info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Juniper Networks |

Juniper Networks präsentiert SSL-VPN-Appliances der nächsten Generation

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


- Die neuen Secure-Access-Applikationen überzeugen durch hervorragende Leistung, Skalierbarkeit und Redundanz; sie maximieren die Fernzugriffs-Möglichkeiten der Unternehmen - Bildmaterial kann angefordert werden (http://www.juniper.net/products_and_services/ssl_vpn_secure_access/index.html)

München, 9. April 2008 - Juniper Networks, Inc. (NASDAQ: JNPR), führendes Unternehmen im Bereich der Hochleistungs-Netzwerke, stellt die nächste Generation seiner branchenführenden Secure Access (SA) SSL-VPN-Plattformen vor. Die neuen Modelle SA 2500, 4500 und 6500 bieten Unternehmen und Service Providern hervorragende Leistung, Skalierbarkeit und Redundanz. Sie sind damit selbst in komplexen und anspruchsvollsten Umgebungen ein Garant für einen schnellen, zuverlässigen und sicheren Zugriff auf Anwendungen und Dienste.

Leistungsfähige Unternehmen sind heute zwingend darauf angewiesen, jederzeit und überall auf Anwendungen zugreifen zu können, die für den Geschäftsbetrieb essenziell sind. Nur so ist die Produktivität gesichert und ein problemloser Betrieb gewährleistet. Dementsprechend sind die IT-Abteilungen stets gefordert, in einer immer dezentralisierten Umgebung sicher, kosteneffektiv und permanent den schnellen Zugriff zu ermöglichen.

Die kommende Generation der Secure-Access-SSL-VPN-Appliances von Juniper ermöglicht den Unternehmen, ihren Außendienst-Mitarbeitern sowie Kunden und Partnern stets und ständig Zugriff auf die Ressourcen und Appliances des Unternehmens zu gewährleisten. Für Investitionsschutz sorgt dabei die Tatsache, dass eine einzige Plattform genutzt werden kann. So ist der Fernzugriff auf Web-Appliances, Terminal-Services und Client/Server-Appliances gesichert. Dies gilt auch für den Zugriff durch immer häufiger genutzte mobile Geräte. Je nach Rolle des Anwenders wird dynamisch der Zugriff auf unterschiedliche Arten freigegeben. Eine hohe Flexibilität und große Feinabstimmng ist hiermit für den Anwender gewährleistet.

„Für unseren Erfolg ist es entscheidend, dass wir den weltweiten Anwendern eine permanente und sichere Zugangsmöglichkeit bieten können“, unterstreicht Mark Starry, Manager of IT Infrastructure and Security am Concord Hospital. „Die Secure-Access-SSL-VPN-Appliances von Juniper werden uns einen vertrauenswürdigen und schnellen Fernzugriff ermöglichen. So können wir unseren Anforderungen auf beste Weise gerecht werden und unsere Geschäftsaktivitäten weiterentwickeln, die ständig Umfang gewinnen. Unsere SSL-VPN-Geräte von Juniper wachsen einfach mit. In unseren Augen ist Juniper Networks ein Zulieferer, der strategisch wichtig für das Erreichen unserer geschäftlichen Zielsetzungen ist.“

Mehr Leistung im Praxiseinsatz
Die SA 6500 von Juniper bringt eine der fortschrittlichsten High-Availability und Flexibilitäts-Optionen für komplexe und anspruchsvolle sichere Firmen und Service Provider-Umgebungen mit. Praxistests haben ergeben, dass die SA 6500 die doppelte Kapazität der bisherigen Secure-Access-Generation bietet und in einem einzigen Cluster aus vier Einheiten bis zu 30.000 User gleichzeitig unterstützt. Die Secure-Access-Plattformen unterstützen darüber hinaus eine breite Palette mobiler Geräte und bieten plattformübergreifenden Support, unter anderem für Geräte, die unter Microsoft Windows, Apple Mac OS und Linux laufen.

Einfache Bestellung
Juniper erleichtert Kunden und Partnern die Bestellung ihrer Produkte. Dazu wurden die Lizenzierungs-SKUs bei diesen neuen Modellen reduziert. So lassen sich die Secure-Access-Appliances leichter bestellen und konfigurieren. Juniper hat zu diesem Zweck einige bislang optionale Lizenzen in die Basislizenz aufgenommen. Dank dieses effizienteren Lizenzierungs-Schemas muss ein Kunde oder Partner weniger SKUs ordern, um Secure-Access-Appliances zu konfigurieren. Das spart Zeit.

