info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Foundry Networks |

Großes Kino von Weta Digital – Powered by Foundry Networks

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Foundry Networks liefert seinen 2.500sten BigIron RX- Switch an den neuseeländischen Spezialeffekte-Hersteller Weta Digital.

Santa Clara, Kalifornien/ Unterschleißheim – 3. April 2008 – Weta Digital, mit mehreren Oscars ausgezeichnetes Unternehmen im Bereich der visuellen Spezialeffekte, ist Käufer des 2.500sten Layer 2/3 Backbone Switch der BigIron® RX-Serie von Foundry Networks™. Das Unternehmen hat den

BigIron RX-16 in seinem leistungsfähigen 10 Gigabit Ethernet Netzwerk installiert. Mit der Aufrüstung des zentralen Produktions-Netzwerks setzt Weta Digital die seit nahezu zehn Jahren bestehende Zusammenarbeit mit Foundry Networks fort.

Weta Digital muss ständig auf Ballhöhe mit der technologischen Entwicklung bleiben, um die spektakulärsten visuellen Effekte produzieren zu können. Das 1993 von einer Gruppe visionärer neuseeländischer Filmemacher, unter ihnen Peter Jackson, gegründete Unternehmen ist ein echtes Kompetenzzentrum, wenn es um die Herstellung von Spezialeffekten für die Filmindustrie und die Werbewirtschaft geht. Weta Digital konnte bereits eine große Zahl von Preisen und Auszeichnungen entgegennehmen. Bekannt geworden ist das Unternehmen hauptsächlich durch die vier Oscars, die es für seinen Beitrag zur ‚Herr der Ringe‘-Trilogie von Peter Jackson sowie für ‚King Kong‘ erhielt.

Um seine Spitzenposition zu halten, benötigt Weta Digital ein Produktions-Netzwerk von extrem hoher Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit. Nur so lassen sich die realistischen Spezialeffekte generieren, die das Publikum heute begeistern. Zurzeit sind im Kern des 10GbE Produktionsnetzwerks von Weta Digital mehrere Backbone Switches der BigIron RX-Serie und kompakte Layer 2/3 Switches der FastIron®-Familie im Einsatz. Die mit den Linecard-Modulen des Typs MRJ21 ausgestatteten BigIron RX Switche ergeben eine Plattform mit hoher Portdichte, die die leistungsfähigen Verbindungen zwischen den Künstlern, den Servern und den redundanten 10GbE Uplinks bereitstellt. Die Herausforderungen sind beträchtlich: Bei der Produktion von visuellen Effekten kommen tausende Prozessoren zum Einsatz.

„Das Equipment von Foundry Networks ist ein zentraler Bestandteil unseres Netzwerks. Wir haben uns für diese Produkte entschieden, weil sie die nötige Betriebssicherheit und Flexibilität für unsere anspruchsvolle Einsatzumgebung mitbringen“, erklärt Monique Bradshaw, CTO von Weta Digital.
Bradshaw weiter: „Neben unseren existierenden BigIron RX-8 Systemen sorgt der BigIron RX-16 für zusätzliche Portdichte und mehr 10GbE-Kapazität in unseren zentralen Systemen und Renderwalls. Wir sind damit einerseits in der Lage, unsere Vielzahl an Künstlern angemessen zu unterstützen, und können andererseits die für unsere Projekte erforderliche Ausfallsicherheit und Redundanz gewährleisten. Mit Blick auf künftige Aufgaben freuen wir uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Foundry Networks als Lieferant des Equipments für unsere wachsenden Anforderungen.“

Ken Cheng, Vice President und General Manager bei der High-End and Service Provider Systems Business Unit von Foundry Networks, fügt hinzu: „Wir sind hoch erfreut, dass unser 2.500ster Backbone Switch der BigIron RX-Serie an Weta Digital geht, denn dieses Unternehmen ist ein hochgeschätzter, langjähriger Kunde, dessen leistungsstarkes Spezialeffekt-Netzwerk nunmehr mit dem BigIron RX-16 aufgewertet wird. Weta Digital, einer der unbestrittenen Spitzenreiter in der Produktion revolutionärer visueller Effekte, wird durch den RX-16 bei der Erweiterung und Leistungssteigerung seines Netzwerks unterstützt. So ist Weta Digital auch in Zukunft in der Lage, die Kinobesucher mit visueller Kunst zu verblüffen und zu inspirieren.“

Über die BigIron RX-Serie von Foundry Networks

Die auf einen Durchsatz von mehr als zwei Milliarden Paketen pro Sekunde skalierbaren Layer 2/3 Ethernet Backbone Switches der Serie BigIron RX sind die leistungsstärksten Ethernet-Switches der Branche. In der Produktfamilie sind neueste Erkenntnisse im Bereich der Switch-Architektur, der System-Ausfallsicherheit, der Quality of Service (QoS) und der Switch-Sicherheit in die Praxis umgesetzt. In Bezug auf das Preis-Leistungsverhältnis, die Skalierbarkeit und den TCO (Total Cost of Ownership) setzt Foundry Networks damit industrieweit Maßstäbe. Abgesehen von ihren HPC-Funktionen (High-Performance Computing) bei Weta Digital stellt die BigIron RX-Serie dank ihres dichten und kompakten Designs eine ideale IP-Lösung für Unternehmen, Datencenter, Data Mining-Anwendungen sowie für Internet Exchange und Internet Service Provider (IXPs und ISPs) dar, die auf blockierungsfreie Ethernet-Switche hoher Dichte angewiesen sind.

