info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SCHEMA GmbH |

Prozessautomatisierung in der digitalen Druckvorstufe

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


- Mit ST4 DocuManager hochwertige PDF- und Adobe® InDesign®-Dateien automatisch erzeugen - 100-prozentige Prozessautomatisierung und gleichzeitig visuelle Endkontrolle nach dem WYSIWYG-Prinzip Nürnberg. Die SCHEMA GmbH erweitert ihr Redaktions- und Content Management System ST4 DocuManager um eine neue Lösung für das automatisierte Erstellen von hochwertig gestalteten PDF-Dokumenten aus XML-Daten. Gleichzeitig erhält der Anwender einen Adobe® InDesign®-Layoutvorschlag, in dem er auch kurz vor dem Druck noch Änderungen und Korrekturen vornehmen kann. Grundlage dieser automatisierten Prozesslösung für die digitale Druckvorstufe bildet die Integration des Layoutomizers, einem visuellen Layouteditor der Flyer-Ex GmbH, in den ST4 DocuManager. Insbesondere Unternehmen, deren Dokumente über aufwändig gestaltete und unterschiedliche Layouts in Katalogen, Flyern, Handbüchern, Faltblättern oder Formularen verfügen, profitieren von dieser Lösung.

Arbeiten mit dem ST4 DocuManager

Der ST4 DocuManager ist ein XML-basiertes Redaktions- und Content Management System, mit dem umfangreiche Produktinformations- und Dokumentationsprojekte realisiert werden können. Anwender erstellen, pflegen und verwalten damit ihre Texte und Inhalte medienneutral als standardisierte Informationseinheiten. Diese Textmodule können anschließend für weitere Dokumentationsprojekte beliebig verwendet und in unterschiedliche Zielformate für den Print- oder Online-Bereich publiziert werden.

PDF- und InDesign-Datei automatisiert erstellen

Durch die Integration des Web-basierten Layoutomizers in den ST4 DocuManager kann die Produktion von hochwertig gestalteten PDF-Dokumenten nun zum einen automatisiert erfolgen. Darüber hinaus ist über den editierbaren InDesign-Layoutvorschlag ein visuelles Bearbeiten der Templates möglich. Er bildet die ST4 DocuManager DTD, also die Datenstruktur, über ein festes Inventar von Layout-Chunks mit Stilen ab. Die XML-Daten werden automatisch in das vorher definierte Template eingelesen. Anschließend werden die Seitenlayouts ausgerechnet und ein fertig gestaltetes PDF-Dokument produziert. Gleichzeitig können in der InDesign-Datei auch nach Fertigstellung des gesetzten Dokumentes noch Last-Minute-Änderungen, wie Preisabweichungen oder inhaltliche Ergänzungen, manuell vorgenommen werden, sofern dies erforderlich ist.
„Durch die Standardschnittstelle zwischen SCHEMA ST4 und dem Layoutomizer bieten wir Anwendern sowohl den Nutzen, der mit automatisierten Prozessen in der Druckstufe verbunden ist, als auch die Möglichkeit aufwändig gestaltete Layouts noch kurz vor Drucklegung zu ändern“, erläutert Stefan Freisler, Geschäftsführer der SCHEMA GmbH. „Ein entscheidender Vorteil, wenn man bedenkt, dass beispielsweise Gebrauchsinformationen im Pharma-Bereich schon mal in einer Auflage von einer Million Stück gedruckt werden.“

Originäre Daten bleiben auf aktuellem Stand

Eine weitere Besonderheit an der Schnittstelle ist die Bidirektionalität der Systeme. Auch Informationen zum Layout wie beispielsweise Meldungen, die bei der Produktion entstehen, z.B. Format- oder Überlauffehler, werden an den ST4 DocuManager als XML-Antwort gemeldet. Damit kann der Automatisierungsgrad der Layout-Erstellung sukzessiv gesteigert werden.
Auch bei der Generierung von fremdsprachlichen PDF-Dokumenten ist die Bidirektionalität von Vorteil. Hierbei wird eine Variante der Übersetzung zunächst in dem Layoutomizer zwischengespeichert. Ändert der Übersetzer Textpassagen im Dokument, so werden diese wieder an den ST4 DocuManager übergeben. Diese stehen dann als Variante oder für künftige Dokumentationen als Standard zur Verfügung.

