info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Premiere Global Services |

Premiere Global Services: Umsatzanstieg um 15% auf 146,2 Millionen USD in Q4/2007

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


35%ige Erhöhung des Pro Forma Ergebnisses pro Aktie (verwässert) auf 0,23 USD im 4. Quartal


München, 4. März 2008 – Premiere Global Services, Inc. (NYSE: PGI), weltweit tätiger Anbieter von Kommunikationslösungen, präsentiert seine Finanzresultate für Q4/2007 sowie für das gesamte Geschäftsjahr 2007.

Der Gesamtumsatz, der im Vergleichsquartal des Vorjahres noch bei 127,1 Millionen USD lag, wurde in Q4/2007 um 15,1% auf 146,2 Millionen US-Dollar gesteigert. Das Betriebsergebnis lag bei 18,2 Millionen USD (gegenüber 6,4 Millionen USD in Q4/2006), der Nettogewinn belief sich dabei auf 9,8 Millionen USD (gegenüber 5,1 Millionen USD in Q4/2006), das Ergebnis pro Aktie (verwässert) auf 0,16 USD (gegenüber 0,08 USD in Q4/2006).
In Q4/2007 lag das Pro Forma Ergebnis pro Aktie (verwässert)*) bei 0,23 USD. In dieses Ergebnis sind auf Beteiligungsrechten basierende Vergütungen in Höhe von 2,7 Millionen USD ebenso wenig eingerechnet wie 4,4 Millionen USD Abschreibungen und andere kleinere Posten.
„Unser anhaltender Unternehmenserfolg wird unserer Meinung nach gestützt durch die wachsende Nachfrage nach unseren Kommunikationslösungen, die Unternehmen bei der Optimierung ihrer Geschäftsabläufe effektiv unterstützen“, so Boland T. Jones, Gründer, Chairman und CEO bei Premiere Global Services, Inc. „Die Dynamik unserer Geschäftsentwicklung bestärkt uns darin, dass unser PGi Communications Operating System ein allgemein im Markt bestehendes und wachsendes Bedürfnis bedient. Der Mehrwert, den wir mit unserer breit gefächerten Lösungssuite bieten, zeigt sich insbesondere, wenn wir mit Anbietern in Wettbewerb treten, die nur ein einziges Produkt vertreiben.“

Resultate in 2007
Belief sich der Gesamtumsatz 2006 noch auf 496,5 Millionen USD, vergrößerte er sich in 2007 um 12,7% auf 559,7 Millionen USD. Das Betriebsergebnis lag bei 61,5 Millionen USD (2006: 46,4 Millionen USD), der Nettogewinn bei 33,4 Millionen USD (2006: 25,5 Millionen USD), das Ergebnis pro Aktie (verwässert) bei 0,52 USD (2006: 0,37 USD). Das Pro Forma Ergebnis pro Aktie (verwässert)*) erreichte 2007 0,86 USD, was einem Wachstum von 26,5% gegenüber dem Vorjahr entspricht, als 0,68 USD zu verzeichnen waren.

Umsatzdetails
Der Umsatz bei Conferencing & Collaboration erhöhte sich um 28,7% auf 97,2 Millionen USD in Q4/2007. Im entsprechenden Vorjahresquartal hatte der Umsatz noch bei 75,5 Millionen USD gelegen. Der Umsatz bei Broadcast Fax Services erreichte in Q4/2007 18,0 Millionen USD, was einem Rückgang von 10,9% gegenüber den 20,2 Millionen USD im Vorjahresquartal entspricht.

Der Umsatzanstieg in den berichtspflichtigen Unternehmenssegmenten schlüsselt sich in Q4/2007 gegenüber dem entsprechenden Vergleichsquartal 2006 wie folgt nach Regionen auf:
• Nordamerika wächst um 11,8% von 81,3 Millionen USD auf 90,9 Millionen USD,
• Europa verzeichnet ein Plus von 22,6% und übertrifft mit 28,6 Millionen USD das Vorjahresresultat von 23,3 Millionen USD und
• Asien/Pazifik legt um 19,2% zu und übertrifft mit 26,8 Millionen USD die 22,5 Millionen USD aus 2006.

