info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
German Economic Forum GmbH |

German Economic Forum startet in Deutschland mit Top-Besetzung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Leitveranstaltung für Unternehmertum und Innovation erstmals in Deutschland / Vorbilder: World Economic Forum und Swiss Economic Forum / Anmeldung ab sofort unter www.germaneconomicforum.de


Grafing bei München, 12. März 2008 – Nach dem World Economic Forum in Davos und dem Swiss Economic Forum in Thun folgt nun mit dem German Economic Forum das deutsche Pendant. Unter dem Motto „Deutschland – Unternehmerland“ treffen am 26. und 27. Mai 2008 im Kongresszentrum in Garmisch-Partenkirchen Top-Referenten aus der Wirtschaft mit Unternehmerpersönlichkeiten, Jungunternehmern und Unternehmensgründern aus dem Mittelstand zusammen. Das German Economic Forum hat den Anspruch, zentrale Plattform, Netzwerk und führende Veranstaltung für Unternehmertum, Gründergeist und Innovation in Deutschland zu werden und damit zu einer Leitveranstaltung des mittelständischen Unter-nehmertums in Deutschland zu avancieren.

Bereits das 1. German Economic Forum wartet mit hochkarätigen Sprechern auf: z. B. René Obermann (Deutsche Telekom AG), Dr. Jürgen Hambrecht (BASF AG), Hans Rudolf Wöhrl (LTU GmbH), Hans Wall (Wall AG), Sigrid Peter-Leipold (BIONADE GmbH), Frederik Braun (Miniatur Wunderland Hamburg GmbH), Lukasz Gadowski (Spreadshirt.net AG).

Ziel ist es, die Inhaber, Gesellschafter und Geschäftsführer innovativer und zukunftsorientierter deutscher Unternehmen miteinander zu vernetzen. Interessenten können sich ab sofort im Internet unter http://www.germaneconomicforum.de für die Teilnahme vormerken lassen und auch weitere Unternehmer empfehlen. Die Veranstalter entscheiden dann nach definier-ten Kriterien über die Zusammensetzung der Forums-Teilnehmer.


Hintergrund:
Das German Economic Forum soll sich wie sein Vorbild und Unterstützer, das Swiss Economic Forum, innerhalb kurzer Zeit zur zentralen Plattform, Netzwerk und führenden Veranstaltung für Unternehmertum und Innovation in Deutschland entwickeln. Als wichtigste Aufgabenstellung hat sich das German Economic Forum verpflichtet, die Bedeutung von Unternehmern und Unternehmertum in der Gesellschaft herauszustellen sowie für mehr unternehmerische Initiative und Gründungsbereitschaft zu werben. Die Initiatoren und Veranstalter des German Economic Forum wollen mittelständischen Unternehmern und Unternehmen eine Plattform geben, um den Austausch zwischen Wirtschaft, Forschung und Politik zu fördern, neue Impulse zu setzen und Innovationen voranzubringen. Weitere Informationen unter http://www.germaneconomicforum.de


Pressekontakt:
Birgit Wölker
Telefon: 069 970705-71
Telefax: 069 970705-99
Mail: birgit.woelker@psmw.de


Web: http://www.germaneconomicforum.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Daniel Rohrig, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 291 Wörter, 2450 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema