info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Across Systems GmbH |

across Systems stellt umfassende Authoring-Lösung vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


- Ausgangstexte bereits im Hinblick auf spätere Übersetzungen erstellen - erweiterte Möglichkeiten zur Qualitätssicherung von Quell- und Zieltext KARLSBAD – 20. März 2008. "Effizientes Übersetzen fängt beim Quelltext an" - unter dieses Motto stellt across Systems seine Messebeteiligungen im Frühjahr. Als zentrale Plattform für alle Sprachressourcen im Unternehmen, ermöglicht der Language Server bereits beim Erstellen von Produktinformationen die Grundlage für schnelle und kostengünstige Übersetzungen zu legen. Die optionale Komponente crossAuthor verbindet Editoren wie MS Word, Adobe FrameMaker, Just XMetaL oder PTC Arbortext mit dem Language Server und erlaubt so übersetzungsgerechtes Schreiben bereits im Quelltext. Eine Schnittstelle zu CLAT erweitert die Möglichkeiten des Language Server um eine nahtlos integrierbare regelbasierte Qualitätssicherung. Zusätzlich bietet across einen Einblick in die neue Version 4.0 SP1, die eine Vielzahl von Erweiterungen enthält, unter anderem FrameMaker 8 und SGML Unterstützung, Context Matching, Mandantenfähigkeit durch Projektmanagement-Vorlagen sowie Verbesserungen beim webbasierten Übersetzen per crossWeb.

across Systems GmbH stellt die neue Version sowie die Authoring-Lösungen rund um den across Language Server auf der tekom-Frühjahrstagung vom 3. bis 4. April in Friedrichshafen und auf der PROKOM 2008 vom 14. bis 16. April in Stuttgart vor.

"Übersetzungsgerechtes Schreiben mit crossAuthor war in den zurückliegenden Monaten eine der erfolgreichsten Optionen zum across Language Server. Wir haben uns deshalb entschlossen, die von Partnern hierfür realisierten PlugIns abzulösen und künftig crossAuthor für alle gängigen Quelltext-Editoren aus einer Hand anzubieten“, erklärt across Geschäftsführer Niko Henschen.

Authoring mit across
crossAuthor ist eine Option zum across Language Server, das den Anwender maßgeblich beim sogenannten „übersetzungsgerechten Schreiben“ unterstützt. Der Ausgangstext wird dabei so erstellt, dass anschließende Übersetzungen effizient angefertigt werden können. Das Tool basiert auf dem Konzept der Wiederverwendung bereits vorhandener Sprach-Ressourcen. Während der Autor den Ausgangstext schreibt, bekommt er über das System Formulierungs- und Textvorschläge angezeigt, die in dem Translation Memory und Terminologiesystem von across gespeichert sind. Alternativ ist mit crossAuthor auch die nachträgliche Prüfung eines bereits geschriebenen Textes möglich. Da für die wiederverwendeten Formulierungen auch die fremdsprachlichen Übersetzungen vorhanden sind, wird auf diese Weise nicht nur die Textqualität optimiert, sondern auch der nachfolgende Übersetzungsaufwand signifikant gesenkt.

Add-Ons für alle wichtigen Quelltext-Editoren
Dank einer direkten Schnittstelle arbeitet der Redakteur in seinem üblichen Editor, sogenannte Add-Ons stellen die Verbindung zu den Datenbanken des across Language Server her. Solche Add-Ons stehen beispielsweise für Microsoft Word, Adobe FrameMaker, Adobe InDesign, PTC Arbortext und JustSystems XMetaL zur Verfügung. Der Autor sieht neben dem gewohnten Editor zwei weitere Fenster, die ihm die Fundstellen zum aktuell bearbeiteten Satz liefern.
Im crossTank Fenster sieht er die korrespondierenden Sätze aus dem Translation Memory. Neben den Fundstellen als solches sieht der Redakteur auch alle Metadaten, z. B. wann, durch wen und in welchem Kontext der Translation Memory Eintrag ursprünglich entstanden ist. Die gewünschte Fundstelle kann komfortabel per Mausklick oder Tastenkombination in den Quelltext übernommen und dort gegebenenfalls weiter bearbeitet werden.
Im crossTerm Fenster werden alle Benennungen gezeigt, die dem gleichen Begriff zugeordnet sind, wie die im Quelltext gefundenen Formulierung. Der Redakteur sieht dadurch auf einen Blick, ob es zum Beispiel ein bevorzugt zu verwendendes Synonym gibt oder ob er gerade ein „Unwort“ benutzt.

Regelbasierte Qualitätssicherung
Vor kurzem haben across und das iai (Institut für Angewandte Informationsforschung an der Universität des Saarlandes) eine Partnerschaft und im Rahmen der Zusammenarbeit die Anbindung des Language Server an das Qualitätssicherungs-Tools CLAT (Controlled Language Authoring Tool) bekannt gegeben. Dadurch werden die Optionen zum across Language Server um die der regelbasierten Qualitätsprüfung ergänzt. Selbst umfangreiche Texte können somit automatisiert qualitätsgesichert werden, gleichzeitig ist ein nahtloses Einbinden in die Erstellung bzw. Übersetzung zum Beispiel von mehrsprachigen Handbüchern oder Produktkatalogen möglich.

