info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RAD Data Communications |

RAD bringt G.SHDSL-Modem mit der branchenweit größten Schnittstellenvielfalt auf den Markt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


ASMi-54 ermöglicht hohe Bandbreiten über bestehende Kupferleitungen


München, den 18. März 2008: RAD Data Communications (RAD) gibt die Verfügbarkeit des neuen G.SHDSL.bis-Modem ASMi-54 bekannt. Es ist in Zwei-, Vier- und Achtdrahtversionen erhältlich. Die Achtdrahtversion unterstützt durch die Bündelung (Bonding) von vier gebündelten Kupferleitungspaaren bis zu 22,8 Mbit/s. Das Modem nimmt mehrere Punkt-zu-Punkt-Verbindungen mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten bis zu 5,7 Mbit/s auf und überträgt sie auf eine Kupferdoppelader.

„Das ASMi-54 verhindert, dass der Ausfall oder das Hinzufügen einer Verbindung zum Abbruch der Datenübertragung in den übrigen Drähten der Gruppe führt oder die Kapazität der Gruppe sinkt, wenn eine neue Verbindung mit niedrigerer Datenrate hinzugefügt wird“, erläutert Meira Erez, Product Line Manager bei RAD. „Die Lösung für Kupferleitungen ist besonders interessant für Netzbetreiber, die Ethernet-in-the-First-Mile-Services dort anbieten wollen, wo Glasfaser nicht vorhanden ist”, so Erez weiter. „Ebenso ist das ASMi-54 G.SHDSL.bis-Modem für die wachsende Zahl von Geschäftskunden sowie Versorgungs- und Transportunternehmen geeignet, die genau diese Bandbreiten-Nische für ihre Anwendungen benötigen.“

Vielfältige Services mit hohen Bandbreiten über weite Strecken
Besonders bemerkenswert am ASMi-54 seien jedoch die im Vergleich zu anderen G.SHDSL.bis-Geräten vielfältigen Schnittstellenoptionen. Neben E1- und T1-Ports bietet die RAD-Lösung auch vier Ethernet-Ports mit integriertem Switch. „Kein anderer Hersteller kombiniert die Vorteile des neuen G.SHDSL-Standards – also symmetrische Datenübertragung, hohe Bandbreiten durch Bonding und große Entfernungen – mit einer so großen Schnittstellen- und damit Service-Vielfalt“, bemerkt Erez.

Ausgefeilte Management- und Diagnosemöglichkeiten
Das ASMi-54 G.SHDSL.bis-Modem unterstützt auf der Grundlage der IEEE-Standards 802.1p und 802.1q VLAN-Tagging mit vier Priorisierungsebenen und ermöglicht es so den Netzbetreibern, differenzierte Ethernet Services anzubieten. Um die Transparenz des Kundenverkehrs und die Sicherheit des Managementverkehrs zu gewährleisten, kann VLAN-Tagging auch zur Trennung von Traffic genutzt werden. Erweiterte Remote Management- und DHCP-Client-Unterstützung ermöglichen die einfache Installation per Plug-and-Play und erleichtern die Konfiguration. Damit lassen sich neue Ethernet Services schneller aufsetzen. Diagnose-Tools für die schnelle Erkennung und Isolierung von TDM- und Ethernet-Netzwerkproblemen tragen zur Senkung von Betriebskosten und Netzausfallzeiten bei.

Ein Produktfoto steht zum Download bereit:
http://www.unicat-communications.de/2_4_1.html

Über RAD Data Communications
RAD Data Communications Ltd. ist als Hersteller von qualitativ hochwertigen Access-Systemen für Daten- und Telekommunikations-Anwendungen international anerkannt. Die Daten- und Sprach-Übertragungslösungen sind auf die Anforderungen von Service-Providern und etablierten Telekommunikationsgesellschaften, neuen Carriern sowie Unternehmen mit eigenen Netzwerken zugeschnitten.
Zum Kundenstamm der Firma zählen über 150 Carrier und Betreiber auf der ganzen Welt, die Installationsbasis übersteigt zehn Millionen Einheiten. Die Kunden werden von 23 Niederlassungen und mehr als 300 Distributoren in 164 Ländern betreut. Hauptsitz des nicht börsennotierten, 1981 gegründeten Unternehmens ist Tel Aviv. Sitz der für die Region D-A-CH zuständigen RAD Data Communications GmbH ist Ottobrunn bei München. Von hier aus werden Marketing- und Vertriebs-Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz gesteuert sowie die über 1.000 Carrier- und Unternehmenskunden in der Region mit Service und Support unterstützt.
RAD Data Communications ist ein Mitglied der RAD Gruppe, einem weltweit führenden Anbieter von Netzwerk- und Internet-Lösungen.
Mehr Informationen unter www.rad-data.de

Kontakt Deutschland:
RAD Data Communications GmbH
Susann Fiedler
Otto-Hahn-Str. 28-30
D-85521 Ottobrunn-Riemerling
Tel:+49/89/ 665927-0
Fax:+49/89/ 665927-77
info@rad-data.de
www.rad-data.de

Kontakt international:
RAD Data Communications Ltd.
Bob Eliaz
24 Raoul Wallenberg Street
Tel Aviv 69719, Israel
Tel:+972/3/ 6458181
Fax:+972/3/ 6498250 /6474436
bob@rad.com
www.rad.com

PR-Agentur:
unicat communications
Thomas Konrad
Alois-Gilg-Weg 7
81373 München
Tel:+ 49/ 89/ 743452-0
Fax:+ 49/89/ 43452-52
rad@unicat-communications.de
www.unicat-communications.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Konrad, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 434 Wörter, 4035 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von RAD Data Communications lesen:

RAD Data Communications | 27.04.2010

LTE World Summit 2010: Ethernet Demarcation von RAD stößt auf breite Akzeptanz

Erste Implementierungen RAD hatte bereits im Februar dieses Jahres als erster Ausrüster Carrier Ethernet-MDDs (Mobile Demarcation Devices) mit Timing-over-Packet-Funktionen und erweiterten Möglichkeiten für die Gewährleistung von SLAs bei einem...
RAD Data Communications | 21.09.2009

RAD auf dem Carrier Ethernet World Congress

München: Auf dem Carrier Ethernet World Congress, der vom 21. bis 24. September in Berlin stattfindet, gibt der Netzwerkausrüster RAD Data Communications (RAD) bekannt, dass er technisch in der Lage ist, die heute vorherrschende TDM/SDH-Infrastrukt...
RAD Data Communications | 02.09.2009

RAD präsentiert Carrier Ethernet- Demarkationsgerät mit Timing over Packet

München, den 02. September 2009: Auf dem Broadband World Forum Europe 2009 (7. bis 9. September, Paris) wird RAD Data Communications (RAD) das branchenweit erste Carrier Ethernet-Demarkationsgerät mit SyncToP vorstellen. Dabei handelt es sich um...