info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PSI AG |

PSI mit höherem Umsatz und verbessertem Konzernergebnis

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


- Umsatz steigt um 18,2 Millionen Euro auf 164,9 Millionen Euro - Konzernergebnis um 9,7 Millionen Euro auf -5,1 Millionen Euro verbessert - EBIT um 11,2 Millionen Euro auf -2,2 Millionen Euro verbessert - EBITA durch Konjunkturschwäche und Projektverschiebungen beeinflusst - Maßnahmen zur Ertragsstärkung mit positiver Wirkung ab dem 1. Quartal 2002 Berlin, 12. März 2002 - Der PSI-Konzern hat im Geschäftsjahr 2001 seinen Umsatz um 12,4% auf 164,9 Millionen Euro (2000: 146,7 Millionen Euro) gesteigert und dadurch weitere Marktanteile gewonnen. Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich um 83,6% auf -2,2 Millionen Euro (2000: -13,4 Millionen Euro). Das Konzernergebnis verbesserte sich um 66% auf -5,1 Millionen Euro (2000: -14,8 Millionen Euro). Das operative Ergebnis vor Firmenwert- und außerplanmäßigen Abschreibungen (EBITA) verringerte sich um 2,9 Millionen Euro (72,5%) auf 1,1 Millionen Euro (2000: 4,0 Millionen Euro). Der Rückgang resultiert aus der negativen Entwicklung des eBusiness-Geschäfts im gesamten Geschäftsjahr 2001 und Verschiebungen wichtiger Großaufträge aus dem vierten Quartal 2001 in das erste Quartal 2002 infolge des Konjunktureinbruchs in den letzten Monaten des Jahres. Als Reaktion auf die Marktsituation hat PSI im vierten Quartal organisatorische und personelle Maßnahmen eingeleitet, die sich ab dem 1. Quartal 2002 positiv auf das Ergebnis auswirken werden. Der Auftragsbestand am 1. Januar 2002 lag mit 130 Millionen Euro um 7 Millionen Euro (5,7%) über dem Vorjahreswert.

Trotz der schwierigen konjunkturellen Lage entwickelte sich das Geschäftsfeld Energie weiterhin positiv. Hier konnte durch zahlreiche strategische Leittechnik-Aufträge die gute Position weiter ausgebaut werden. Im zukunftsträchtigen Markt für Energiehandels- und -vertriebssysteme gelang PSI der Durchbruch. Das Produktgeschäft mit der ERP-Software PSIPENTA entwickelte sich wie schon im Vorjahr positiv, so dass hier im Laufe des Jahres die Verluste deutlich reduziert wurden und in 2002 ein positives Ergebnis erzielt wird.

Als Reaktion auf die negative Entwicklung des Systemgeschäfts hat PSI ab dem vierten Quartal die Personalkapazitäten durch interne Transfers und punktuellen Personalabbau an die Marktentwicklung angepasst, die organisatorische Verankerung der drei Segmente Netz-, Produktions- und Informationsmanagement vorangetrieben und dort Entwicklung und Vertrieb gebündelt.

Diese zukunftsorientierten Maßnahmen haben die Substanz der PSI nachhaltig verbessert, so dass der Vorstand der PSI für 2002 mit einer Umsatzentwicklung oberhalb des Marktwachstums und einem deutlich positiven Konzernergebnis rechnet. Die positive Entwicklung wird sich schon ab dem ersten Quartal in den Zahlen widerspiegeln. Gestützt wird diese Erwartung durch den mit 130 Millionen Euro sehr guten Auftragsbestand und die seit Anfang 2002 gewonnenen strategischen Aufträge in den Bereichen Behörden, Telekommunikation, Energie und Stahl.


PSI AG (Neuer Markt: PSA2, WKN 696 822)
Die PSI AG entwickelt auf der Basis eigener Software individuelle Lösungen für das Management großer Netze (Elektrizität, Gas, Öl, Telekommunikation, Verkehr), unternehmensübergreifendes Produktionsmanagement sowie Informationsmanagement für Behörden und Dienstleister. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt derzeit 1.400 Mitarbeiter im Konzern. Seit 1998 ist das Unternehmen am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.
http://www.psi.de


Ihr Ansprechpartner:

PSI AG
Karsten Pierschke
Manager Investor Relations
Dircksenstraße 42-44
D-10178 Berlin

Tel. +49 30 2801-2727
Fax +49 30 2801-1000
eMail: KPierschke@psi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jürgen Wollenschneider, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 257 Wörter, 2160 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PSI AG lesen:

PSI AG | 03.02.2003

VA TECH CNI liefert Energieleitsystem nach Malaysia

Aufgabe des neuen Leitsystems wird die Steuerung des Verteilnetzes für die Metro-Region der TNB sein. Das abgedeckte Gebiet umfasst Kuala Lumpur und das umgebende Klang Valley, das Auftragsvolumen für das Gesamtsystem liegt bei über 7 Millionen ...
PSI AG | 03.02.2003

VA TECH CNI tritt mit Energieleittechnik in den amerikanischen Markt ein

VA TECH CNI wird sich auf den Vertrieb der von PSI entwickelten High-End-Leitsysteme und der innovativen Produktpalette der VA TECH SAT konzentrieren. Außerdem werden Kapazitäten für die technische Projektabwicklung aufgebaut. Ziel des Engageme...
PSI AG | 30.01.2003

Freigabe für Gemeinschaftsunternehmen der PSI und der VA TECH SAT erteilt

Damit wurden die Voraussetzungen für den weiteren Ausbau der internationalen Aktivitäten der PSI und der VA TECH SAT auf dem Markt für Netzleitsysteme geschaffen. Dem globalen Energiemarkt steht damit ein auch im weltweiten Maßstab führendes Kom...