Die skalierbaren Sicherheits-Plattformen arbeiten mit dem universellen Sicherheits-Protokoll SSL, das in sämtlichen gängigen Web-Browsern eingesetzt ist. Damit muss keine besondere Client-Software eingerichtet werden. Auch die Änderungen an den internen Servern und die Kosten für Client-Pflege und Desktop-Support entfallen. Die Modelle SA 2500, 4500 und 6500 warten mit umfangreicher, lückenloser und mehrstufiger Sicherheit auf. Sie bieten mehrstufige Sicherheitskontrollen für Endpunkt-Clients, Geräte, Daten und Server. Diese Features sorgen auch für Interoperabilität mit diversen Endpunkt-Sicherheitslösungen von Drittanbietern, die dem TNC-Standard (Trusted Network Connect) entsprechen.

„Juniper bleibt die erste Wahl, wenn es um sichere Remote-Access-Lösungen für leistungsfähige Netzwerke geht“, bemerkt Sanjay Beri, Vice President, Access Solutions bei Juniper Networks. „Wir entwickeln unsere Lösungen im Bereich der unternehmensweiten Zugangskontroll-Anwendungen ständig weiter, wobei wir den ständig wachsenden Anforderungen unserer Firmen und Service Provider-Kunden voraus sind. Die neue Generation unserer Secure-Access-SSL–VPN-Appliances überzeugt durch ein hohes Maß an Flexibilität und Skalierbarkeit und bietet den Unternehmen die Chance, ihre Kosten zu senken und gleichzeitig bei minimalem Konfigurationsaufwand ein Maximum an Produktivität zu erzielen.“

Die Secure-Access-Appliances von Juniper Networks haben seit der Auslieferung der ersten Produkte im Jahr 2001 zahlreiche Auszeichnungen im SSL-VPN-Bereich erhalten und stellen die führende SSL-VPN-Produktlinie auf dem Markt dar. Unternehmen und Service Provider auf der ganzen Welt setzen auf die SSL-VPN-Lösungen von Juniper Networks, um ihre Effizienz und Produktivität zu verbessern. Abgesehen davon ist Juniper Networks nach wie vor der SSL-VPN-Anbieter mit der größten Zahl unabhängiger Sicherheits-Audits. Das belegt die Bestrebungen des Unternehmens, sichere Networking-Lösungen anzubieten. Unter anderem haben die SSL-VPN-Appliances strenge Sicherheitsprüfungen von Information Security Partners, LLC (iSEC Partners) und Cybertrust®, Inc. absolviert.

Preise und Verfügbarkeit
Die Appliances SA 2500, 4500 und 6500 von Juniper Networks sind über das globale Händlernetz sofort lieferbar. Die Listenpreise der neuen Appliances beginnen bei 4.995 US-Dollar (10 gleichzeitige Anwender) für die SA 2500, bei 16.895 US-Dollar (50 gleichzeitige Anwender) für die SA 4500 sowie 43.995 US-Dollar (100 gleichzeitige Anwender) für die SA 6500.
Über Juniper Networks
Juniper Networks, Inc. ist das führende Unternehmen auf dem Gebiet der Hochleistungs-Netzwerke. Die von Juniper angebotene, hochleistungsfähige Netzwerk-Infrastruktur dient als reaktionsschnelle und verlässliche Umgebung, um Dienste und Anwendungen in einem einzigen, durchgängigen Netzwerk einzurichten. Das gibt Unternehmen mit hohen Performance-Ansprüchen den entscheidenden Auftrieb. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.juniper.net.

- Pressekontakt:

Sven Kersten-Reichherzer
mailto:kersten-reichherzer@hbi.de

Markus Krause
mailto:markus_krause@hbi.de

HBI Helga Bailey GmbH
International PR & MarCom Services
Phone: +49 89 99 38 87 33
Web: www.hbi.de


Web: http://www.juniper.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sven Kersten-Reichherzer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 821 Wörter, 6880 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Juniper Networks lesen:

Juniper Networks | 28.07.2011

Juniper Networks Reports Preliminary Second Quarter 2011 Financial Results

SUNNYVALE, Calif., July 27, 2011 - Juniper Networks (NYSE: JNPR) today reported preliminary financial results for the three and six months ended June 30, 2011, and provided its outlook for the three months ending September 30, 2011. Net revenues f...
Juniper Networks | 14.07.2011

Juniper Networks besetzt wichtige Positionen im Operation Team

München, 14. Juli 2011 - Juniper Networks (NYSE: JNPR) gibt heute die Einstellung von zwei neuen Mitarbeitern in Schlüsselpositionen bekannt. Bask Iyer wurde zum Senior Vice President sowie Chief Information Officer (CIO) und Martin J. Garvin zum S...
Juniper Networks | 24.06.2011

JUNIPER NETWORKS AND ONLIVE PARTNER TO DELIVER INSTANT ACCESS TO ANY APPLICATION, ANYWHERE, ON ANY DEVICE

SUNNYVALE & PALO ALTO, Calif. - June 24, 2011 - Juniper Networks (NYSE: JNPR) and OnLive, Inc., the pioneer of on-demand, instant-play video games and applications, today announced they are entering into a strategic partnership under which Juniper wi...