großunternehmen, Filmstudios, die mit Streaming Digital Video arbeiten oder an der Wall Street beheimateten Finanzdienstleistern begegnet, die jede Nacht Terabytes an Daten zu Geschäftsstellen an anderen Standorten übertragen müssen.


Positive Resonanz auch von Analysten


David Hill, Research Director der Aberdeen Group, wies in einem im Rahmen der Testergebnisse von Lightreading veröffentlichten Zitat auf die hohe Qualität und die Bedeutung der von den Network Test Labs durchgeführten unabhängigen Untersuchung hin. "Unternehmen können voll und ganz auf die Resultate vertrauen. Denn es ist in jedem Fall sinnvoller, sich auf die in Tests ermittelten Ergebnisse zu verlassen, als auf die Marketing-Botschaften von Herstellern. Andere Anbieter von 2 GBit/s FC-Fabric-Switches sollten so schnell als möglich an diesem Programm teilnehmen, um ihre Glaubwürdigkeit ebenso unter Beweis zu stellen."

4.556 Zeichen mit durchschnittlich 100 Anschlägen (inklusive Leerzeichen) pro Zeile




Weitere Informationen


QLogic Corporation
Dominic Heath
Surrey Technology Centre, 40 Occam Road
UK-Guildford, Surrey GU2 5YG
Telefon: 0044-(0)148 32 95 825
E-Mail: dominc.heath@qlogic.com
www.qlogic.com

Billo PR GmbH

Marie-Christine Billo/Markus Henkel

Taunusstr. 43

D-65183 Wiesbaden

0049-(0)611 58 02 417

tina@billo-pr.com

www.billo-pr.com




Kurzprofil QLogic Corporation: Die 1985 gegründete und seit 1994 NASDAQ-notierte (Börsenkürzel: QLGC) QLogic Corporation ist nach eigener Aussage der einzige Hersteller, der ein durchgängiges Lösungsspektrum zum Aufbau übergreifender Storage Area Networks- (SAN) Infrastrukturen bereitstellt. Das Unternehmen bietet OEMs, VARs und Systemintegratoren, heute eine umfassende Palette an SAN-Infrastruktur-Komponenten an, deren Einsatz ihnen den Aufbau von Speichernetzwerken vereinfacht. Zum Lösungsspektrum zählt unter anderem ein vollständiges Angebot an Fibre-Channel-Switches, PCI-Host Bus Adapter (HBAs) sowie Silizium-basierende Controller und –Management-Chips für Systeme und Peripheriegeräte. Abgerundet wird die Produktpalette von dem QLogic Management-Software-Paket, das verschiedene Anwendungen zur Verwaltung von SANs umfasst. Die prämierten Produkte ermöglichen, das Daten von Speichergeräten über das Fabric hin zum Server übermittelt werden. Sie basieren auf allen bekannten Speichertechnologien einschließlich SCSI, iSCSI, InfiniBand und Fibre Channel. Über 200 OEM-Kunden (AMI, Compaq, Dell, EMC, Fujitsu, Hitachi, HP, IBM, INRANGE, Iwill, MIT Technology Corp., Quantum, Raidtec, Siemens, Sun, Unisys, XIOTech etc.) setzen bereits bei ihren Lösungen auf QLogic-Komponenten. Zur Zeit beschäftigt der seit 1999 im NASDAQ-100-Index sowie in den Forbes 500- und Business Week 200-Übersichten gelistete SAN-Spezialist weltweit mehr als 600 Mitarbeiter. Neben seinem Hauptsitz in Aliso Viejo im US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien ist QLogic mit weiteren Niederlassungen in London und Japan vertreten. Weitere Informationen können im Internet unter der folgenden Web-Adresse abgerufen werden: www.qlogic.com.


Kurzprofil Lightreading: Die Online-Informationquelle Lightreading befasst sich hauptsächlich mit optischen Netzwerktechnologien, deren Einsatz eine neue Internet-Ära einläutet und die Konvergenz von Telekommunikation und TV beschleunigt. Die Webseite und der Newsletter des Unternehmens richtet sich an Netzbetreiber, Hersteller und Investoren, die stets aktuelle und detaillierte Analysen zu neuen Entwicklungen als Grundlage für ihre Entscheidungsfindung benötigen. Ziel von Light Reading ist, Insiderwissen und Hintergrundberichte zu der optischen Netzwerkindustrie zu vermitteln und die Bedeutung von Entwicklungen zu untersuchen. Um dies zu erreichen, kombiniert die Online Ressource technisches Fachwissen mit umfassenden Analysen und Wirtschaftsnachrichten, aufbereitet von Top-Journalisten. LIght Reading Meldungen und Analysen sind unter der folgenden Webadresse abrufbar: www.lightreading.com.


Web: http:\www.qlogic.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kai Felgenhauer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 905 Wörter, 7573 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Qlogic lesen:

QLogic | 03.04.2009

QLogic baut Führungsrolle im Fibre-Channel-over-Ethernet-Markt aus

Mit der sofortigen Verfügbarkeit der neuen PCI-Express Converged-Network-Adapter (CNAs) baut die QLogic Corporation ihren Führungsanspruch in dem als Wachstumsmarkt angesehenen Fibre-Channel-over-Ethernet- (FCoE) Markt weiter aus. Die vier Modelle...
QLogic | 19.01.2009

SAN-Infrastrukturlösungen von QLogic auf der ITnT in Wien

Der QLogic-Partner TCplus Rechnersysteme GmbH präsentiert vom 27. bis zum 29. Januar 2009 auf der ITnT 2009 in Wien (Stand C1023, Halle C) aktuelle Produkte des Anbieters von Netzwerklösungen für den Aufbau leistungsstarker Speicherinfrastrukturen...
QLogic | 16.01.2009

Storage Router 6142 für EMCs CLARiiON AX 4-Replizierungslösung zertifiziert

Qlogics Storage Router 6142 ist für den Einsatz mit den Netzwerkspeichersystem EMC CLARiiON AX4 sowie der EMC MirrorView- und der EMC SAN Copy-Software zertifiziert. Das nach Abschluss umfassender Kompatibilitätstests von EMC vergebene Gütesiegel ...