info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
REA Card GmbH |

REA T3 – drei Wege, ein Ziel

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Seit Einführung der ersten Kreditkarte verfolgen alle Entwicklungen im Bereich der bargeldlosen Bezahlsysteme das Ziel, größtmögliche Sicherheit mit maximaler Flexibilität beim bargeldlosen Bezahlen zu verbinden. REA Card kommt diesem Ziel mit ihrer neuen Terminal-Familie REA T3 nun ein ganzes Stück näher.
Spätestens im Jahr 2011 werden alle Geldkarten in Europa mit einem fälschungssicheren Prozessorchip (EMV) ausgestattet sein, mit dem Kartenbetrug der Vergangenheit angehört. Der Hybridkartenleser des REA T3 erlaubt jetzt schon das Auslesen von Magnetstreifen oder Chip in nur einem Vorgang - und das natürlich für alle wichtigen europäischen Kartensysteme von VISA, MASTERCARD und der Euro Alliance of Payment Schemes (EAPS).
Zusätzlich zum EMV-Chip wird auch das berührungslose Bezahlen per Nahfeldkommunikation (NFC) in absehbarer Zeit zu unserem Alltag gehören. Dank der kontaktlosen Transpondertechnologie (RFID) kann dann nicht nur die Geldkarte, sondern auch das Handy dazu genutzt werden, um buchstäblich »im Vorbeigehen« bargeldlos zu zahlen. Schon heute kann das REA T3 mit einem NFC-Modul aufgerüstet werden.

Mit den neuen Terminals der REA Card und den mobilen Lösungen der REA Mobile (www.rea-mobile.de) liefert REA zukunftsweisende Lösungen aus einer Hand, um die NFC-Technologie im Handel für Marketing-Maßnahmen und Kundenbindungsprogramme optimal zu nutzen.

Nähere Infos finden Sie hier:
› Broschüre zum REA T3 (REA Card)
› Mobiles Bezahlen per NFC (http://www.rea-mobile.de/news/paderborn_29_januar_2008)


Web: http://www.rea-card.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Larissa Hassenzahl, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 202 Wörter, 1570 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: REA Card GmbH

REA Card ist kompetenter Anbieter von Komplettlösungen bargeldloser Bezahlsysteme am Point-of-Sale. Über 20 Jahre Erfahrung als Zahlungsverkehrsdienstleister mit bereits 250.000 produzierten girocard-Terminals schaffen die Basis für das umfassende Produkt- und Serviceangebot. Heute betreut REA Card mehr als 21.000 Kunden, mit rund 25 Millionen Transaktionen jährlich.

In ihrer Produktpalette führt REA Card modernste stationäre und mobile Terminals. Diese zeichnen sich durch hochwertiges Design und speziell zugeschnittene Software aus, wodurch unterschiedlichste Kundenbedürfnisse erfüllt werden. Als Terminalhersteller verfügt REA Card über großes Know-how und bietet in den Bereichen Service und Wartung Kundenbetreuung höchster Qualität.

REA Card ist ein Teil der REA Systeme, die ca. 200 Mitarbeiter beschäftigt. Neben Deutschland ist REA Card mit Tochterunternehmen in Österreich und Polen vertreten.

Das Stammhaus des Unternehmens wurde vor über 30 Jahren gegründet und wird heute von der zweiten Generation der Gründerfamilie geführt. Firmensitz ist Mühltal (Rhein-Main-Gebiet).


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von REA Card GmbH lesen:

REA Card GmbH | 27.09.2010

DER Reisebüro:

In über 500 Filialen von DER Reisebüro wird zum bequemen Bezahlen nun eines der neuen ec-Terminals von REA Card, das REA T3 pro, installiert. Das Gerät entspricht vollständig dem aktuellen europäischen Standard, ist also EMV- und TA 7.0-fähig. ...
REA Card GmbH | 07.06.2010

Europa zahlt kontaktlos

Schon ab dem zweiten Halbjahr 2010 wird ein externer Leser im REA T3 terminalseitig kontaktlose Zahlungen ermöglichen. Und MasterCard bietet die passenden Karten dazu an, die »Master- Card PayPass« und die »Maestro PayPass«. Das Ganze funkti...
REA Card GmbH | 12.04.2010

Contactless & Mobile Payment auf dem EHI-Kongress 2010

Als eines der wichtigsten Branchenthemen des Jahres 2010 wird die Einführung des kontaktlosen Bezahlens auf dem diesjährigen EHI-Kongress für reichlich Gesprächsstoff sorgen. Auch REA Card wird das Thema aufgreifen, sowohl am eigenen Stand als au...