info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SAS Institute |

SAS9.2 – neue Version der SAS Enterprise Intelligence Platform

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


- Business Intelligence-, Analytics- und Datenintegrationsfunktionen jetzt noch detaillierter, anwenderfreundlicher und einfacher zu verwalten - Das Upgrade bietet Partnern umfangreiches Enterprise Intelligence

Heidelberg, 19. März 2008. Der weltgrößte Business-Intelligence-Anbieter SAS stellt seine neue Version der Enterprise Intelligence Platform SAS9.2 vor. Sie zeichnet sich vor allem durch erweiterte Analysefunktionen für Predictive Modeling sowie für Forecasting- und Optimization-Funktionalitäten aus. SAS unterstützt mit der neuen Version SAS9.2 einmal mehr sein fach- und branchenübergreifendes Lösungskonzept hinsichtlich analytischer Anwendungen auf Basis von Business Intelligence. Das ist insbesondere für Endanwender wichtig, die unternehmerische Entscheidungen fällen müssen. Dreh- und Angelpunkt sind dabei die Daten selber. Um hier treffsicher agieren zu können, brauchen Firmenlenker verlässliche Analysen, Simulationen und Vorhersagen inklusive Was-wäre-wenn-Szenarien. Alles aus einer Hand und plattformunabhängig – SAS9.2 bietet das.

Bessere Optimierungsmodelle

SAS9.2 hat deutlich mehr Möglichkeiten für den Aufbau komplexer Optimierungsmodelle. Damit können Anwender Variablen und Kennzahlen für ihre Analysemodelle leicht identifizieren und diese individueller verwalten. Das ist sehr wichtig für Entscheider in Top-Managementfunktionen, wollen sie beispielsweise eine zuverlässige Risikobewertung erstellen. Die Individualität bei SAS9.2 ist ein Alleinstellungsmerkmal von SAS. Die Plattform erlaubt zwar komplexe Analysen und Vorhersagen, doch bekommt der Anwender davon nicht viel mit. In puncto Geschwindigkeit und Genauigkeit ist SAS nach wie vor messerscharf. Die Branchen- und Fachlösungen von SAS, deren Basis die neue Enterprise Intelligence Plattform SAS9.2 ist, sind für den Endanwender also einfach in der Bedienung, offen bei der Gestaltung der Modelle, großzügig bei der individuellen Modellierung von Kennzahlen und Parametern. SAS9.2 geht weit über den Standard hinaus. Analysen und Prognosen sind über die SAS9.2 Platform unternehmensweit und abteilungsübergreifend abrufbar.

Und hierin liegen auch die Herausforderungen für die Anbieter von BI-Lösungen. Nämlich in der Verankerung der Theorie in der Praxis. Mit SAS9.2 ist SAS diesem Ziel einen bedeutenden Schritt näher gekommen. Die Unwegsamkeiten, auf die Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Geschäftsprozesse stoßen, lassen sich mit SAS9.2 beseitigen. Die Schaffung von mehr Transparenz ist dabei einer der wichtigsten Schritte. Die Kennzahlen müssen über alle Hierarchieebenen eines Unternehmens konsistent einsehbar und verwertbar sein. Außerdem brauchen die Entscheider schnelle Erkenntnisse mittels Echtzeitanalysen.

Eleganz – innen wie außen

Die Benutzeroberfläche ist rollenbasiert und erlaubt die modulare Datenintegration. Auch die Wiederverwendung und die Kontrolle der einzelnen analytischen Komponenten ist leicht. Außerdem wurden die Funktionen für Systementwicklung und Systemverwaltung erweitert.
„Unternehmen stellen an unsere Systemintegratoren und Hardware-Partner immer die gleichen Herausforderungen. Die Firmen müssen ihre Geschäftsprozesse optimieren, Daten unternehmensweit integrieren und analysieren und zukunftsgerichtete, risikoarme Entscheidungen treffen“, so Jörg Petzhold, Manager Marketing & Strategy Enterprise Intelligence bei SAS Deutschland. „SAS9.2 erfüllt diese Anforderungen, und unsere Partner werden uns dabei unterstützen, die Akzeptanz von SAS9.2 weltweit voranzutreiben.“
„SAS9.2 ist ein sehr wichtiges Release – für SAS ebenso wie für seine Kunden. Erweiterte Analytics- und Datenintegrationsfunktionen, eine verbesserte Implementierbarkeit und Verwaltung bezeugen dies ebenso wie die verteilten Prozesse, die BI und Analytics im Unternehmen noch leichter zugänglich und anwendbar machen“, so Henry Morris, Senior Vice President bei IDC für die weltweite Software- und Services Research Group. „ Die SAS Enterprise Intelligence Plattform bietet weit mehr als traditionelles BI, sie bildet die Basis für kollaborative Datenintegration, ausgefeilte Analysen und zeitnahes Reporting.“

circa 3.900 Zeichen

Diesen Text können Sie von http://www.haffapartner.de oder http://www.sas.de herunterladen.

Über SAS
SAS ist mit 2,15 Milliarden US-Dollar Umsatz weltweit größter Anbieter von Business-Intelligence-Software. Die strategisch-analytischen Lösungen von SAS werden von Unternehmen in 108 Ländern eingesetzt. Insgesamt 96 der Top-100 der Fortune-500-Unternehmen vertrauen auf SAS. Die SAS Lösungen helfen Unternehmen dabei, aus ihren vielfältigen Geschäftsdaten konkrete Informationen für strategische Entscheidungen zu gewinnen und damit ihre Leistungsfähigkeit zu steigern. Mit den Fach- und Branchenlösungen von SAS können Unternehmen Strategien entwickeln und umsetzen, den eigenen Erfolg messen, ihre Kunden- und Lieferantenbeziehungen profitabel gestalten sowie die gesamte Organisation steuern und regulatorische Vorgaben erfüllen. Als einziger Hersteller bietet SAS alle Komponenten der Business-Intelligence-Prozesskette aus einer Hand – von Datenintegration, -management und -analyse über das Reporting bis hin zur grafischen Aufbereitung der Informationen. Firmensitz der 1976 gegründeten US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina (USA). SAS Deutschland hat seine Zentrale in Heidelberg und weitere Niederlassungen in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln und München.

Weitere Informationen unter http://www.sas.de



Web: http://www.haffapartner.de/html/prservice/sas/sas-08/1903.08_2sas.htm


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Eva Bodenmüller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 647 Wörter, 5393 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SAS Institute lesen:

SAS Institute | 20.03.2008

SAS ist Visionär in Gartners Magic Quadrant für Marketing Resource Management 2008

Die besondere Stärke der SAS Lösung sehen die Analysten in der leistungsstarken Verknüpfung aller Schlüsselkomponenten des Marketing-Ressourcenmanagement-Prozesses. Dazu zählen Planung, Entwicklung, Messung und Optimierung der jeweiligen Marketi...
SAS Institute | 12.03.2008

RISK 08: SAS lädt ein zum Gipfeltreffen der Risikomanager

Heidelberg, 12. März 2008 ---- Die aktuellen Turbulenzen an den internationalen Finanzmärkten und Börsen lassen den Ruf nach einer Professionalisierung des Risikomanagements laut werden. Vor diesem Hintergrund lädt der weltweit größte Business-...