Über Foundry Networks

Foundry Networks (NASDAQ: FDRY) ist ein weltweit aktiver Hersteller von hochleistungsfähigen Switching-, Routing-, Security- und Web Traffic Management-Lösungen für Unternehmen und Service Provider. Zum Angebot des Unternehmens zählen Layer 2/3 LAN-Switches, Layer 3 Backbone Switches, Layer 4-7 Application Switches, Wireless Access Points sowie Access-, Metro- und Core-Router. Zu den Kunden von Foundry Networks zählen führende Internet und Metro Service Provider, Universitäten und staatliche Einrichtungen sowie E-Commerce-Sites und Unternehmen aus den Branchen Industrie, Finanzen, Medien und Gesundheitswesen. Das 1996 gegründete Unternehmen mit Sitz in Santa Clara, Kalifornien, unterhält ein weltweites Netz von 48 Vertriebsbüros. Europäische Niederlassungen befinden sich u. a. in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und den Benelux-Staaten. Mehr Infos unter http://www.foundrynet.com.

Über Weta Digital

Weta Digital ist ein in der Entwicklung visueller Effekte tätiges, mit mehreren Oscars ausgezeichnetes Unternehmen mit Sitz in Wellington, Neuseeland. Seine visuellen Effekte für internationale Spielfilme und Werbespots zählen zur Weltspitze. Bekannt geworden ist das Unternehmen in erster Linie wegen seiner Spezialeffekte in der ‚Herr der Ringe‘-Trilogie und ‚King Kong‘. Erst kürzlich abgeschlossen wurden die Arbeiten an ‚Bridge to Terabithia‘, ‚Eragon‘, ‚Fantastic 4: The Rise of the Silver Surfer‘ und ‚The Waterhorse: Legend of the Deep‘. Aktuelles Projekt ist der Film ‚Avatar‘ von James Cameron. www.wetadigital.com

Safe Harbor Statement

Einige Informationen in dieser Pressemitteilung sind so genannte „vorausschauende Aussagen“. Diese basieren auf der momentanen Informationslage bzw. auf Annahmen des Managements von Foundry Networks über zukünftige Ereignisse. Zu diesen vorausschauenden Aussagen gehören ohne Ausnahme Statements von Angehörigen des Managements bzw. Sprechern über die Positionierung von Foundry Networks und potenzielle Pläne. Diese Prognosen basieren auf derzeitigen Erwartungen und Annahmen und unterliegen einer Reihe von Unwägbarkeiten und Risiken, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse beträchtlich von den derzeitigen, in dieser Pressemitteilung zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen können. Foundry Networks sieht sich nicht verpflichtet, die hier veröffentlichten Prognosen zu aktualisieren.
Keine Aussage in dieser Pressemitteilung stellt eine Ergänzung einer bestehenden Vereinbarung bzw. eine bindende Festlegung, Versprechen oder gesetzliche Verpflichtung zur Entwicklung und Lieferung eines bestimmten Produkts oder Features dar.


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Foundry Networks GmbH
Dietmar Holderle
Vice President Continental Europe
Einsteinstr. 14
85716 Unterschleißheim
Tel.: 089 / 37 42 92 0
Fax: 089 / 37 42 92 60
E-Mail: Germany@foundrynet.com

HBI GmbH (PR Agentur)
Christian Weber/ Linda Karlsson
Stefan-George-Ring 2
81929 München
Tel.: 089 / 99 38 87 – 0
Fax: 089 / 930 24 45
E-Mail: christian_weber@hbi.de,
linda_karlsson@hbi.de


Diese und andere Pressemitteilungen sowie Bildmaterial von Foundry Networks können Sie auch unter dem folgenden Link downloaden:
http://www.hbi.de/clients/Foundry_Networks/Foundry_Networks.php


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Weber, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 994 Wörter, 8007 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Foundry Networks lesen:

Foundry Networks | 23.04.2008

Foundry Networks und Secure Computing schließen Partnerschaft

Sicherheitsaspekte entscheiden über die Verfügbarkeit der Netzwerkinfrastrukturen und schützen Unternehmen vor rechtlichen Konsequenzen, die sich durch die verschiedenen behördlichen Vorschriften bzw. aufgrund von Anforderungen an die Datenintegr...
Foundry Networks | 24.10.2007

Foundry Networks weist volle Interoperabilität mit den Protokollen LLDP und LLDP-MED nach

„Die Erweiterungen des LLDP-Protokolls bieten moderne Funktionalitäten zum automatischen Erkennen von Geräten im Netzwerk und zum lokalen Anlegen von Datenbanken. Diese fördern den Trend hin zu ‚Plug & Play’-Netzwerken“, verdeutlicht Kari Youn...
Foundry Networks | 11.06.2007

Groß in der Leistung, klein im Energieverbrauch: Foundry Networks präsentiert BigIron RX-32

Santa Clara, Kalifornien / Unterschleißheim – 11. Juni 2007 –Foundry Networks®, Inc. (Nasdaq: FDRY), weltweit aktiver Anbieter von Switching- und Routing-Lösungen für Unternehmen und Service Provider, kündigt mit BigIron® RX-32 den derzeit le...