info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bentley Systems |

Strategische Investition: Bentley Systems steigt bei Rebis ein

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Engineering-Software-Spezialist auf Wachstumskurs: Bentley wird größter Aktionär bei führendem Hersteller von Software für Anlagenbau


Der Engineering-Software-Spezialist Bentley Systems hat Aktien von Rebis erworben und hält damit die größte externe Beteiligung an einem der führenden Hersteller von Software für den Anlagenbau. Das gaben beide Unternehmen anlässlich der jährlichen Daratech-Konferenz „Plant Lifecycle Strategy“ in Houston, Texas, bekannt. Rebis-Lösungen basieren sowohl auf Bentleys MicroStation als auch auf der AutoCAD-Plattform von Autodesk, bereits ein langjähriger Rebis-Aktionär.

Im Rahmen der neuen Allianz wird Rebis die Engineering-Plattform MicroStation V8 von Bentley Systems in seine Lösungen integrieren und vertreiben. MicroStation V8 zeichnet sich durch seine Fähigkeit aus, sowohl MicroStation-DGN- als auch AutoCAD-DWG-Formate transparent aufzubereiten und Querverweise zu erstellen. Somit können in einem Engineering-Projekt beide Datenformate gemeinsam eingesetzt werden. Dieses Bundle mit MicroStation V8 ermöglicht Rebis erstmals, schlüsselfertige Design-Lösungen für den Anlagenbau anzubieten.

„Die strategische Investition in Rebis ist Teil unseres Wachstumsplans. Dabei ist der Ausbau unserer führenden Rolle als Anbieter von Planungssoftware im Anlagenbau einer der Schlüsselfaktoren“, sagt Greg Bentley, CEO von Bentley Systems. „Rebis verfügt über eine herausragende Produktlinie und erzielte unter CEO Dr. Jeffrey Hollings ein stabiles Umsatzwachstum und Profitabilität. Die Umsatzsteigerung um 15 Prozent im Jahr 2001 bei durchweg steigenden Gewinnmargen ist bemerkenswert und vergleichsweise selten bei Software-Unternehmen. Deshalb sind wir sehr zufrieden mit der Beteiligung an Rebis und erwarten ein noch schnelleres Umsatzwachstum in diesem Jahr.“

„Wir werden weiterhin unseren zahlreichen Autodesk-Kunden weltweit Prozess-Design-Lösungen bieten“, sagt Dr. Jeffrey Hollings, President und CEO von Rebis. „Zudem haben wir seit langem MicroStation-basierte Versionen unserer wichtigsten Produkte, die sich in Projekten jeder Größenordnung einsetzen lassen.“

„Die neue Allianz mit Bentley wird unsere Fähigkeit erweitern, leistungsstarke Lösungen für MicroStation-Anwender zu liefern. Das eröffnet Rebis einen beträchtlichen zusätzlichen Markt. Gemeinsam konzentrieren wir uns in Zukunft auf Entwicklungs-Lösungen für die Industrie, was unsere seit langem bestehende Beziehung zu Autodesk- oder AutoCAD-Anwendern nicht beeinträchtigen wird. Durch die Kooperation mit Autodesk und Bentley Systems werden wir unsere Produktlinien erweitern und Standards in der Interoperabilität der beiden Systeme setzen“, erklärt Hollings.

Darüber hinaus erwartet Rebis, dass Bentleys Engineering-Content-Management- und Content-Publishing-Server-Lösungen eine gemeinsame Basis für Anwender liefern, die mit beiden Umgebungen arbeiten. Rebis-Anwender werden Bentley-Server-Produkte nutzen können, um Engineering-Zeichnungen, die unter AutoCAD oder MicroStation erstellt wurden, zu verwalten und zu veröffentlichen. Somit lässt sich ein integrierter Workflow herstellen.

Sowohl Bentley als auch Rebis blicken auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück: Im neuen Ranking des amerikanischen IT-Marktforschungsunternehmens Daratech nimmt Bentley den zweiten, Rebis den vierten und Autodesk den fünften Rang unter den Herstellern von Anlagenbau-Software ein. Auch in der Daratech-Prognose für 2002 gehören Bentley und Rebis zu den Top-drei-Anbietern in diesem Sektor.

