info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Datenphoenix |

Wenn Daten beschädigt sind, hilft Datenphoenix

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Berlin. Beschädigte Daten stellen für die Betroffenen häufig eine mittlere bis große Katastrophe dar – unabhängig davon, ob es sich um die fast fertig geschriebene Diplomarbeit, sensible Unternehmensdaten oder die persönlichen Hochzeitsfotos handelt.

Viele Daten sind von unschätzbarem und nicht zu messendem Wert, und ihr Verlust kann aus den unterschiedlichsten Gründen schwerwiegend sein. Wer sich mit diesem Schicksal nicht so einfach abfinden will oder kann, findet bei Datenphoenix in Berlin Hilfe vom Profi. Das innovative Unternehmen hat sich auf die Rettung und Wiederherstellung von Daten spezialisiert, und beschädigte oder defekte Speichermedien sind in den Händen der hoch qualifizierten Ingenieure bestens aufgehoben.

In eigenen S100 Reinraum-Laboratorien nehmen die Experten mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in der Datenrettungsbranche die eingeschickten Speichermedien genauestens unter die Lupe – egal ob Wechseldatenträger, 3,5“ Floppy Disk, Festplatte oder Multi-Disk Raid-System. Jährlich ereilen viele Tausend Hilferufe von internationalen Großkonzernen, Mittelständlern, staatlichen Institutionen oder Privatpersonen das Unternehmen, das als eines der wenigen dieser Branche ISO 9001 zertifiziert ist. Mit einem Erfahrungsschatz von mehreren Zehntausend Diagnosen, fachspezifischem Wissen, Routine und dem ausgeprägten Bewusstsein für die Sensibilität der jeweiligen Daten gelingt es Datenphoenix in mehr als 90 Prozent aller Fälle, die beschädigten Daten zu retten. Oftmals ist den Datenrettern aus Berlin auch dann eine erfolgreiche Rettung der Daten gelungen, wenn diese bereits von einem Mitbewerber als nicht wiederherstellbar abgeschrieben wurden.

Getreu dem Grundsatz „Effektive Lösungen zu kundenfreundlichen Preisen“ treten die Ingenieure von Datenphoenix zunächst vollkommen kostenfrei für den Kunden in Aktion. Nach Erhalt eines defekten Speichermediums klären die Experten innerhalb von 24 Stunden ab, ob und zu welchem Preis die Wiederherstellung der Daten möglich ist. Der Kunde bekommt anschließend einen Analysereport mit einem Festpreisangebot, das detailliert Auskunft über preisliche und zeitliche Faktoren gibt. Lehnt der Kunde das Angebot ab, erhält er seinen Datenträger kostenfrei zurück. Nimmt er das Angebot von Datenphoenix an, beginnen die Spezialisten sofort mit der Arbeit. Nach erfolgreicher Wiederherstellung der Daten werden diese per CD, DVD oder Festplatte an den Kunden zurückgeschickt.

Web: http://www.datenphoenix.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Manuel Fuchs, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 294 Wörter, 2229 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema