info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
d.velop AG |

d.velop AG mit umfassenden Lösungen für das Gesundheitswesen auf der conhIT 2008

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Gescher. Auf der conhIT, die vom 8. bis 10. April in Berlin stattfindet, präsentiert die d.velop AG in Halle 2.2 am Stand 132 ihre umfassenden Lösungen für das Gesundheitswesen. Im Mittelpunkt steht die tiefe Integration der ECM-Lösung d.3 in die führenden Krankenhausinformationssysteme, Portallösungen wie Microsoft Office Sharepoint Server (MOSS) sowie das Thema elektronische Signatur. Ebenfalls am d.velop-Stand zu finden sind die Partner Canon, Comparex und Kodak.

Seit Jahren wächst der Druck auf alle Beteiligten im Gesundheitswesen, das Verhältnis zwischen Service und Qualität zu Kosten (HealthValue) nachhaltig zu verbessern. Eine Lösung, mit der sich dieser Spagat bewältigen lässt, bietet die d.velop AG mit d.3. Dabei handelt es sich um eine ECM-Produktsuite, die effiziente Prozesse in Medizin und Verwaltung ermöglicht. Der Schlüssel dafür liegt unter anderem in der zentralen Bereitstellung aller Informationen in einem einzigen Repository sowie der Anbindung an Krankenhausinformationssysteme. Damit werden Mehrwerte geschaffen, die in größerer Wirtschaftlichkeit und der Verbesserung der Qualitäts- und Serviceleistungen messbar sind.

Auf der conhIT, dem neuen Branchentreffen für Healthcare IT, zeigt d.velop die tiefe Integration von d.3 in Krankenhausinformationssysteme (KIS) wie TietoEnator (iMedOne, Cymed), Meierhofer (MCC) oder Siemens GSD Berlin (i.s.h.med.). Offene Programmierschnittstellen erlauben darüber hinaus auch die schnelle Anbindung an weitere KIS. In der Kombination KIS und d.3 können verschiedene Szenarien umgesetzt werden. Hierzu gehört unter anderem die direkte Archivierung von digital erzeugten Dokumenten sowie die Integration von gescannten Papierdokumenten oder externen Dateien und Akten. d.3 verfügt über spezifische Schnittstellen und Integrationen für den Bereich Leistungserbringer, ist aber auch bei Kostenträgern, Kassenärztlichen Vereinigungen etc. etabliert und Bestandteil von deren Primärapplikationen. Mit der Zertifizierung der ZTG (Zentrum für Telematik im Gesundheitswesen GmbH) ist die Interoperabilität von d.3 mit anderen Anwendungen im Bereich des Gesundheitswesens von unabhängiger Instanz bestätigt. Sowohl Fragestellungen, z.B. zur Digitalisierung von Papier, als auch aktuelle Anforderungen aus dem eHealth-Bereich werden aus einer Hand beantwortet.

Das eHealth Cockpit – Integration von ECM-Services in Portale

Das d.velop Team informiert in Berlin darüber hinaus auch über die immer wichtiger werdende Einbindung von ECM-Services in Portale – „eHealth Cockpit“ heißt das Stichwort hierzu. Die ECM-Solutions for SharePoint von d.velop etwa bieten, aufbauend auf Microsoft Office SharePoint Server, Lösungen für interne und externe Anwendungen eines Krankenhauses.

Einsatzgebiete der elektronischen Signatur im Gesundheitswesen

d.velop gehört zu den Anbietern, die ein Vorgehensmodell entwickelt haben, mit dem sich ohne Mehrfachinvestitionen geschaffene Signaturlösungen umsetzen lassen. Die Aufwärtskompatibilität zum Heilberufeausweis und zur eGK ist damit gewährleistet und der Prozess der Signaturerstellung wird durch die Einführung der eGK und des eHBA in den kommenden Jahren lediglich ergänzt. Vor diesem Hintergrund informiert das Unternehmen auf der conhIT über unterschiedliche Einsatzgebiete der elektronischen Signatur: Dialog-orientierte Einzelsignatur, stille Massensignatur, Stapel-orientierte Massensignatur und zertifikatsbasierter Portalzugang. Basis sind die in verschiedenen Branchen bewährten und auf das Gesundheitswesen adaptierten ECM-Services aus der d.velop Suite d.3.

Das Unternehmen d.velop AG:
Die 1992 gegründete d.velop AG mit Sitz in Gescher verbessert in Organisationen dokumentenbasierte Geschäfts- und Entscheidungsprozesse. Technische Grundlage dafür bildet die strategische Plattform d.3, eine modulare Enterprise Content Management (ECM) Lösung, die ganzheitlich alle Anforderungen in einer Prozesskette erfüllt und sich nahtlos in eine vorhandene IT-Struktur einfügt. Kernfunktionalitäten sind dabei die automatisierte Posteingangsbearbeitung mit selbstlernender Dokumentenklassifizierung, die effiziente Dokumentenverwaltung und –archivierung sowie die komplette IT-gestützte Ablaufsteuerung der Prozesse. So beschleunigt d.3 die Abläufe, vereinfacht Entscheidungen und verbessert nachhaltig die Wettbewerbsfähigkeit.
Die inhaltliche Qualität der realisierten Projekte basiert auf dem Wissen der über 250 Mitarbeiter bei der d.velop Gruppe (d.velop AG und d.velop competence center) sowie den 60 weltweit agierenden Partnerunternehmen im d.velop competence network.
Diese Wertschöpfung überzeugte bisher über 530.000 Anwender bei mehr als 1600 Kunden wie Hülsta, ESPRIT, Tupperware Deutschland, EMSA oder HRS Hotel Reservation Service.
Vorstand der d.velop AG ist Christoph Pliete.
Das Unternehmen pflegt eine enge Partnerschaft mit dem Digital Art Museum [DAM] in Berlin und ist Stifter des seit 2005 jährlich vergebenen ddaa (d.velop digital art award).

Ihre Redaktionskontakte

d.velop AG
Frank Schnittker
Schildarpstr. 6 - 8
D.48712 Gescher
Telefon: +49 2542 9307-0
Telefax: +49 2542 9307-20
Frank.Schnittker@d-velop.de
http://www.d-velop.de

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-12
Telefax: +49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Solvey Kaiwesch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 585 Wörter, 4967 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: d.velop AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von d.velop AG lesen:

d.velop ag | 10.11.2016

Wer fühlt sich in Handelsunternehmen für den digitalen Wandel verantwortlich?

Die Vertriebs- und Marketingabteilungen sind derzeit die hauptsächlichen Treiber der Digitalisierung in den Handelsunternehmen, sie sind auch engagierter beim digitalen Wandel als die Vermarktungsorganisationen in den anderen Branchen. Zu diesem Erg...
d.velop ag | 03.11.2016

Vertrieb und Logistik sind die Treiber der Digitalisierung in den Unternehmen

Die Vertriebs- und Marketingabteilungen sind derzeit die hauptsächlichen Treiber der Digitalisierung in den Unternehmen, auch die Bereiche für Logistik und Materialwirtschaft setzen verstärkt auf moderne Technologien. Die meisten anderen Organisat...
d.velop ag | 26.10.2016

Platin-Award für d.velop in der Kategorie Cloud ECM

Die d.velop AG hat den Hauptpreis Platinum in der Kategorie Cloud ECM der "Readers' Choice Awards 2016" gewonnen. Er wurde am 20. Oktober 2016 vom Vogel IT-Medien Verlag in einer festlichen Abendgala in Augsburg verliehen. Die Auszeichnung resultiert...