info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. |

Kein Aprilscherz: Neue Einreichfrist für den DMMA ist der 1.4.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


DMMA-Veranstalter verlängern Bewerbungszeitraum


Düsseldorf/Stuttgart, 17. März 2008. Die Veranstalter des wichtigsten Wettbewerbs der Online-Wirtschaft, des Deutschen Multimedia Awards (DMMA), haben die Deadline für Projekteinreichungen bis zum 1. April 2008 verlängert. Damit kommen die Organisatoren dem vielfach geäußerten Wunsch seitens der Einreicher nach, noch die Osterferien für die Vorbereitung der Bewerbung nutzen zu wollen. Der DMMA 2008 geht in insgesamt zwölf Kategorien für Online-, Offline oder mobile Anwendungen an den Start.

Bereits die Nominierung zum Deutschen Multimedia Award gilt in der Branche und vor allem unter Auftraggebern als außergewöhnliche Auszeichnung und verhilft Agenturen und Dienstleistern zu einem echten Image-Gewinn. Aber auch die Nominierten der renommierten Auszeichnung setzen ihren Erfolg zu Recht in der Eigenvermarktung ein. Im vergangenen Jahr haben sich 37 Nominierte und zwölf Preisträger im 368 Beiträge starken Teilnehmerfeld durchgesetzt.

Neue Kategoriengestaltung erhöht Nominierungschancen

Vor allem die Tatsache, dass die dominierende Kategorie Werbung/PR in die neuen Kategorien Corporate Communications /Publishing, Produkt-Kommunikation, Gesellschaftliche Kommunikation und Marketingmaßnahmen aufgeteilt wurden, dürfte die Chancen auf eine Auszeichnung noch einmal verbessert haben. Zudem versprechen die Kategorien Mobile, IPTV und Multimedia-Installationen angesichts der rasanten Entwicklung in diesen Bereichen echte Highlights.

Insgesamt haben sich seit 1996 rund 4.000 Arbeiten um den Deutschen Multimedia Award beworben. Etwa 100 Preisträger konnten sich in dieser Zeit über den Gewinn der traditionsreichsten deutschsprachigen Auszeichnung freuen. Die herausragende Stellung des DMMA ist in den letzten Jahren immer wieder durch Expertenumfragen bescheinigt worden.

Oliver Welke stellt beim DMMK Digitale Wirtschaft die Sieger vor

Eine namhafte Jury, deren Besetzung in Kürze bekannt gegeben wird, wird die eingereichten Beiträge in zwei Bewertungsrunden sichten. Allen Teilnehmern wird im Anschluss ein individuelles Feedback zur eigenen Standortbestimmung im Wettbewerbsumfeld zur Verfügung gestellt. Die besten Projekte, die den Sprung auf die Nominierungsliste geschafft haben, werden nach Abschluss des Wettbewerbs im Jahrbuch zum Deutschen Multimedia Award vorgestellt. Die Preisverleihung steigt zum Abschluss des Deutschen Multimedia Kongresses - DMMK Digitale Wirtschaft am 18. Juni 2008 in Berlin. Dann wird Moderator Oliver Welke die Preisträger auf die Bühne bitten. Tickets für die Abendveranstaltung gibt es unter www.dmma.de, auf der Kongresswebsite www.dmmk.de können kombinierte Kongresstickets geordert werden.

Die Einreichungskategorien des Deutschen Multimedia Awards 2008

13. Corporate Communications / Publishing
14. Produkt-Kommunikation
15. Gesellschaftliche Kommunikation
16. Marketingmaßnahmen
17. Information
18. Unterhaltung
19. E-Commerce / Vertriebsunterstützung
20. Interaktive Services
21. Social Networks & Communities
22. Mobile
23. IPTV und Bewegtbild
24. Multimedia-Installationen

Teilnahmeberechtigt sind deutschsprachige Online- und Offline-Produktionen, die nach dem 1. März 2007 erstmals veröffentlicht oder grundlegend aktualisiert wurden. Weitere Informationen sowie die Teilnahmeunterlagen zum DMMA 2008 finden Sie unter
www.dmma.de
oder auf den Webseiten der beteiligten Partner:
http://www.bvdw.org
http://www.dmmk.de

Premiumsponsor:
denkwerk

Sponsoren:
Vodafone Media Solutions
very.tv

Medienpartner:
handelsblatt.com
Horizont
werben & verkaufen
ONEtoONE
Acquisa
eCommerce Magazin
PAGE
iBusiness
press1

Kontakt für Einreicher:

DMMA I AwardsUnlimited
Im Tokayer 15
65760 Eschborn
Tel. +49.6173.6086-06, Fax -03
mailto:dmma@awardsunlimited.eu

Presse:
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
Christoph Salzig, Pressesprecher
Kaistrasse 14
40221 Düsseldorf
Tel. +49.211.600456 -26, Fax -33
mailto:salzig@bvdw.org

MFG Baden-Württemberg mbH
Innovationsagentur des Landes für IT und Medien
Silke Ruoff
Breitscheidstr. 4
70174 Stuttgart
Tel. +49.711.90715-316, Fax -350
mailto:ruoff@mfg.de

Web: http://www.multimedia-award.de/uploads/secure/mit_download/080317_pm_dmma_2.pdf


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christoph Salzig, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 376 Wörter, 3672 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. lesen:

Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. | 23.10.2014

Das Ohr am Netz: Markt für Audio-Werbung im Internet verdoppelt sich bis 2015

Düsseldorf, 23.10.2014 - Die Online-Audio-Nutzung wächst kontinuierlich, hohe Bandbreiten und das mobile Internet befördern den Online-Audio-Konsum und die Brutto-Investitionen in Audio-Streaming-Werbung wachsen 2015 um mehr als 50 Prozent: Das si...
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. | 14.10.2014

BVDW startet neue Runde Qualitäts­zertifizie­rung für Agenturen und Social-Media Dienstleister

Düsseldorf, 14.10.2014 - Ab sofort können sich Agenturen mit den Geschäftsfeldern Suchmaschinenoptimierung (SEO), Suchmaschinenwerbung (SEA), Social Media (hier auch Dienstleister) und Affiliate Marketing für die Qualitätszertifikate des Bundesv...
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. | 09.09.2014

FOMA Trendmonitor 2014: Digitale Werbung mit anhaltend starkem Wachstum, aber gravierenden inhaltlichen Veränderungen in 2015 und darüber hinaus

Düsseldorf, 09.09.2014 - .- 2016 werden knapp 30 Prozent der Online-Display-Spendings in den Echtzeitmediahandel gehen- Planungsdaten aus Webanalytics werden wichtiger werden als Reichweiten- und Strukturdaten aus Markt-Media-StudienPünktlich zur d...