info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Turquoise Technology |

ContentCube erstmals auf der CeBIT

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Lockheed Martin neuer Kunde


Turquoise Technology präsentiert den ContentCube erstmals auf der weltweit größten IT- und Telekommunikationsmesse in Hannover. Auf dem Gemeinschaftsstand der Sächsischen Entwicklungsgesellschaft für Telematik (SET) in Halle 7 (Stand A45) stellt das Unternehmen seine Media Asset Management Lösung vor.

Der ContentCube ist eine integrierte Media Asset Management Lösung bestehend aus Hard- und Software, die die zentrale Verwaltung und Speicherung von Bildern, Grafiken, Video- oder Audiodateien sowie Textdokumenten ermöglicht. Durch zusätzliche beschreibende Informationen zu den Dateien, sogenannte Metadaten, wird die Suche erheblich erleichtert. Die Metadaten lassen sich benutzerdefiniert konfigurieren. Die mögliche Vorgabe von einzutragenden Werten standardisiert und erleichtert die Arbeit erheblich. Die integrierte und automatische Versionskontrolle ermöglicht die sichere Speicherung von Inhalten über den gesamten Produktionsprozess. So können sämtliche Änderungen während des Gestaltungsprozess von allen beteiligten Benutzern jederzeit nachverfolgt werden. Unbewusstes Überschreiben oder Löschen von Inhalten wird ausgeschlossen.

Der ContentCube kommt jetzt auch bei der Firma Lockheed Martin Space Systems aus Denver, Colorado (USA) zum Einsatz. Das Unternehmen, das erfolgreich auf dem Gebiet der Weltraum- und Verteidigungstechnologie tätig ist, setzt den ContentCube im Bereich Astronautics als zentrale Medienbibiliothek und Archiv ein. „Uns begeistern besonders die einfache Bedienbarkeit, die umfassende Funktionalität und auch die Erweiterbarkeit des ContentCube“, sagte Michael Simon, Multimedia-Ingenieur der Astronautics Digital Media Services Group, nach dem nunmehr über dreimonatigen Einsatz des ContentCube. „Nach Prüfung verschiedener Lösungen haben wir uns für den ContentCube entschieden, weil wir so endlich unsere Inhalte einfach zentral organisieren und jederzeit von jedem Ort darauf zugreifen können, und das zu einem sehr günstigen Preise“, so Simon weiter.

Lockheed berichtet bereits über eine deutliche Steigerung der Produktivität durch die Nutzung des ContentCube. Vor allem Arbeitsabläufe wurden optimiert und Suchzeiten haben sich enorm verringert. Zudem können die Mitarbeiter ganz einfach selbständig auf die gewünschten Inhalte zugreifen.

„Lockheed Martin hat sehr schnell die Vorteile einer schlüsselfertigen Hard- und Software-Lösung entdeckt und für sich genutzt“, sagte Bruce Parker, CEO von Turquoise Technology. „Wir sind davon überzeugt, dass dieser Kunde den Return-on-Investment (ROI) innerhalb weniger Monate erreicht“, so Parker weiter.

Über Turquoise Technology

Turquoise Technology wurde 1998 in Boulder, Colorado (USA) gegründet. CEO Bruce Parker entwickelte gemeinsam mit Jim Phillips, Vice President Engineering, das Design und die Architektur der Hard- und Softwarelösung von Turquoise, den ContentCube. Im Februar 2000 gründete Parker mit Dr. Rolf Dörr die Turquoise Technology GmbH. Damit wurde der Startschuss für die Produktentwicklung und Expansion in Europa gegeben. Der Dresdner Unternehmenssitz ist die Europazentrale für Entwicklung, Marketing und Vertrieb. Im Dezember 2001 wurde die Turquoise Technology AG als weltweite Holding-Gesellschaft des Unternehmens gegründet. Vertriebsstandorte hat das Unternehmen in Frankfurt/M., Amsterdam, Paris, Boulder und Boston.

Weitere Informationen im Internet unter www.contentcube.com


Kontakt

Turquoise Technology GmbH
Sandra Jäschke
Bautzner Straße 86
D-01099 Dresden
Tel: +49/(0)351/65 55 30
Mobil: +49/(0)173/940 97 28
Fax: +49/(0)351/65 55 321
sjaeschke@contentcube.com


Web: http:\www.contentcube.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandra Jäschke, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 404 Wörter, 3374 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Turquoise Technology lesen:

Turquoise Technology | 27.08.2001

Turquoise Technology expandiert in Europa

Die Niederlassung in Amsterdam wird geleitet von Joost Overedev, der vorher als Country Manager für Precision Technologies, ebenfalls ein Dresdner Unternehmen, tätig war. In Paris ist Gilles Paulot für den französischen Markt verantwortlich. Vor ...
Turquoise Technology | 05.07.2001

High-Tech-Unternehmen wählt Dresden als Standort

Turquoise Technology will die kürzlich in Dresden eröffnete europäische Zentrale weiter ausbauen. Das 1998 gegründete deutsch-amerikanische Start-up-Unternehmen entwickelt schlüsselfertige Lösungen, die die Speicherung und Verwaltung multimedia...