info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
VCON |

VCON präsentiert MediaConnect 9000

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Videokonferenzen auf Vorstandsniveau


Unterhaching – VCON stellt zur CeBIT ein neues High-End Videokonferenzsystem vor, das speziell für die Ansprüche von größeren Gesprächsrunden, Vorstandssitzungen und Abstimmungsmeetings auf höchster Ebene entwickelt wurde. Das neue VCON System MediaConnect 9000 ist Vorreiter einer neuen Generation einfach zu handhabender Videokonferenzsysteme, die herausragende Audio- und Videoqualität bei Gruppenmeetings in mittleren und großen Konferenzräumen gewährleisten. Für MediaConnect 9000 wurde eine völlig neu gestaltete Benutzeroberfläche entwickelt, die eine intuitive Bedienung sowohl bei traditionellen Videokonferenzen wie auch bei Arbeitssitzungen mit gemeinsamer Dokumentenbearbeitung gestattet.

„Mit MediaConnect 9000 wollten wir nicht nur höchste Design-Anspüche erfüllen, sondern auch in Punkto Bedienerfreundlichkeit, Audio- und Bildqualität und Übertragungsstabilität neue Maßstäbe setzen“, erklärt Andreas Wienold, Vice President VCON Europe und Geschäftsführer der VCON Europe GmbH. „Ich bin davon überzeugt, dass unser neues Flaggschiff mit seinen zahlreichen Erweiterungsoptionen eine Benchmark im Videokonferenzmarkt setzt.“

MediaConnect 9000 ist jedoch nicht nur ein Videokonferenzsystem, sondern kann auch genutzt werden, um Präsentationen durchzuführen, Dokumente mit anderen Standorten simultan zu bearbeiten und um Informationen aus dem Intranet des Unternehmens abzurufen. Das Multimedia-System ist in zwei Versionen verfügbar: als Basis-System, das sich in andere Umgebungen integrieren lässt, und als Professional-System, das eine HiFi-Lautsprecher-Einheit, einen 29" SVGA-Monitor und einen Rollwagen beinhaltet.

Das neue Videokonferenzsystem lässt sich in ISDN- wie auch in IP-Netzen nutzen. Um die automatische Anpassung der Videoverbindung an verschiedene IP-Netze zu gewährleisten, wurde VCONs mehrfach prämierte PacketAssist-Technologie integriert. Diese sorgt ferner dafür, dass eine konstant hohe Audio- und Videoqualität erzielt wird, ohne dass kritische Applikationen im IP-Netz negativ beeinflusst werden.

Besonders interessant ist die Option, MediaConnect 9000 zusammen mit dem neuen Media Xchange Manager (MXM) zu nutzen. MXM erlaubt die Verwaltung und das gesamte Management von Videokonferenzsystemen verschiedenster Hersteller. Dadurch können komplexe heterogene Videonetzwerke von einem zentralen Punkt aus administriert werden. Zudem lassen sich damit auch die vertrauten Telefoniefunktionalitäten wie Weiterleitung, ad-hoc-Konferenzen etc. in einer Videokonferenz nutzen. Eine zweite Erweiterungsoption des MediaConnect 9000 ergibt sich durch die ebenfalls neu vorgestellte VCON Conference Bridge (VCB).

Diese softwarebasierte Multipoint-Konferenz-Brücke kann direkt auf die Festplatte des MediaConnect 9000 installiert werden und erfüllt damit die Funktion einer integrierten Mehrpunkt-Konferenz-Brücke für IP-Netzwerke. VCB bietet Erleichterungen bei der Einwahl in eine Videokonferenz und erlaubt auch die Einbeziehung von Telefonteilnehmern an einer Videokonferenz. Dadurch können bis zu acht Standorte in eine Konferenz zusammengeschaltet werden.

Technische Daten, Preise und Verfügbarkeit:
MXM unterstützt ab sofort Windows 2000-Server sowie den Windows 2000 Software Watchdog für Hochverfügbarkeit. Jede MXM 2.0-Lizenz kann durch einen kostenfreien Download von der VCON-Website auf die neue Version 2.01 aufgerüstet werden.

VCB ist in Lizenzen erhältlich. Je nach Lizenz-Ausstattung kann die Anzahl der parallel stattfindenden Konferenzen von zwei bis acht variiert werden, wobei bei jeder Konferenz über VCB bis zu acht Standorte zusammengeschaltet werden können. VCB läuft unter Windows NT oder Windows 2000. Die einzelnen Sessions der VCB können mit dem MXM entweder als Einwahlbrücke oder als Ad-hoc-Brücke konfiguriert werden. Der Preis des VCB beginnt bei ca. € 5.255

MediaConnect 9000 ist ab sofort verfügbar und kann zum Preis ab € 11.815 über jeden authorisierten VCON-Händler oder -Distributor bestellt werden.

VCONs MediaConnect 9000 wird auf der CeBIT 2002 gezeigt: PanDacom Networking AG: Halle 16, Stand C05
Vitec GmbH: Halle 13, Stand C47

Über VCON
Die VCON Europe GmbH, Unterhaching, gilt als einer der weltweit führenden Spezialisten für „Video-over-IP“ Lösungen. Das Unternehmen besitzt ein breites Portfolio an Desktop-, Kompakt- und Gruppen-Konferenzsystemen, die in IP, ISDN, ATM, Satellit, xDSL und anderen Netzwerken eingesetzt werden können. 215 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2001 einen Umsatz von 26,6 Mio $. VCON ist an der Pariser Stock Exchange (Le Nouveau Marché) notiert und wird auch in Deutschland gehandelt (WKZ: 917247). Die Unternehmenszentrale von VCON befindet sich in Israel, darüber hinaus unterhält VCON Niederlassungen in Italien, Spanien, Frankreich, Großbritannien, in den USA sowie Mexiko und China. Die Europazentrale befindet sich in Unterhaching bei München.

www.vcon.com

Pressekontakt:
SCHWARTZ Public Relations, Annette Bolte, Adelgundenstr. 10, 80538 München, Tel.: 089/211871-37, Fax.: 089/211871-50, E-mail: Info@schwartzpr.de

VCON Europe GmbH, Angelika Goll, Inselkammerstr. 10, 82008 Unterhaching, Tel.: 089/61457-0, Fax.: 089/61457-399, E-mail: angelika.goll@vcon.de

Web: http://www.vcon.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Annette Bolte, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 645 Wörter, 5310 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von VCON lesen:

VCON | 20.09.2005

Emblaze übernimmt VCON

Unterhaching / Ra`anana, Israel – VCON, Hersteller von Videokonferenz-Lösungen, und der auf mobile Multimediatechnik spezialisierte Softwarehersteller Emblaze Systems haben fusioniert. Dies geben die Unternehmen heute in Unterhaching bei München b...
VCON | 02.03.2005

VCON präsentiert zur CeBIT neue Generation der Gruppen-Videokonferenz-Systeme

Unterhaching, 25.02.2005 - VCON, Spezialist für Videokonferenzsysteme stellt zur CeBIT (Halle 13, Stand C16) die neue Generation seiner für Arbeitsgruppen konzipierten Videokonferenz-Lösungen HD4000 und HD5000 in der Version 3.5 vor. Die Verbe...
VCON | 02.03.2005

VCON präsentiert die neue Multipoint Conferencing Bridge VCB 2500

Unterhaching, 17.02.2005 - Sobald an einer Videokonferenz mehr als zwei Standorte beteiligt sind, wird an zentraler Stelle eine Multipoint Conferencing Unit (MCU) eingesetzt. In diese können sich die verschiedenen Standorte einwählen, um miteinande...