info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Materna GmbH |

Materna gewinnt e-Procurement-Projekt der Stadt Hamburg

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Hamburger Verwaltung kauft via Internet ein


Als erste deutsche Großstadt will die Freie und Hansestadt Hamburg künftig einen Teil ihrer Waren und Dienstleistungen über das Internet ausschreiben und beschaffen. Mit diesem Schritt soll die Verwaltung modernisiert sowie Zeit und Kosten gespart werden. Das Software-Unternehmen Materna GmbH hat jetzt gemeinsam mit der Healy Hudson AG den Zuschlag zur Erstellung einer e-Procurement-Lösung (elektronisches internetbasiertes Ausschreibungsverfahren) für die Finanzbehörde Hamburg gegenüber mehr als 60 Bewerbern gewonnen.

Materna übernimmt die Projektsteuerung, Prozessberatung und stellt das System einschließlich Schulungsmaßnahmen in der Finanzbehörde bereit.

Die neue Software-Lösung soll in den nächsten Monaten schrittweise in der Finanzbehörde der Stadt Hamburg eingeführt werden, so dass noch bis zur Jahresmitte 2001 die ersten Ausschreibungsverfahren der Freien und Hansestadt Hamburg im Internet (www.hamburg.de) zu finden sein werden. Insgesamt sollen ca. 1.500 Dienststellen schrittweise ab 2002 die elektronische Auftragsvergabe nutzen können. Die Ausschreibungsabteilung der Finanzbehörde schließt pro Jahr ca. 700 Verträge ab. Dabei verfügt die Finanzbehörde über ein jährliches Auftragsvolumen (VOL/VOF) von 133 Millionen Mark.

Die Regeln, die für die Beschaffungen aus Steuergeldern gelten, sind durch deutsche Gesetze und Verordnungen der EU festgelegt. Die eGovernment Sourcing/Ordering Software von Healy Hudson bildet diese rechtlichen Anforderungen ab und unterstützt den Arbeitsprozess der Verwaltung. Das reicht von der Formulierung des Bedarfs bis zum Vergleich der Angebote.

"Das Ausschreibungsverfahren per Internet ist ein weiterer Schritt in Richtung Modernisierung der Verwaltung. Hamburg gehört damit bundesweit zu den Pionieren. Wir nutzen konsequent die Chancen, die das Internet bietet: einfacher Umgang für die Kunden, Zeit und Kosten sparen, mehr Wettbewerb", beschreibt Senatorin Dr. Ingrid Nümann-Seidewinkel die Entscheidung für ein Internet-basiertes Beschaffungswesen.

MATERNA GmbH

MATERNA zählt zu den führenden Software-Unternehmen der Informations- und Kommunikationstechnologie. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 1.250 Mitarbeiter und erzielte 2000 einen Umsatz von 178 Millionen Euro (349 Millionen Mark). In der Business Unit Information realisiert MATERNA e-Business-Lösungen für den elektronischen Handel im Internet. Die Internet-Strategie "e3-Solutions" umfasst dabei Leistungen aus e-Business, e-Customer Relationship Management und e-Management. Die Business Unit Communications bietet Produkte und Lösungen aus dem Geschäftsbereich Mobile Solutions und Unified Messaging. Hierzu zählen vor allem mobile Mehrwertdienste auf Basis von WAP und SMS, die unter dem Markennamen Anny Way vertrieben werden.

Weitere Informationen

MATERNA GmbH
Information & Communications
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Christine Siepe
Voßkuhle 37, 44141 Dortmund
Tel. 02 31/55 99-1 68, Fax -1 65
E-Mail: Christine.Siepe@Materna.de
http://www.materna.de/presse


Web: http://www.materna.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christine Siepe, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 297 Wörter, 2538 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Materna GmbH lesen:

MATERNA GmbH | 18.09.2002

MATERNA entwickelt Unternehmens-Portal für Siemens ICM

Um seinen weltweit rund 30.000 Mitarbeitern einen schnellen und qualitativ hochwertigen Zugriff auf alle unternehmensweiten Informationen und Services zu ermöglichen, hat der Siemens Bereich Information and Communication Mobile (ICM) in München ein...
MATERNA GmbH | 27.08.2002

Wie effektiv arbeitet der kommunale Bürger-Service?

Die Untersuchung ist eine Studie von „IT-Surveys.de“, einer Private Public Partnership zwischen MATERNA und dem Lehrstuhl für Marketing der Universität Dortmund. Die vollständige Studie ist im Internet verfügbar unter: http://www.it-surveys.de....
MATERNA GmbH | 22.08.2002

System-Management-Lösung von MATERNA für Linux verfügbar

Darüber hinaus baut MATERNA seine DX-Union-Vertriebsaktivitäten aus und adressiert verstärkt Industrieunternehmen, nachdem der bisherige Vertriebsfokus in der Öffentlichen Verwaltung lag. Durch die hohe Anpassbarkeit an individuelle Systemumgebun...