CLAT ermöglicht die Qualitätsprüfung von Texten, unter anderem im Hinblick auf die Einhaltung grammatikalischer Regeln oder die Beachtung terminologischer Konventionen. Die Software von iai ist ein führendes Werkzeug in diesem Bereich und basiert auf der gleichen Technologie wie der durch den Brockhaus-Verlag vertriebene, preisgekrönte "DUDEN Korrektor". Auch die Übereinstimmung eines Textes mit firmenspezifischen Vorgaben, zum Beispiel zum Corporate Wording, kann CLAT automatisiert prüfen. Dadurch entfällt der manuelle Abgleich mit internen Style Guides.

Leserkontakt across:
Phone: +49 7248 925-425
info@across.net

Über across Systems
across Systems (www.across.net) mit Sitz in Karlsbad bei Karlsruhe und in Glendale, Kalifornien, ist Hersteller des across Language Server – der weltweit führenden Technologie für die „linguistische Supply Chain“.
Der across Language Server ist eine zentrale Software-Plattform für alle Sprach-Ressourcen und Übersetzungsprozesse im Unternehmen. Er vereinfacht, beschleunigt und verbessert die Steuerung, Koordinierung und Durchführung von Übersetzungen. Die Software beinhaltet unter anderem ein Translation-Memory- und Terminologiesystem sowie leistungsfähige Werkzeuge zu Projekt-Management und Workflow-Steuerung von Übersetzungen. Insbesondere erlaubt der across Language Server durchgängige Prozesse, bei denen Auftraggeber, Agenturen und Übersetzer nahtlos und auf Basis der gleichen Daten zusammenarbeiten. Offene Schnittstellen ermöglichen die direkte Integration korrespondierender Systeme, zum Beispiel von CMS-, Katalog- oder ERP-Lösungen.
Zielgruppe sind alle, die professionell übersetzen oder übersetzen lassen – vom exportorientierten Mittelständler über die Sprachendienste weltweit tätiger Konzerne bis hin zu professionellen Übersetzungsdienstleistern. Durch den Einsatz von across können Übersetzungskosten deutlich reduziert werden, die Investition in across amortisiert sich üblicherweise innerhalb kürzester Zeit. www.across.net

Pressekontakte across:
across Systems GmbH
Andreas Dürr
Marketing Director
Phone: +49 7248 925-477
Fax: +49 7248 925-444
press@across.net
www.across.net

good news! GmbH
Dr. Claudia Rudisch
Phone: +49 451 88199-21
Fax: +49 451 88199-29
across@goodnews.de
www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Solvey Kaiwesch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 687 Wörter, 5804 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Across Systems GmbH

Across Systems (www.across.net) mit Sitz in Karlsbad bei Karlsruhe und Glendale, Kalifornien, ist Hersteller des Across Language Server – der weltweit führenden unabhängigen Technologie für die „Linguistic Supply Chain“.

Der Across Language Server ist eine zentrale Software-Plattform für alle Sprach-Ressourcen und Übersetzungsprozesse im Unternehmen. Er vereinfacht, beschleunigt und verbessert die Steuerung, Koordinierung und Durchführung von Übersetzungen. Die Software beinhaltet unter anderem ein Translation-Memory- und Terminologiesystem sowie leistungsfähige Werkzeuge zu Projekt-Management und Workflow-Steuerung von Übersetzungen. Insbesondere erlaubt der Across Language Server durchgängige Prozesse, bei denen Auftraggeber, Agenturen und Übersetzer nahtlos und auf Basis der gleichen Daten zusammenarbeiten. Offene Schnittstellen ermöglichen die direkte Integration korrespondierender Systeme, zum Beispiel von CMS-, Katalog- oder ERP-Lösungen.

Zielgruppe sind alle, die professionell übersetzen oder übersetzen lassen – vom exportorientierten Mittelständler über die Sprachendienste weltweit tätiger Konzerne bis hin zu professionellen Übersetzungsdienstleistern. Durch den Einsatz von Across können Übersetzungskosten deutlich reduziert werden, die Investition in Across amortisiert sich üblicherweise innerhalb kürzester Zeit.

Der Across Language Server wird von hunderten führender Firmen als zentrale Plattform für Sprachressourcen und Übersetzungsprozesse eingesetzt, beispielsweise vom Volkswagen Konzern, der HypoVereinsbank und der SMA Solar Technology AG.
www.across.net


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Across Systems GmbH lesen:

Across Systems GmbH | 13.12.2013

Nancy Cardone ist neue Ansprechpartnerin für Across-Kunden in den USA

Karlsbad, 13.12.2013 - Across Systems, Hersteller eines führenden Translation-Management-Systems, erweitert seine Geschäftstätigkeit in den USA. Um die internationale Markpräsenz von Across weiter auszubauen, verstärkt seit Kurzem Nancy Cardone ...
Across Systems GmbH | 06.12.2013

Koelnmesse zentralisiert Marketing-Übersetzungen mit Across

Karlsbad, 06.12.2013 - Für Weltleitmessen in mehr als 25 Branchen und ein Messeportfolio aus über 75 Fachmessen benötigt die Koelnmesse GmbH zahlreiche Marketinginformationen in unterschiedlichen Sprachen. Um alle Übersetzungsprojekte zentral und...
Across Systems GmbH | 20.11.2013

Vanessa Hirthe verstärkt Business Unit Language Service Providers bei Across

Karlsbad, 20.11.2013 - Vor zwei Jahren gründete die Across Systems GmbH, Hersteller des Across Language Server, die Business Unit Language Service Providers. Seither haben sich spezielle Lösungen, Produkte und Schulungskonzepte etabliert, die Sprac...