info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
demandR |

demandR.com: Verbraucher senden ihre Wünsche und bekommen maßgeschneiderte Angebote

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


- Weltweit erste, unabhängige und rein nutzergetriebene Nachfrageplattform - Mit demandR.com sparen Internet-Käufer künftig Zeit und Nerven bei der Suche nach Produkten und Dienstleistungen aller Art

Nachfrage eintragen und zurücklehnen: Einfachheit ist Trumpf bei demandR.com, der weltweit ersten, rein nutzergetriebenen Nachfrageplattform, die am 15. März zum Weltverbrauchertag startete. Bei demandR.com können alle Leute, die gerade auf der Suche nach Produkten, Dienstleistungen oder Kombinationen aus beidem (z.B. Handy plus Vertrag) sind, ihr Nachfragegesuch in allen denkbaren Kategorien einstellen und entspannt abwarten. Für die jeweilige Kategorie qualifizierte Händler und Dienstleister unterbreiten anschließend Angebote, die exakt auf die Wünsche der Nachfrager zugeschnitten sind.

demandR.com liefert damit als persönlicher Nachfragescout Orientierung im unübersichtlichen Angebotswirrwarr im Internet. Wer ungefähr weiß, was er will, der findet bei demandR.com ohne viel Aufwand, völlig kostenlos und ohne Pflicht zur Angebotsannahme passende Produkte und Dienstleistungen.

Die neue Nachfrageplattform richtet sich auf der Nachfrager-Seite an Endverbraucher, die z.B. eine neue Mikrowelle, ein gebrauchtes Auto mit einer passenden Versicherung, eine Flugreise mit Unterbringung oder viele andere Dinge suchen. Neben dem neuartigen C-to-B-Konzept, also vom Konsumenten zum Anbieter, greift bei demandR.com auch das B-to-B-Konzept, denn auch Unternehmen können die einzigartige Nachfrageplattform natürlich für ihre Kundengewinnung nutzen.

Der Erfinder
demandR-Erfinder ist der Diplom-Kaufmann Ulf Kossol, der die Kossol Media GmbH mit Sitz in Dresden in den letzten Monaten aufgebaut hat. Die Idee hatte Kossol im April 2007, als er selbst auf der Suche nach einem Zweitwagen war und dabei das Angebot von Gebrauchtwagenhändlern im Internet vermisste. Im Gründerteam unterstützt Ulf Kossol Mit-Geschäftsführer Daniel von Wedel, als Geld- und Ratgeber im Hintergrund fungiert dessen Bruder Alexander von Wedel. Außerdem hat Ulf Kossol zur Realisierung von demandR.com ein Netz aus externen Dienstleistern gesponnen.

Über demandR
demandR (http://www.demandr.com) ist die erste, rein nutzergetriebene und branchenübergreifende Nachfrageplattform der Welt. Online-Verbraucher können dort ganz einfach spezifische Nachfragen zu Produkten und Dienstleistungen aller Art einstellen und maßgeschneiderte Angebote von Händlern und Dienstleistern erhalten. Für den Verbraucher ist demandR.com völlig kostenlos, der Anbieter bezahlt 1 Euro Vermittlungsgebühr, um mit dem Nachfrager in Kontakt treten zu können. Hinter demandR.com steht die Kossol Media GmbH aus Dresden von demandR-Erfinder und Geschäftsführer Ulf Kossol. Weiterer Geschäftsführer ist Daniel von Wedel.

Weitere Informationen:
http://www.demandr.com
http://www.wunsch-los-gluecklich.de/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Martin Seufert, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 327 Wörter, 2714 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von demandR lesen:

demandR | 11.04.2008

demandR.com: Nachfrageportal mit zu vielen Kunden – Händler und Dienstleister gesucht

Paradiesische Verhältnisse für Anbieter: Bei demandR.com, dem neuen Nachfrageportal für Produkte und Dienstleistungen, herrscht ein deutlicher Nachfrageüberhang. Die Nachfrager suchen z.B. den speziell zugeschnittenen Gamer-PC, möchten verreisen...