info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RAD Data Communications |

Telekom Austria bietet mit Lösung von RAD Managed Ethernet Services über Layer 2-Infrastruktur

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Geräte der ETX-Serie ermöglichen Remote-Zugriff und Ende-zu-Ende-Management der Services bis zum Kundenstandort


Wien und München, den 08. April 2008: Telekom Austria nutzt für seine anspruchsvollen Ethernet-Services „EtherLink“ Zugangsgeräte von RAD Data Communications (RAD). Der führende Telekommunikationsanbieter in Österreich bietet die gemanagten Layer 2-Dienste Unternehmens- wie auch Wholesale-Kunden landesweit an. Dank der OAM-fähigen (Operations, Administration and Maintenance) Ethernet Network Termination Units (E-NTUs) ETX-102 und ETX-202 von RAD, die am Kundenstandort errichtet werden, kann Telekom Austria im Fehlerfall schnell und effektiv eingreifen. Mit der zuverlässigen Abgrenzung (Demarkation) zum Kundennetz, dem Ende-zu-Ende-Management der Dienste über das gesamte Netz sowie der Möglichkeit, Netzwerk-Anwendungen zu differenzieren und zu priorisieren, bilden die Geräte von RAD die Grundlage für garantierte Quality of Service (QoS) und Service Level Agreements (SLAs).

„Mit den ETX-Geräten von RAD können wir ebenso anspruchsvolle wie hoch flexible und skalierbare Services kostengünstig über unsere Layer 2-Infrastruktur anbieten“, so DI Helmut Leopold, Leiter Plattform- und Technologiemanagement Telekom Austria TA AG. „Unsere Kunden können damit nicht nur eine Fülle von neuartigen Anwendungen realisieren, sondern auch ihre Layer 3-Dienste mit der gewohnten Qualität übertragen. Als eine Kernkomponente unseres EtherLink-Angebotes fügen sich die NTUs von RAD bestens in unsere Infrastruktur ein und interoperieren problemlos mit unserem bestehenden Equipment. Sie haben sich vor allem auch dabei bewährt, Monitoring, Fehlermanagement und Konfigurationen remote durchzuführen. Damit senken wir die Kosten für das Erbringen der SLAs entscheidend.“

Ende-zu-Ende-Manangement bis zum Kundenstandort
ETX-102 und ETX-202 sind intelligente Demarkationsgeräte, die am Kundenstandort aufgestellt werden, jedoch im Besitz des Netzbetreibers bleiben und von diesem betrieben werden. Mit Traffic Engineering und der Möglichkeit des Remote-Zugriffs für Monitoring und Fehlerbehebung am formalen Übergabepunkt zum Kunden gewährleisten sie eine hohe Zuverlässigkeit bei der Ethernet-Dienstebereitstellung. Die ETX-Geräte werden eingesetzt, um Fast oder Gigabit Ethernet-Verkehr zu transportieren. Weitreichende Funktionen für Fehler-Ermittlung und Diagnostik ermöglichen es den Carriern und Serviceprovidern, verschiedene Kundenanforderungen umzusetzen und verbindliche SLAs mit garantierter QoS über den gesamten Service-Pfad hinweg anzubieten. Die ETX-Produkte von RAD sind für die Standards MEF-9 und MEF-14 des Metro Ethernet Forums zertifiziert und sind konform mit dem IEEE-Standard 802.1ag.

Schlüsselelement für Managed Services
„RAD bietet mit den ETX-Geräten nicht nur zuverlässige und standardkonforme NTUs, sondern unterstützt auch OAM-Funktionalitäten für einfache Punkt-zu-Punkt-Anwendungen ebenso wie für höchst anspruchsvolle Multipoint-Services“, erläutert Volker Bendzuweit, Geschäftsführer RAD Data Communications für die Region DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz). „OAM wird heute als ein ‘Must Have’ für die Nutzung von Ethernet als Technologie der Carrier-Klasse gesehen. Damit können Carrier und Serviceprovider ihre Dienste pro-aktiv überwachen und steuern sowie im Fehlerfall sofort eingreifen. Die EtherLink-Services von Telekom Austria sind ein Paradebeispiel für ein innovatives Managed Network Service-Konzept, zu dem wir mit der Möglichkeit des Remote-Managements bis zum Kundenstandort einen entscheidenden Beitrag leisten konnten.“

„Wir freuen uns, dass wir mit unserem Know-how dazu beitragen konnten, die richtige Lösung für die Netzabschlüsse bei den EtherLink-Services zu finden“, so Ing. Wolfgang Krones, Geschäftsführer bei ITM, dem lokalen RAD-Partner und Lieferanten von Telekom Austria. „Nachdem verschiedene Lösungen evaluiert wurden, entschied sich die Telekom Austria für die ETX-Geräte, weil sie die meisten OAM-Features zu einem günstigen Preis ermöglichen.“

