info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CHEP Deutschland |

Misko-Barilla verlässt den Tauschpool zugunsten von CHEP

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Athen, Griechenland, 10. April 2008 – Misko, größter Pasta-Hersteller in Griechenland und Teil der italienischen Barilla-Gruppe, hat sich entschieden, künftig mit CHEP, dem weltweit führenden Anbieter im Pooling von Paletten und Kunststoffbehältern, zusammen zu arbeiten. Das Pooling-System von CHEP ermöglicht es Misko, effizienter und kostengünstiger zu arbeiten als mit dem Palettentauschsystem. Ein weiterer Grund für den Wechsel zu CHEP waren außerdem die ständig steigende Anzahl verloren gegangener weißer Paletten sowie die hohen Kosten, die aufgrund steigender Holzpreise für deren Ersatz anfielen.

„Das Tauschsystem ist schwer zu handhaben und birgt viele versteckte Kosten“, weiß Aris Constantatos, Logistics & Customer Service Manager bei Misko-Barilla in Athen. Als Beispiele nennt er den Kauf von neuem Equipment, um verloren gegangene Paletten zu ersetzen, sowie die Auseinandersetzungen mit Händlern und Spediteuren. „Wir sind froh darüber, dass CHEP eine effiziente und kostengünstige Lösung anbietet“, so Constantatos weiter.
„Sehr wichtig ist uns außerdem, unseren Abfall zu reduzieren. Mit einem Pooling-Anbieter wie CHEP produzieren wir deutlich weniger davon.“

„Wir freuen uns über den Wechsel von Misko-Barilla zu CHEP”, sagt Miguel D’Cotta, President, CHEP Europe. „In Griechenland arbeiten wir bereits mit diversen Einzelhändlern, Herstellern und Logistik-Dienstleistern zusammen, um sicherzustellen, dass CHEP stets einen Service bietet, der für alle Teilnehmer der Supply Chain von Nutzen ist. Wir stellen daher einen qualitativ hochwertigen Service zu einem sehr kostengünstigen Preis zur Verfügung. Außerdem stärken wir das Umweltbewusstsein aller an der Supply Chain Beteiligten, denn der CHEP Pool ermöglicht einen umweltverträglichen Transport von Gütern“, so D’Cotta weiter.

Über Misko-Barilla
Misko ist Teil der Barilla Gruppe, einem der meist bekannten italienischen Lebensmittelhersteller und weltweit führenden Pasta-Produzenten. 1991 kaufte Barilla Misko, einen griechischen Hersteller von Teigwaren, Backwaren und Saucen. Barilla entschied, den Namen Misko beizubehalten und die Marke zu stärken, da Misko sich seit 1920 zu einer beliebten Marke auf dem griechischen Markt entwickelt hat. Heute produziert Misko-Barilla mehr als 55.000 Tonnen Pasta pro Jahr und beliefert Griechenland und die Balkanländer mit seinen Produkten.

Über CHEP
CHEP ist weltweit der führende Anbieter im Pooling von Paletten und Kunststoffbehältern. Viele der weltweit größten Unternehmen zählen zum Kundenkreis. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 7.700 Mitarbeiter in 44 Ländern. CHEP nutzt modernste Technologie und eine aus mehr als 285 Millionen Paletten und Behältern bestehende Infrastruktur, um seinen Kunden herausragende und umweltfreundliche Logistiklösungen anzubieten, die die Ware optimal schützen. Hierzu gehören zum Beispiel Supply Chains in der Konsumgüter-, Frischeprodukte-, Getränke- und Automobilindustrie. Das Unternehmen arbeitet mit globalen Partnern wie Procter & Gamble, SYSCO, Kellogg's, Kraft, Nestlé, Ford und GM ganz nach seinem Motto Handling the World's Most Important Products. Everyday. zusammen. Weitere Informationen zu CHEP finden Sie unter www.chep.com.

Weitere Informationen:

Robert Hutchison
Director, Marketing & Communications
CHEP Europe
+44 (0)1932 833035
robert.hutchison@chep.com

Nathalie Freter
Specialist, Marketing Communications
CHEP Deutschland GmbH
+49 (0) 221 93 571-169
nathalie.freter@chep.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Natascha Lhotak, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 444 Wörter, 3579 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CHEP Deutschland lesen:

CHEP Deutschland | 03.03.2010

SPAR setzt voll auf CHEP

Wien, Österreich, 03.03.2010 – Eine wachsende Zahl mitteleuropäischer Unternehmen, darunter auch die Supermarktkette SPAR in Österreich, nutzen den CHEP Paletten- und Kunststoffbehälter-Pooling-Service. Der Grund: Höhere Effizienz und Kostenei...
CHEP Deutschland | 16.11.2009

„CHEP bietet beste Logistik für die Zuckerindustrie“

Als optimale Logistiklösung für die Zuckerindustrie bezeichnete jüngst der führende spanische Zuckerproduzent Azucareras Reunidas de Jaén (ARJ) die blauen Paletten von CHEP und sprach gleichzeitig eine Empfehlung an Zuckerhersteller in ganz Euro...
CHEP Deutschland | 29.09.2009

Wepa setzt auf CHEP

Arnsberg, 29. September 2009 – Hygienepapiere von Wepa kommen künftig auf CHEP Paletten in den Handel. Der Papierhersteller hat dazu mit CHEP einen Vertrag geschlossen und wird über zwei Millionen Palettenbewegungen pro Jahr innerhalb Europas auf ...