info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Automotive Cluster Ostdeutschland GmbH |

Nur gemeinsam sind wir stark

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Der Automotive Cluster Ostdeutschland stellt seine strategischen Kompetenzfelder vor


„Wenn wir von den Automobilherstellern mittelfristig als kompetente und innovative Entwicklungspartner und nicht nur als reine Teilelieferanten wahrgenommen werden wollen, dann müssen wir gemeinsam an einem Strang ziehen“, bekennt Siegfried Bülow, Vorstandsvorsitzender des Automotive Cluster Ostdeutschland e.V. (ACOD) im Rahmen des ersten Mitgliederkongresses am 31. März 2008 im Congress Center Leipzig.

Im November vergangenen Jahres wurden die Kompetenzcluster durch den ACOD ins Leben gerufen und konkret elf Themenfelder herausgearbeitet, die für das langfristige Fortbestehen der ostdeutschen Zulieferindustrie von enormer Bedeutung sind. Dies sind die technischen Themenfelder Leichtbau/Exterieur, Aluminium, Elektrik/Elektronik, Powertrain, Logistik, Virtual Engineering und Interieur. Ergänzt werden diese um weitere Unterstützungsthemen wie z.B. Bildung und Qualifizierung. „Wir haben so viele kompetente Köpfe in unseren Reihen und die Kompetenzcluster sind die geeignete Plattform, um das vorhanden Wissen zu bündeln und weiterzuentwickeln“, erklärt Dietmar Bacher, Geschäftsführer ACOD GmbH, weiter.

Mit Hilfe der Kompetenzcluster sollen in den festgelegten Themenbereichen Entwicklungen und Trends aufgezeigt und unterstützt werden. Betreut und vorangetrieben werden die Themen durch Mitglieder des ACOD und so spielt auch die enge Kooperation mit der Technischen Universität Ilmenau, Fachgebiet Kraftfahrzeugtechnik, der TU Dresden und dem Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und Fabrikautomatisierung IFF Magdeburg eine wichtige Rolle.
„Unser Ziel ist es, in Symposien und Workshops die ostdeutschen Zulieferunternehmen einzubinden, über den aktuellen Stand der einzelnen Themen zu informieren, zum Austausch anzuregen und natürlich auch den Transfer der Erkenntnisse in das eigene Unternehmen zu forcieren“, erläutert Siegfried Bülow, Themenverantwortlicher für den Cluster Arbeitsorganisation. „Besonders wichtig ist uns hierbei, der überregionale Charakter des Austauschs, wir wollen hier Kooperationen initiieren, die in ganz konkreten Projekten münden“, so Siegfried Bülow.

Kontakt: Frau Anke Müller beim ADOC, e-Mail: anke.mueller@acod.de,
Tel.: +49 (0)3378 - 51806833.


Der Automotive Cluster Ostdeutschland (ACOD) ist die länderübergreifende Initiative zur Entwicklung der Automobilindustrie in Ostdeutschland. Ziel ist es, regionale Aktivitäten zu bündeln und Synergien innerhalb der Branche für ganz Ostdeutschland zu erzeugen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anke Müller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 309 Wörter, 2519 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema