info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Europäische Fernhochschule Hamburg |

Juristisches Know-how per Hochschulkurs

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Die Law School der Euro-FH bietet Kompaktfernlehrgänge für Berufstätige


Hamburg. Nahezu jeder, der eine gehobene Management- oder Führungsposition bekleidet, benötigt solides Grundwissen im Bereich des Wirtschaftsrechts: Wer Entscheidungen trifft, Verträge aushandelt oder neue Produkte am Markt platzieren will, muss die wesentlichen rechtlichen Risiken und Möglichkeiten kennen. An der Law School der Europäischen Fernhochschule Hamburg (Euro-FH) können Berufstätige nicht nur den Bachelor-Fernstudiengang „Wirtschaftsrecht“ belegen. In nur vier bis sechs Monaten können sie außerdem fundiertes rechtliches Fachwissen erlangen – und zwar flexibel per Fernlehrgang auf Hochschulniveau.

Der Hochschulkurs „Internationales Wirtschaftsrecht“ spricht diejenigen an, die in national oder international tätigen Unternehmen arbeiten. Er ist so konzipiert, dass die Studieninhalte auch ohne Vorkenntnisse bearbeitet werden können. Der Kurs vermittelt die wichtigsten Gebiete des nationalen und internationalen Wirtschaftsrechts. Eine Einführung in die Grundlagen des deutschen Wirtschaftsprivatrechts ist genauso Bestandteil des sechsmonatigen Lehrganges wie die gesetzlichen Grundlagen des EU-Rechts.

An Führungskräfte mit Personalverantwortung, Mitarbeiter in Personalabteilungen oder Betriebsratsmitglieder richtet sich der Hochschulkurs „Arbeitsrecht“. In dem viermonatigen Kurs werden die Rechte und Pflichten des Arbeitnehmers und Arbeitgebers ebenso behandelt wie die Tatbestände der Beendigung des Arbeitsverhältnisses und der sich daraus ergebenden Rechtsfolgen. Auch für diesen Hochschulkurs sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

„Da der Großteil unserer Fernstudierenden berufstätig ist, ist es uns sehr wichtig, dass das Gelernte auch gleich Anwendung in der Praxis finden kann“, so Prof. Dr. Jens-Mogens Holm, Präsident der Europäischen Fernhochschule Hamburg. „So orientieren sich die Studieninhalte eng an den Bedürfnissen aus der Wirtschaft.“ Die Hochschulkurse der Law School können jederzeit gestartet werden. Die Kursgebühren liegen bei jeweils 280,- Euro monatlich. Eine kostenlose Verlängerung um die Hälfte der Lehrgangszeit ist problemlos möglich.
Beide Kurse schließen mit einem Zertifikat der Euro-FH ab. Dieses Zertifikat bescheinigt die erfolgreiche Teilnahme und weist außerdem die erlangten Credits aus. Diese dienen als international aussagekräftige Leistungsnachweise und ermöglichen eine Anrechnung der Leistung bei einem anschließenden Studium. Wer tiefer in die Materie der Rechtswissenschaften einsteigen will, kann an der Euro-FH außerdem seinen Bachelor of Laws (LL.B.) per Fernstudium absolvieren.

Fragen zum Studienangebot beantwortet die Studienberatung der Euro-FH unter 0800 / 33 44 377 (gebührenfrei). Ausführliche Informationen gibt es außerdem unter www.Euro-FH.de.

*****
Über die Euro-FH
Die 2003 gegründete Europäische Fernhochschule Hamburg gehört zur Klett-Gruppe, einem der größten europäischen Bildungsanbieter, und ist hervorgegangen aus dem Institut für Lernsysteme (ILS) in Hamburg. Das berufsbegleitende Studium der Europäischen Betriebswirtschaftslehre kann nach drei Jahren mit dem „Bachelor of Arts (B.A.)“ und nach vier Jahren als „Diplom-Kauffrau (FH)“ bzw. „Diplom-Kaufmann (FH)“ abgeschlossen werden. Seit Januar 2004 bietet die Euro-FH, ebenfalls nebenberuflich, das zweijährige Aufbaustudium „International Management“ mit dem Abschluss „Master of Business Administration (MBA)“ an. Darüber hinaus können seit Juli 2004 einzelne Kurse auf Hochschulniveau belegt werden, die mit einem eigenen Hochschulzertifikat abgeschlossen werden. Neu im Studienangebot der Euro-FH ist der Bachelor-Studiengang „Wirtschaftsrecht“, der seit Juli 2007 belegt werden kann. Die Euro-FH kooperiert mit renommierten Hochschulen im In- und Ausland, insbesondere mit der in Deutschland führenden ESB European School of Business der Hochschule Reutlingen sowie mit namhaften Managementschulen in Europa, USA und China.
*****

Pressestelle der Euro-FH
c/o Laub & Partner
Myriel Burkhardt
Kedenburgstraße 44
D-22041 Hamburg
Fon: 040/656 972-30
Fax: 040/656 972-50
E-Mail: myriel.burkhardt@laub-pr.com
www.laub-pr.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Myriel Burkhardt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 501 Wörter, 4189 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Europäische Fernhochschule Hamburg


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Europäische Fernhochschule Hamburg lesen:

Europäische Fernhochschule Hamburg | 24.08.2011

Fit für die Logistik!

Hamburg. Die Logistikwirtschaft boomt und ist in Deutschland bereits seit mehreren Jahren der drittstärkste Wirtschaftsbereich. Der Fernkurs "Logistische Funktionsbereiche: Beschaffung, Produktion, Distribution und Entsorgung" der Euro-FH vermittelt...
Europäische Fernhochschule Hamburg | 05.07.2011

Psychologie für Personalmanager: Der neue Fernkurs der Euro-FH

Hamburg. Ab sofort ist die Anmeldung für den neuen Hochschulzertifikatskurs "Psychologie für Personalmanager" an der Europäischen Fernhochschule Hamburg (www.Euro-FH.de) jederzeit möglich. In acht Monaten werden hier auf Hochschulniveau fundierte...
Europäische Fernhochschule Hamburg | 08.06.2011

Rundes Jubiläum: 1.000ste Absolventin der Euro-FH

Hamburg. Mit einem Bachelor-Abschluss in "Europäischer Betriebswirtschaftslehre" zählt Britta Heffels (25) aus Erkelenz bei Mönchengladbach nun - wie bereits 999 ihrer Kommilitonen vor ihr - zu den erfolgreichen Absolventen eines Fernstudiums an d...