info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Körber PaperLink |

Neuer Webauftritt der Körber PaperLink Unternehmen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Hamburg, 27. März 2008 – Die Unternehmen der Körber PaperLink Gruppe (Papiersparte des Maschinenbaukonzerns Körber AG) – E.C.H. Will GmbH, Kugler-Womako GmbH, Pemco Inc., Fabio Perini S.p.A., KPL Packaging S.p.A., Körber Engineering Shanghai Co., Ltd. und Winkler+Dünnebier AG – haben einen neuen Internetauftritt. Ihre Produkte und Dienstleistungen, Daten und Fakten, Marktinformationen, Neuigkeiten und Trends sind nun noch leichter zugänglich unter www.kpl.net. Diese Domain der Holding führt direkt zu einer separaten Seite für jedes Gruppenunternehmen.

Der neue Auftritt unterstreicht die starke Marktposition der Körber PaperLink Unternehmen sowie die Qualität ihrer Produkte und Dienstleistungen.

Bei der Konzeption der neuen Webseiten war die Benutzerfreundlichkeit oberste Priorität. Erreicht wurde dieses Ziel durch eine logische Struktur, intuitive Navigation und übersichtliche Darstellung der Inhalte. Das frische Design mit der konsequenten Verwendung der Systemfarben (Gelb-/Orange-/Rottöne im Bereich Papierverarbeitung, Blautöne im Bereich Tissueverarbeitung) visualisiert einerseits die Zugehörigkeit der Unternehmen zur Körber PaperLink Gruppe, lässt andererseits aber auch Raum für ihre Individualität.

Neu entwickelte Tools wie die Produktsuche und „Wie können wir Ihnen helfen?“ erleichtern das Navigieren auf den Seiten. Über eine Fragen/Antwort-Auswahl findet der Nutzer schnell den geeigneten Link.

Der neue Auftritt rückt auch die Systemlösungen stärker in den Vordergrund: Er verdeutlicht die Kombinierbarkeit der Maschinen des jeweiligen Unternehmens mit jenen anderer Gruppenunternehmen.

„Uns ging es in erster Linie darum, eine prägnante und leicht verständliche Präsentation der Körber PaperLink Unternehmen zu realisieren“, erläutert Mirjam Melanie Müller, Konzernkommunikation Körber AG. „Interessierte sollen mit wenigen Klicks die gesuchten Inhalte finden und schnell mit uns Kontakt aufnehmen können“.

Eine Weiterentwicklung ihrer Webseiten haben die Unternehmen schon geplant: „In Zukunft sollen auch vermehrt Fallstudien zum Einsatz kommen, welche unsere Maschinen und Dienstleistungen sowie deren Nutzen für den Kunden in einem konkreten Projekt vorstellen“, so Mirjam Melanie Müller.

Bilder und Bildunterschriften

Bild 1: Die Homepage der Körber PaperLink GmbH (www.kpl.net) bietet einen direkten Zugang zu den Webseiten der Gruppenunternehmen.
Download: http://www.kpl.net/uploads/media/de_picture_1.jpg

Bild 2: Die Produktdetailseite enthält auch Informationen über mögliche Systemlösungen (Kombinierbarkeit der Maschinen mit jenen anderer Gruppenunternehmen). Beispiel: E.C.H. Will GmbH (www.will.kpl.net).
Download: http://www.kpl.net/uploads/media/de_picture_2.jpg

Bild 3: Die Produktdetailseite enthält auch Informationen über mögliche Systemlösungen (Kombinierbarkeit der Maschinen mit jenen anderer Gruppenunternehmen). Beispiel: Fabio Perini S.p.A. (www.fp.kpl.net).
Download: http://www.kpl.net/uploads/media/de_picture_3.jpg

Bild 4: Die Tools „Produktsuche“ und „Wie können wir Ihnen helfen?“ vereinfachen das Navigieren. Beispiel: Kugler-Womako GmbH (www.kw.kpl.net).
Download: http://www.kpl.net/uploads/media/de_picture_4.jpg

Bild 5: Kundenservice-Produkte und -Kontakte sind mit wenigen Klicks erreichbar. Beispiel: Pemco Inc. (www.pemco.kpl.net).
Download: http://www.kpl.net/uploads/media/de_picture_5.jpg



Körber PaperLink – Spezialist für Maschinen und Dienstleistungen für die Papier und Tissue verarbeitende Industrie
Die Körber PaperLink GmbH (KPL) ist die strategische Management-Holding für die Papiersparte der Körber-Gruppe. KPL mit Sitz in Hamburg, Deutschland, vereinigt unter ihrem Dach international tätige Unternehmen, die sich auf den Maschinenbau und auf Dienstleistungen für die Papier und Tissue verarbeitende Industrie spezialisiert haben. Alle diese Unternehmen – E.C.H. Will, Kugler-Womako, Pemco (mit den Marken SHM und Wrapmatic), Fabio Perini S.p.A. (mit Perini Engraving, Green Bay Engineering und Fabio Perini S.A.), KPL Packaging (mit der Marke Casmatic), Körber Engineering Shanghai und Winkler+Dünnebier (mit seinen Tochterunternehmen) – nehmen führende Marktpositionen ein.

Das Unternehmensportfolio von KPL umfasst Maschinen und Anlagen für Klein- und Großformatpapiere, Schreibwaren, Briefhüllen, Versandtaschen und Dokumente sowie für Tissueprodukte. Dazu kommen Verpackungslinien für klein- und großformatige Riese und Tissueprodukte, ebenso wie Transport- und Palettierlösungen. Dank der wertvollen Synergien, die durch das Wissen und die Erfahrung der einzelnen Unternehmen in der Gruppe entstehen, bietet Körber PaperLink seinen Kunden umfassende und maßgeschneiderte Systemlösungen aus einer Hand.
Körber PaperLink ist mit Vertriebs- und Servicegesellschaften in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien vertreten.


Kontakt:

Körber AG
Mirjam M. Müller
Corporate Communications
Nagelsweg 33-35
20097 Hamburg
Tel.: +49 (40) 2 11 07-503
Fax: +49 (40) 2 11 07-10503
E-mail: mirjam.melanie.mueller@koerber.de


Bei Veröffentlichung Belegexemplar erbeten.


Web: http://www.kpl.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Glörfeld, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 506 Wörter, 4634 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Körber PaperLink lesen:

Körber PaperLink | 23.06.2008

Körber PaperLink Unternehmen ziehen positive drupa-Bilanz

Martin Weickenmeier, Vorsitzender der Geschäftsführung der Körber PaperLink GmbH, ist mit den Messeergebnissen zufrieden: „Die drupa 2008 hat unsere Erwartungen voll erfüllt, sowohl was die Besucherzahlen als auch die Qualität der Gespräche be...
Körber PaperLink | 30.05.2008

Neue Geschäftsführer für Langhammer Maschinenbau GmbH Eisenberg und Freiberg

Unternehmensgründer Heinrich Langhammer hatte sein Unternehmen Anfang des Jahres an die Winkler+Dünnebier AG, ein Unternehmen der Körber PaperLink Gruppe, verkauft und den Wunsch geäußert, möglichst bald aus der Geschäftsleitung auszuscheiden....
Körber PaperLink | 11.02.2008

Körber PaperLink auf der drupa 2008

Erstmalig treten die Papierunternehmen der Gruppe, E.C.H. Will, Pemco (mit den Marken SHM und Wrapmatic), Kugler-Womako sowie Winkler+Dünnebier gemeinsam auf. Der gemeinschaftliche Messeauftritt dokumentiert mit einer Anpassung des Corporate Designs...