info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Clavister Deutschland |

Neuer Weltrekord: Clavister Firewall erreicht Durchsatz von 500 Gbit/s

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Schwedischer Hersteller setzt neue Standards im Bereich Firewall-Performance


Hamburg, 26. März 2008 – Der schwedische Hersteller von IP-basierten Sicherheits- und Unified Threat Manage-ment(UTM)-Lösungen Clavister AB erreicht mit seiner Technologie eine neue Leistungsstufe im Bereich Firewall-Performance. Wie das skandinavische Unternehmen bekannt gab, konnte jüngsten Tests zufolge ein Plaintext-Firewall-Durchsatz von über 500 Gbit/s und ein IPsec VPN-Durchsatz von über 200 Gbit/s erreicht werden. Damit stellt das Forschungs- und Entwicklungsteam von Clavister einen neuen Performance-Weltrekord im Bereich Netz-werksicherheit auf.

Schwedischer Hersteller setzt neue Standards im Bereich Firewall-Performance

Neuer Weltrekord: Clavister Firewall erreicht Durchsatz von 500 Gbit/s

Hamburg, 26. März 2008 – Der schwedische Hersteller von IP-basierten Sicherheits- und Unified Threat Manage-ment(UTM)-Lösungen Clavister AB erreicht mit seiner Technologie eine neue Leistungsstufe im Bereich Firewall-Performance. Wie das skandinavische Unternehmen bekannt gab, konnte jüngsten Tests zufolge ein Plaintext-Firewall-Durchsatz von über 500 Gbit/s und ein IPsec VPN-Durchsatz von über 200 Gbit/s erreicht werden. Damit stellt das Forschungs- und Entwicklungsteam von Clavister einen neuen Performance-Weltrekord im Bereich Netz-werksicherheit auf.

„Wir sind von dieser Entwicklung begeistert", erklärt John Vestberg, CTO bei Clavister. „Das Erreichen dieser Leistungsstufe ist für die anspruchsvollen Multimedia-Netzwerke von entscheidender Bedeutung."

Die neue Technologie wird großen Einfluss auf das bestehende Netzwerksicherheits-Umfeld haben. Zudem werden Servi-ceprovider, Telekommunikationsunternehmen, Rechenzentren und Grossunternehmen von den Vorteilen dieser enormen Leistungssteigerung profitieren. Viele dieser Unternehmen müssen eine anhaltend wachsende Nachfrage nach flexiblerem und komplexerem Datenverkehr, wie Tripleplay und HDTV, bewältigen. Netzwerksicherheitskomponenten bilden immer öfter die Basis von Netzwerkkonfigurationen jeder Art und dürfen daher nicht zum Engpass werden.

Clavister arbeitet eng mit einer wachsenden Anzahl ausgewählter Partner aus dem Daten- und Telekommunikationssektor zusammen und sorgt so dafür, dass diese weiterhin ihren Kunden erstklassige Dienstleistungen und Produkte bereitstellen können, ohne von Leistungsdefiziten behindert zu werden.

„Aufgrund dieser riesigen Kapazitätssteigerung können wir Unternehmen ein neues Funktionsspektrum, wie Virtualisierung, Distribution, Carrier-Grade-Ausfallsicherheit und Skalierbarkeit, wie man sie noch nie zuvor erlebt hat, bieten", so Peter Jo-hansson, Präsident und CEO bei Clavister.

Die Freigabe der neuen Technologie von Clavister, die das künftige Fundament für die Clavister Security Service Plattform (SSP(TM)) bilden soll, ist für das 4. Quartal 2008 geplant.

Kurzportrait Clavister:
Clavister AB ist ein privat gehaltenes Unternehmen, das IT-Security-Produkte herstellt. Das Hauptprodukt stellt die Clavister Security-Service-Plattform dar, eine integrierte Sicherheitsplattform, die den Traffic vom und zum Netzwerk überwacht und vor Eindringlingen, Vi-ren, Würmern, Trojanern und Overload-Attacken schützt. Diese Lösung schützt nicht nur die kritischen Business-Prozesse, sondern blockt auch unerlaubtes Surfen, benötigt nur minimale Wartung und bietet eine zentrale Administration sowie flexible Konfigurationsmöglichkei-ten, wodurch alle Anforderungen von kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen sowie Telekommunikationsanbietern perfekt erfüllt werden können. Ferner bietet Clavister spezielle Produktversionen für ISPs, Telekommunikationsanbieter und Unternehmen an, die Managed Security Services entwickeln. Clavister wurde 1997 in Schweden gegründet, wo sich auch das Headquarter (Örnsköldsvik) so-wie das Forschungs- und Entwicklungszentrum befindet. Die Produkte werden über eigene Niederlassungen in Europa und Asien sowie über ein internationales Netz von Distributions- und Reseller-Partnern vertrieben. In Deutschland sind die Produkte über die sysob IT-Distribution (www.sysob.de) und Tworex Trade (www.tworex-trade.de) erhältlich. Die deutsche Clavister-Niederlassung hat ihren Sitz in Hamburg. Weitere Informationen zu Clavister und den Produkten erhalten Sie unter: www.clavister.de.

Weitere Informationen:
Clavister Deutschland
Buelowstraße 20
D-22763 Hamburg

Ansprechpartner:
Marcus Henschel
Tel.: +49 (40) 41 12 59 - 0
Fax: +49 (40) 41 12 59 19
eMail: marcus.henschel@clavister.de
www.clavister.de

PR-Agentur:
Sprengel & Partner GmbH
Nisterstraße 3
D-56472 Nisterau

Ansprechpartner:
Fabian Sprengel
Tel.: +49 (26 61) 91 26 0- 0
Fax: +49 (26 61) 91 26 029
eMail: f.sprengel@sup-pr.de


Web: http://www.claivster.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Barbara Ostrowski, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 468 Wörter, 4187 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Clavister Deutschland lesen:

Clavister Deutschland | 30.11.2009

Clavister ernennt Richard Huang zum Regionalen Vertriebsleiter Asien

Huang bringt eine Erfahrung von mehr als 20 Jahren mit ins Clavister-Team. So arbeitete er bereits für viele namhafte Unternehmen in der Netzwerk- und Netzwerk-Security-Branche. Tätig war er unter anderem für Fortinet, Brocade (vorher Foundry Netw...
Clavister Deutschland | 21.10.2009

Clavister rät: Security-Policies müssen Virtualisierungsaspekt einschließen

Hinsichtlich der empfundenen Komplexität des Managements, insbesondere der Kosten und der Bedenken über die Integration in bereits vorhandene Infrastruktur, stehen viele KMU der Virtualisierungstechnologie skeptisch gegenüber. Clavister empfiehlt ...
Clavister Deutschland | 24.09.2009

Inadäquate Security-Policies machen KMU-Netzwerke verwundbar

Wie verschiedene Untersuchungen belegen, arbeiten weltweit mehr als 300 Millionen Menschen in kleinen und mittelständischen Unternehmen. In den Industriestaaten sind 95 bis 96 Prozent aller Wirtschaftsunternehmen KMUs. Deren Umsatzanteil macht 55 Pr...