Bilanzausblick
Die nachfolgenden Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Prognosen von Premiere Global Services und entsprechen dem Kenntnisstand des 21. Februar 2008. Die Aussagen sind zukunftsgerichtet und geben Einschätzungen des Unternehmens wieder: Tatsächlich eintretende Ergebnisse können von ihnen wesentlich abweichen. Das Unternehmen übernimmt keinerlei Verpflichtung, irgendeine der in dieser Pressemeldung veröffentlichten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.
Eine die Prognosen betreffende Erörterung findet sich am Ende der Pressemeldung und in den bei der Securities & Exchange Commission eingereichten Dokumenten.

Premiere Global Services rechnet damit, dass das Umsatzwachstum 2008 über 10% liegen wird. Als Resultat erwarteter Effizienzsteigerungen aufgrund operativer Unternehmensinitiativen wird für 2008 gegenüber dem Vorjahr eine Zunahme der Bruttomargen prognostiziert. Das Ergebnis pro Aktie (verwässert) wird nach Unternehmensberechnungen dieses Jahr 20% höher liegen als 2007. Die Investitionsaufwendungen werden, gemessen am Gesamtumsatz, gegenüber dem Vorjahresniveau zurückgehen.

*) In Ergänzung zu den in Übereinstimmung mit GAAP konsolidierten Finanzaussagen haben wir die nachfolgenden Non-GAAP-Messgrößen für unsere Finanzperformance eingeführt: Pro Forma Betriebsergebnis, Pro Forma Nettogewinn und Pro Forma Ergebnis pro Aktie (verwässert). Das Management nutzt diese Messgrößen intern für eine Analyse der gegenwärtigen und zukünftigen Finanzentwicklung sowie für eine Ermittlung der Trends in der Unternehmensfinanzlage bzw. für eine Erfolgskontrolle der Geschäftstätigkeiten. Wir haben diese Informationen Investoren zugänglich gemacht, um sie bei aussagekräftigen Vergleichen vergangener, gegenwärtiger und zukünftiger Geschäftserfolge zu unterstützen und um für sie die Ergebnisse laufender Kerngeschäftstätigkeiten herauszustellen.
Bitte beachten Sie die unten verlinkte Tabelle bei der Kalkulation dieser Non-GAAP Messgrößen und bei ihrer Abgleichung mit den am ehesten vergleichbaren GAAP Kennzahlen. Diese Non-GAAP Messgrößen können substanziell von vergleichbaren oder ähnlich benannten Messgrößen anderer Unternehmen abweichen und sollten weder als Ersatz für die GAAP-Finanzkennzahlen des Unternehmenserfolges noch als diesen übergeordnet betrachtet werden.
Eine umfassende Auflistung relevanter Bilanzzahlen und Finanzdaten finden Sie unter: View Financial Data


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michael Widura, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 668 Wörter, 5291 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Premiere Global Services lesen:

Premiere Global Services | 02.09.2008

Premiere Global Services: Unabhängig vom Versandvolumen – eBilling bringt Einsparungen von über 85% gegenüber postalischem Rechnungsversand

München, 02. September 2008 – Eine von den beiden Wirtschaftsprofessoren Dr. Klaus Jamin und Dr. Edmund Raab geleitete Untersuchung des IQM e.V. München zum Thema eBilling und eMahnwesen belegt ein 85%-iges Einsparpotenzial des elektronischen gege...
Premiere Global Services | 07.08.2008

Harald Urban neuer Sales Manager für Communications & Conferencing Solutions bei Premiere Global Services (PGi)

Ob Green IT, Business Process Optimization, Time-to-Market, effektives Projektmanagement, Cost Cutting oder Arbeitsproduktivität – im Zeichen steigender Rohstoff- und Reisekosten ist Webconferencing nicht mehr aus der Unternehmenskommunikation wegz...
Premiere Global Services | 23.07.2008

Premiere Global Services (PGi) präsentiert Finanzergebnisse für Q2/2008: Umsatzsteigerung um 17% auf 161,6 Millionen USD

Der konsolidierte Netto-Umsatz wuchs um 17,1% auf 161,6 Millionen USD in Q2/2008, verglichen mit den 138 Millionen USD in Q2/2007. Das Betriebsergebnis lag in Q2/2008 bei 13,9 Millionen USD (gegenüber 11,2 Millionen USD in Q2/2007), der Nettogewinn ...