info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PAKi Logistics GmbH |

PAKi etabliert Erfolgsmodell in der Automotive Industrie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Gewinn durch Gitterboxen


Die PAKi Logistics GmbH, Europas größter Dienstleister für Standardladungsträger, bringt jetzt für ihren Kunden Tenneco den Einsatz von Eurogitterboxen europaweit auf Erfolgskurs. Tenneco ist mit den Marken Monroe, Walker und Gillet weltweit führender Hersteller von Stoßdämpfern und Systemen zur Schadstoffbegrenzung für die Automobilindustrie.

Der Materialfluß zwischen den Tenneco Werken, seinen Zulieferbetrieben und Kunden wurde in den vergangenen Jahren europaweit immer komplexer. Im Austausch mit Zulieferern, Kunden und den Transportunternehmern stieg der administrative Aufwand für das Behältermanagement rasant an. Immer mehr Leerguttransporte wurden notwendig und die Abstimmung der Konten wurde immer komplizierter. Nicht zuletzt mussten immer wieder größere Mengen „versickerter“ Boxen abgeschrieben und kostenintensiv neu beschafft werden. Eine signifikante Steigerung der Logistikkosten war die Folge.

Verzichtbar ist die Gitterbox für Unternehmen wie Tenneco nicht: Zu sehr ist sie in die Supply Chain der Automotive - Industrie eingebunden. Sie ist weit verbreitet und hat sich als robustes und zuverlässiges Lademittel in der Branche bewährt. Deshalb konnte man die Gitterboxen nicht einfach durch alternative Ladungsträger ersetzen, sondern mußte eine andere Optimierung finden.

In dieser Situation kam nun die PAKi Logistics GmbH mit ihrem Konzept genau richtig. PAKi implementierte zusammen mit dem Tenneco Corporate Logistics Projektteam eine komplette Neuorganisation des Ladungsträgermanagements bei Tenneco.

Ein Teilbestand an Behältern wird von Tenneco gemietet. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um diejenigen Gitterboxen, die - bereits beladen - bei Tenneco eingelagert sind und dort für Werkverkehre oder den just-in-time Abruf der Automobilhersteller bereit stehen. Darüber hinaus wird ein Umlaufbestand von PAKi auf einem so genannten Tauschkonto zur Verfügung gestellt. Zum Umlaufbestand gehören diejenigen Gitterboxen, die entweder in der Auslieferung bei Kunden oder in der Belieferung durch Zulieferer gebunden sind.

Das Tauschkonto bei PAKi stellt das Herzstück der Lösung dar: Tenneco kann von diesem Konto per Online-Auftrag überall und jederzeit über Gitterboxen verfügen. Die einerseits in den Zulieferbetrieben benötigten Ladungsträger werden durch PAKi dort angeliefert und erst dann dem Tauschkonto belastet. Von diesem Zeitpunkt an sind sie für Tenneco durchschnittlich 45 Tage zur Benutzung verfügbar. Auf der anderen Seite werden nach der Anlieferung beim Kunden die nicht mehr benötigten Gitterboxen einfach freigestellt, d. h. zur Abholung bei PAKi angemeldet und dem PAKi-Tauschkonto wieder gutgeschrieben. PAKi sorgt für die Abholung der Ladungsträger oder verbucht diese auf dem Konto des Automobilherstellers. Abgerechnet wird der gesamte Umlauf über eine Tauschgebühr, die im Vergleich zu Leergut Transporten erheblich günstiger ist.

Die Vorteile der Lösung liegen auf der Hand. Das Tenneco Mietkonto wird um mehr als 20.000 Gitterboxen entlastet. Sowohl das Handling als auch die Optimierung der Leergutströme erfolgen durch die enge Zusammenarbeit des Tenneco Teams mit PAKi. Ein sauberer Belegfluß auf dem Online-Tauschkonto macht die Ladungsträgerflüsse jederzeit transparent. Zusätzlicher Vorteil des Lösungsmodells: Tenneco zahlt nur genau für die Gitterboxen, die aktuell tatsächlich im Einsatz sind.

„Das Pool Prinzip hat die Abstimmungen der Werke untereinander komplett abgelöst, und die Abstimmungen der Konten mit den Lieferanten absolut vereinfacht.“ so Patrick Kins, Senior Manager Supply Chain Europe, der Tenneco AG. „Eine vergleichbare Lösung wird nun auch für andere Standard Ladungsträger angestrebt“.

PAKi Logistics ist aufgrund seiner Unternehmensstruktur dazu in der Lage, selbst große Stückzahlen an Gitterboxen für seine Automotive-Lösung zu finanzieren. Für Unternehmen mit mehreren Niederlassungen bietet PAKi ein Clearing an, bei dem die einzelnen Niederlassungs-Tauschkonten zu einem Gesamtsaldo zusammengeführt werden.

Ein Service-Center aus über 80 Mitarbeitern stellt von Ennepetal aus die europaweite Funktionsfähigkeit des Systems sicher.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der PAKi Logistics GmbH, Ennepetal. Frau Annette Lerka,
Tel. +49 - 2333 - 98 93 - 0,
E-mail: a.lerka@paki.de oder unter www.paki-logistics.de.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sarah Khabiri, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 527 Wörter, 4060 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PAKi Logistics GmbH lesen:

PAKi Logistics GmbH | 26.10.2009

PAKi Logistics bietet erstmals vollautomatische Lademittelverfolgung über die gesamte Supply Chain

Als erster Anbieter im offenen europäischen Pool bietet die Firma PAKi Logistics aus Ennepetal eine europaweite Ladungsträgerverfolgung über die gesamte Supply Chain an. Mit der 360°POOLING® genannten Dienstleistung übernimmt der Dienstleist...
PAKi Logistics GmbH | 29.04.2009

Premiere im offenen Pool für Standardladungsträger – PAKi Logistics bietet erstmals Vollgutverfolgung mit Empfangskontenverwaltung

Als europaweit erster Anbieter im offenen europäischen Pool bietet die Firma PAKi Logistics Ladungsträgermanagement auch für Vollgut an. Mit der 360°POOLING® genannten Dienstleistung übernimmt der Dienstleister aus Ennepetal praktisch ab War...
PAKi Logistics GmbH | 05.02.2009

PAKi Logistics kooperiert in Italien mit CER Pallets S.r.l.

Die PAKi Logistics GmbH, führender Dienstleister für europaweites Management von Standardladungsträgern aus Ennepetal beschließt eine langfristige Kooperation mit CER Pallets S.r.l. aus Fora di Cavola in Italien. Fausto Iaccheri, Vorsitzender des...