info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SAS Institute |

RISK 08: SAS lädt ein zum Gipfeltreffen der Risikomanager

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


- Konferenz rund um die Optimierung der Risikosteuerung am 24. April 2008 in Königstein bei Frankfurt am Main - Keynote: Prof. Dr. Norbert Walter, Chief Economist, Deutsche Bank Group

Heidelberg, 12. März 2008 ---- Die aktuellen Turbulenzen an den internationalen Finanzmärkten und Börsen lassen den Ruf nach einer Professionalisierung des Risikomanagements laut werden. Vor diesem Hintergrund lädt der weltweit größte Business-Intelligence-Anbieter SAS zum Gipfeltreffen der Risikomanager: Auf der RISK 08 diskutieren Entscheider und Experten aus Banken und Versicherungen am 24. April 2008, wie sich Risiken früher erkennen und kontrollieren lassen. Veranstaltungsort der Konferenz, die dieses Jahr zum vierten Mal stattfindet, ist das Kempinski Hotel Falkenstein in Königstein bei Frankfurt am Main.

Wirtschaftsexperten und Risikomanager berichten aus der Praxis

Risikoverantwortliche berichten aus der Praxis, wie sie Gefahrenpotenziale frühzeitig erkennen und Risiken gezielt steuern: Prof. Dr. Norbert Walter, Chief Economist, Deutsche Bank Group, wirft in seiner Keynote einen Blick auf globale Entwicklungen und Zusammenhänge im Risikomanagement. Top-Manager wie Thomas C. Wilson, Chief Risk Officer bei der Allianz SE, und Dirk Wilhelm Schuh, Chief Credit Officer bei der Commerzbank AG, berichten über Wettbewerbsvorteile und Unternehmenswertsteigerung durch effizientes Risikomanagement.

Risiken früher erkennen

Mit der Subprime-Krise ist das Thema Risikosteuerung bei den Banken wieder in den Vordergrund gerückt. Wie lassen sich Entscheidungen unter Abwägung aller Risiken dennoch zum Vorteil des eigenen Instituts treffen? Wie können möglichst alle relevanten Daten einbezogen werden? Vor diesen Fragen stehen Unternehmen in immer größerem Maße. Zentrales Thema der Konferenz ist daher die Optimierung der Risikosteuerung zur Steigerung des Unternehmenswertes und besseren Positionierung im Markt – beispielsweise durch Enterprise Risk Management (ERM). Die Referenten zeigen unter anderem Wege auf, wie durch risikobewusstes Management und fundierte Analysen neue Chancen aus der Finanzkrise entstehen können.

Die vollständige Agenda findet sich unter http://www.sas.de/risk08

circa 2.300 Zeichen

Dieser Text ist unter http://www.haffapartner.de oder unter http://www.sas.de verfügbar.

Über SAS
SAS ist mit 2,15 Milliarden US-Dollar Umsatz weltweit größter Anbieter von Business-Intelligence-Software. Die strategisch-analytischen Lösungen von SAS werden von Unternehmen in 108 Ländern eingesetzt. Insgesamt 96 der Top-100 der Fortune-500-Unternehmen vertrauen auf SAS. Die SAS Lösungen helfen Unternehmen dabei, aus ihren vielfältigen Geschäftsdaten konkrete Informationen für strategische Entscheidungen zu gewinnen und damit ihre Leistungsfähigkeit zu steigern. Mit den Fach- und Branchenlösungen von SAS können Unternehmen Strategien entwickeln und umsetzen, den eigenen Erfolg messen, ihre Kunden- und Lieferantenbeziehungen profitabel gestalten sowie die gesamte Organisation steuern und regulatorische Vorgaben erfüllen. Als einziger Hersteller bietet SAS alle Komponenten der Business-Intelligence-Prozesskette aus einer Hand – von Datenintegration, -management und -analyse über das Reporting bis hin zur grafischen Aufbereitung der Informationen. Firmensitz der 1976 gegründeten US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina (USA). SAS Deutschland hat seine Zentrale in Heidelberg und weitere Niederlassungen in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln und München.
Weitere Informationen unter http://www.sas.de

Weitere Informationen:

SAS Institute GmbH
In der Neckarhelle 162
D-69118 Heidelberg
Tel. +49 (0)6221 415-0
Fax +49 (0)6221 415-140
http://www.sas.de
Thomas Maier
Tel. +49 (0)6221 415-1214
mailto:thomas.maier@ger.sas.com

Agenturkontakt:

Dr. Haffa & Partner
Public Relations GmbH
Burgauerstraße 117
D-81929 München
Tel. +49 (0)89 993191-0
Fax +49 (0)89 993191-99
http://www.haffapartner.de
Eva Bodenmüller
Tel. +49 (0)89 993191-44
mailto:sas@haffapartner.de


Web: http://www.haffapartner.de/html/prservice/sas/sas-08/120308sas.htm


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Eva Bodenmüller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 453 Wörter, 3924 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SAS Institute lesen:

SAS Institute | 20.03.2008

SAS ist Visionär in Gartners Magic Quadrant für Marketing Resource Management 2008

Die besondere Stärke der SAS Lösung sehen die Analysten in der leistungsstarken Verknüpfung aller Schlüsselkomponenten des Marketing-Ressourcenmanagement-Prozesses. Dazu zählen Planung, Entwicklung, Messung und Optimierung der jeweiligen Marketi...
SAS Institute | 19.03.2008

SAS9.2 – neue Version der SAS Enterprise Intelligence Platform

Heidelberg, 19. März 2008. Der weltgrößte Business-Intelligence-Anbieter SAS stellt seine neue Version der Enterprise Intelligence Platform SAS9.2 vor. Sie zeichnet sich vor allem durch erweiterte Analysefunktionen für Predictive Modeling sowie f...