©Adobe, das Adobe logo und InDesign sind eingetragene Trademarks bzw. Trademarks von Adobe Systems Inc. in den USA und/ oder anderen Ländern.

Über FlyerEX:

Die Flyer-Ex Software GmbH ist Spezialist für die Automatisierung von Layout-Prozessen für Kataloge, Bedienungsanleitungen, Etiketten, Flyer und andere Formate. Die Standardsoftware "XML Layoutomizer" kann visuell bedient werden und ermöglicht die 100% Automatisierung nach PDF aber auch nach InDesign. Das Layoutomizer-System kommt zum Einsatz bei Druckereien, Werbeagenturen, in großen Projekten im Bereich der Technischen Dokumentation - genauso wie in Katalogprojekten, bei der Erstellung von Werbemitteln aber auch Formularen, Bedienungsanleitungen und so weiter.

Über SCHEMA:

Das 1995 von Dokumentationsexperten gegründete Nürnberger Softwareunternehmen hat sich auf Informationslogistik und Redaktionslösungen spezialisiert. Mit über 60 Mitarbeitern an vier Standorten werden Profi-Systeme für kleinere und mittlere Redaktionen bis hin zu unternehmensweiten Informationslogistik-Lösungen umgesetzt. Die Anwendungen basieren auf Standard-Software (SCHEMA ST4), sind technologisch führend (.NET und J2EE) und integrieren alle relevanten Standards (u. a. XML). Über Technologiepartnerschaften (z. B. across Systems) aber auch komplementäre Integrationspartnerschaften (z. B. mit CSC Ploenzke) ist die vertikale und horizontale Einbindung der Lösungen in die Unternehmens-IT-Landschaft optimal gelöst. Anwendungen finden sich vor allem in der Informationserstellung entlang des Produktentstehungs-Prozesses in der Industrie, aber beispielsweise auch bei Fachverlagen. Installationen bestehen unter anderem bei ABB, Agilent, Bosch, DaimlerChrysler, Lindauer Dornier, MAN, Reifenhäuser, Schaeffler Gruppe, Siemens, Österreichische Bundesbahnen, Philips, STOLL, T-Systems, Voith u.v.m.

Redaktionskontakt:

SCHEMA GmbH
Friederike Kögler
Andernacher Str. 18
D - 90411 Nürnberg
Tel: +49 (0)911 58 68 61-18
Fax: +49 (0)911 58 68 61-70
Friederike.Koegler@schema.de
http://www.schema.de

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D - 23617 Stockelsdorf
Tel: +49 (0)451 88199-12
Fax: +49 (0)451 88199-29
nicole@goodnews.de
www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marleen Schendel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 573 Wörter, 5003 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SCHEMA GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SCHEMA GmbH lesen:

SCHEMA GmbH | 02.08.2012

ST4 DocuManager 2012: Redaktionssystem und Produktinformationsmanagement aus einem Guss

SCHEMA ST4 ist eines der wenigen XML-basierten Redaktions- und Content-Management-Systeme am Markt, mit dem Unternehmen ein durchgängiges Produktinformationsmanagement (PIM) umsetzen können. Kunden wie Bosch Security Systems, Siemens Gebäudesicher...
SCHEMA GmbH | 05.03.2012

SCHEMA GmbH weiter auf Wachstumskurs

Traditionell startete das User Group Meeting der SCHEMA GmbH mit einem Rück- und Ausblick der Geschäftsleitung. Und auch in diesem Jahr konnte der Anbieter von XML-basierten Redaktions- und Content-Management-Lösungen mit einem beeindruckenden Erg...
SCHEMA GmbH | 11.10.2011

GFT und SCHEMA beschließen Partnerschaft

GFT und SCHEMA stehen bereits seit dem Frühjahr dieses Jahres in einem engen Austausch über eine Zusammenarbeit, die nun – unmittelbar vor der tekom-Jahrestagung 2011 – offiziell bekannt gegeben wurde. Die Kernkompetenzen und Schwerpunkte beider ...