Über Telekom Austria
Die Telekom Austria Group ist das größte Telekommunikationsunternehmen in Österreich und auch international erfolgreich positioniert. Die Unternehmensgruppe besteht aus den operativen Segmenten Festnetz und Mobilkommunikation. Das Segment Festnetz umfasst alle Festnetzaktivitäten der Telekom Austria Group in Österreich sowie von Telekom Austria Czech Republic in der Tschechischen Republik. Zum Produktportfolio zählen Sprachtelefonie, Daten- & IT-Lösungen, Internetzugang & Media, Mehrwertdienste und Wholesale. Im Segment Mobilkommunikation sind die Mobilfunkaktivitäten der Telekom Austria Group gebündelt. Neben mobilkom austria in Österreich zählen Mobiltel in Bulgarien, MDC in Weißrussland, Vipnet in Kroatien, Si.mobil in Slowenien, Vip mobile in der Republik Serbien, Vip operator in der Republik Mazedonien und mobilkom liechtenstein im Fürstentum Liechtenstein zu den Mobilfunkgesellschaften der Telekom Austria Group. Mehr als 2,4 Millionen Kunden im Festnetz und über 15,4 Millionen in der Mobilkommunikation vertrauen im In- und Ausland auf Produkte und Services der Telekom Austria Group. Die Unternehmensgruppe beschäftigt 17.000 MitarbeiterInnen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2007 einen Gesamtumsatz von 4,9 Milliarden EUR.

Über ITM
Die ITM GmbH ist seit 1987 als Lieferant und Systemintegrator in Neuss und Wien im Bereich der Sprach-und Datenkommunikation tätig. Das Unternehmen erarbeitet für seine Kunden aus den Bereichen Energieversorger, Netzbetreiber, Internet Service Provider sowie Public Transportation, Kommunen und Industrieunternehmen innovative Konzepte von einfachen lokalen Netzwerken bis hin zu unternehmensweiten integrierten Sprach-/Daten-Netzwerken. ITM beschäftigt sich mit der Projektierung, der Installation und Integration, dem Service sowie der Problemanalyse und der Distribution dieser Systeme. Durch Partnerschaften mit namhaften Herstellern verfügt ITM über ein umfangreiches Produktportfolio. Mehr Informationen unter www.itm.group.com

Über RAD Data Communications
RAD Data Communications Ltd. ist als Hersteller von qualitativ hochwertigen Access-Systemen für Daten- und Telekommunikations-Anwendungen international anerkannt. Die Daten- und Sprach-Übertragungslösungen sind auf die Anforderungen von Service-Providern und etablierten Telekommunikationsgesellschaften, neuen Carriern sowie Unternehmen mit eigenen Netzwerken zugeschnitten. Zum Kundenstamm der Firma zählen über 150 Carrier und Betreiber auf der ganzen Welt, die Installationsbasis übersteigt zehn Millionen Einheiten. Die Kunden werden von 23 Niederlassungen und mehr als 300 Distributoren in 164 Ländern betreut. Hauptsitz des nicht börsennotierten, 1981 gegründeten Unternehmens ist Tel Aviv. Sitz der für die Region D-A-CH zuständigen RAD Data Communications GmbH ist Ottobrunn bei München. Von hier aus werden Marketing- und Vertriebs-Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz gesteuert sowie die über 1.000 Carrier- und Unternehmenskunden in der Region mit Service und Support unterstützt. RAD Data Communications ist ein Mitglied der RAD Gruppe, einem weltweit führenden Anbieter von Netzwerk- und Internet-Lösungen. Mehr Informationen unter www.rad-data.de

Kontakt Deutschland, Österreich und Schweiz
RAD Data Communications GmbH
Susann Fiedler
Otto-Hahn-Str. 28-30
D-85521 Ottobrunn-Riemerling
Tel:+49/89/ 665927-0
Fax:+49/89/ 665927-77
info@rad-data.de
www.rad-data.de
Kontakt international:

RAD Data Communications Ltd.
Bob Eliaz
24 Raoul Wallenberg Street
Tel Aviv 69719, Israel
Tel:+972/3/ 6458181
Fax:+972/3/ 6498250 /6474436
bob@rad.com
www.rad.com
PR-Agentur:

unicat communications
Thomas Konrad
Alois-Gilg-Weg 7
81373 München
Tel:+ 49/ 89/ 743452-0
Fax:+ 49/89/ 43452-52
rad@unicat-communications.de
www.unicat-communications.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Konrad, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 814 Wörter, 7006 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von RAD Data Communications lesen:

RAD Data Communications | 27.04.2010

LTE World Summit 2010: Ethernet Demarcation von RAD stößt auf breite Akzeptanz

Erste Implementierungen RAD hatte bereits im Februar dieses Jahres als erster Ausrüster Carrier Ethernet-MDDs (Mobile Demarcation Devices) mit Timing-over-Packet-Funktionen und erweiterten Möglichkeiten für die Gewährleistung von SLAs bei einem...
RAD Data Communications | 21.09.2009

RAD auf dem Carrier Ethernet World Congress

München: Auf dem Carrier Ethernet World Congress, der vom 21. bis 24. September in Berlin stattfindet, gibt der Netzwerkausrüster RAD Data Communications (RAD) bekannt, dass er technisch in der Lage ist, die heute vorherrschende TDM/SDH-Infrastrukt...
RAD Data Communications | 02.09.2009

RAD präsentiert Carrier Ethernet- Demarkationsgerät mit Timing over Packet

München, den 02. September 2009: Auf dem Broadband World Forum Europe 2009 (7. bis 9. September, Paris) wird RAD Data Communications (RAD) das branchenweit erste Carrier Ethernet-Demarkationsgerät mit SyncToP vorstellen. Dabei handelt es sich um...