Während der daratechPLANT2002 haben Greg Bentley und Dr. Jeffrey Hollings die neue Allianz offiziell eingeläutet. Bentley und Hollings haben dabei den Support für Autodesk-Kunden zugesichert. Darüber hinaus werden beide Unternehmen gemeinsame Prioritäten und Programme entwickeln. Zu den wichtigsten Herausforderungen gehört die Vereinfachung des Datenaustauschs zwischen MicroStation- und AutoCAD-Umgebungen für Unternehmen, die mit Vorgänger-Versionen von MicroStation V8 arbeiten.

circa 3.400 Zeichen

Diesen Text können Sie vom Dr. Haffa & Partner Online-Service im WWW direkt auf Ihren Rechner laden: www.haffapartner.de.

Rebis, gemessen an der installierten Basis von über 65.000 Produkten der weltgrößte Hersteller von PC-Lösungen für Anlagenplanung, hat es sich zum Ziel gesetzt, Workgroup-Software höchster Qualität für Anlagenplanung und -management zu liefern. Rebis vertreibt Produkte sowohl für die konzeptuelle als auch die detaillierte Anlagenplanung sowie Systeme für die Verwaltung dieser Anlagen über deren volle Lebensdauer. Rebis bietet ein komplettes Paket integrierter Anwendungen für Planung und Analyse von Rohrsystemen, Strukturen, Elektroinstallationen und Instrumentierung, für die Analyse von Kräften an Rohrsystemen und von Fluidströmungen sowie ein Anlageninformationsmanagement.

Bentley Systems, Incorporated wurde 1984 gegründet. Das Unternehmen ist heute ein weltweit führender Software-Anbieter für die Planung, Konstruktion und den Betrieb von Gebäuden, Straßen, Fabrikanlagen sowie Energieversorgungs- und Telekommunikationsnetzwerken. Die Lösungen und Technologien von Bentley Systems werden von Architekten, Ingenieuren, Vermessungsingenieuren, Geologen, Baufirmen sowie Bauherren und Betreibern von Gebäuden und Anlagen eingesetzt. Mit seinen Lösungen MicroStation, ProjectBank sowie den Viecon-Technologien und -Services ist Bentley Systems Marktführer im Bereich Engineering, Construction und Operations (E/C/O).

Im Jahr 2000 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von über 190 Millionen US-Dollar. Mit mehr als 300.000 professionellen Anwendern in 20.000 Unternehmen und Organisationen spannt sich das Netz der Kunden von Bentley Systems über den gesamten Globus. Das Subskriptionsprogramm SELECT für Bentley-Technologien und Services wird von über 200.000 Anwendern genutzt.

Weitere Informationen:
Bentley Systems
Germany GmbH
Katharina Stein
Carl-Zeiss-Ring 3
D-85737 Ismaning
Fon +49 (0)89 / 96 24 32-0
Fax +49 (0)89 / 96 24 32-20
katharina.stein@bentley.nl
http://www.bentley.de

Agenturkontakt:
Dr. Haffa & Partner
Public Relations GmbH
Barbara Wankerl
Burgauerstraße 117
D-81929 München
Fon +49 (0)89 / 99 31 91-0
Fax +49 (0)89 / 99 31 91-99
Bentley@haffapartner.de
Http://www.haffapartner.de


Web: http://www.bentley.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Barbara Wankerl, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 733 Wörter, 6266 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bentley Systems lesen:

Bentley Systems | 23.04.2003

Bentley Systems und ESRI starten Initiative für Kompatibilität von AEC- und GIS-Applikationen

Bentley Systems und ESRI haben eine Initiative für mehr Kompatibilität zwischen Bentleys AEC-Lösungen (Architektur, Entwicklung, Konstruktion) und Geoinformationssystemen (GIS) von ESRI ins Leben gerufen. Im Rahmen dieser strategisch-technologisch...
Bentley Systems | 07.04.2003

DaimlerChrysler realisiert sein Projekt DMU Factory mit MicroStation V8 von Bentley Systems

Als einer der ersten deutschen Automobilhersteller setzt DaimlerChrysler die Idee der Digitalen Fabrik in die Tat um – und baut dafür auf MicroStation von Bentley Systems: Mit der führenden 3D-Engineering-Plattform wird der Konzern künftig alle F...
Bentley Systems | 19.03.2003

Anlagenbauer Dürr setzt bei CAD-Harmonisierungsprojekt auf Lösungen von Bentley Systems

Der Unternehmensbereich Paint Systems des Technologiekonzerns Dürr baut seine globale CAD-Struktur mit Lösungen von Bentley Systems aus. Der weltweit führende Hersteller von Lackieranlagen für die Automobilindustrie vereinheitlicht seine CAD-Appl...