info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. |

BAW ist neues Mitglied in der BVDW Akademie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Dialog- und Medienmarketing-Fachwirt der BAW ergänzen Bildungsangebot


Düsseldorf, 14. April 2008. Bayerische Akademie für Marketing und Werbung (BAW) ist neues Mitglied in der virtuellen Akademie des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. Das Bildungsangebot wird somit um die Studiengänge Dialog- und Medienmarketing-Fachwirt BAW ergänzt. Der Branchenverband hatte die Akademie der Digitalen Wirtschaft Ende 2007 gegründet, um mit geeigneten, zum Teil berufsbegleitenden Qualifizierungsangeboten gezielt dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken. Neben dem Schwerpunkt Marketing, der nun durch die BAW-Studiengänge ausgebaut worden ist, umfasst das Angebot auch die Schwerpunkte IT und Kreation sowie weitere spezialisierte Qualifizierungsprogramme.

„Als eine der führenden Adressen für Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Marketing, Kommunikation, PR, Medien und Sales ist es für uns ein logischer Schritt gewesen, das Bildungsangebot der virtuellen Akademie zu ergänzen“, so Akademie-Direktor Dr. Matthias Lung. Der BVDW ist ideeller Träger der Akademie und stellt mit der Vergabe des Gütesiegels und der Einrichtung eines Fachbeirates sicher, dass die Bildungsangebote der einzelnen Bildungsanbieter der Akademie den Anforderungen und Bedürfnissen der Unternehmen der Digitalen Wirtschaft entsprechen. Die Akademie ist Teil des BVDW-Bildungsnetzwerks, das den (Quer-)Einstieg in die Branche, Berufsprofile und weiteres Wissenswertes zum Arbeitsmarkt Digitale Wirtschaft thematisiert.

„Wir freuen uns mit der BAW einen weiteren namhaften, qualitätsorientierten Bildungsanbieter in die virtuelle Akademie integrieren zu können“, kommentiert BVDW-Geschäftsführerin Tanja Feller die Schritte. „Wir hoffen, dass sich weitere Anbieter ermuntert fühlen, dem Beispiel zu folgen.“ Mit der Aufnahme der Bildungsangebote der Bayerische Akademie für Marketing und Werbung (BAW) erhalten BVDW-Mitglieder die Bildungsangebote der BAW zu Sonderkonditionen (10 Prozent Nachlass). Die beiden Studiengänge laufen über zehn (Dialogmarketing) bzw. zwölf Monate (Medienmarketing) und beinhalten jeweils eine Diplomarbeit. Vorlesungszeiten sind jeweils Freitagnachmittag und Samstag. Nächster Studienbeginn ist im Herbst. Weitere Studiengänge sollen in Kürze folgen. Detailinformationen unter > http://akademie.bvdw.org/bildungsangebote/nach-bildungsanbieter/baw.html.

Weitere Informationen zu den Bildungsangeboten der BAW, sowie den anderen BVDW Akademie Mitgliedern finden Sie unter http://akademie.bvdw.org/bildungsangebote.html

Kontakt:
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
Tanja Feller, Geschäftsführerin
Kaistraße 14, 40221 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211 60 04 56 –0; Fax: -33

Presse:
Christoph Salzig, Pressesprecher
Tel. 0211 600456 -26, Fax: -33
Mobil 0177 8528616
mailto: salzig@bvdw.org

Über die Akademie der Digitalen Wirtschaft:
Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. hat in Zusammenarbeit mit der Fachgruppe Aus- und Weiterbildung die Akademie der Digitalen Wirtschaft gegründet. Unter dem Dach des BVDW haben sich zusammen getan, um bundesweit nachfrageorientierte Bildungsangebote auf qualitativ hohem Niveau für die Unternehmen der Digitalen Wirtschaft anzubieten.

Der BVDW ist der ideelle Träger der Akademie und stellt mit der Vergabe des Gütesiegels und der Einrichtung eines Fachbeirates sicher, dass die Bildungsangebote der einzelnen Bildungsanbieter der Akademie den Anforderungen und Bedürfnissen der Unternehmen der Digitalen Wirtschaft entsprechen.

Die Vergabe des Gütesiegels erfolgt auf der Basis einer Selbstverpflichtungserklärung, in der sich der Bildungsanbieter in sieben definierten Qualitätsstandards zur Einhaltung einer hohen Qualität verpflichtet. Die genannten Qualitätsstandards sollen sicherstellen, dass der Bildungsanbieter über eine branchenübliche technische Ausstattung, ein äußeres Erscheinungsbild und über eine Qualität seiner Bildungsangebote verfügt, die es rechtfertigen, das „Gütesiegel des BVDW“ zu erhalten.

Der Fachbeirat entscheidet als über die Aufnahme neuer Bildungsangebote. Weiterhin benennt er die Anforderungen der Unternehmen für Bildungsangebote, er spricht Aufnahmeempfehlungen von neuen Bildungsanbietern für die Akademie aus und ist schließlich Schiedsstelle bei Unstimmigkeiten.

Der Bildungsanbieter erteilt den Teilnehmern der Bildungsangebote aussagekräftige Zertifikate. Das Zertifikat enthält sowohl den Namen des Bildungsanbieters als auch die Bezeichnung der Akademie der Digitalen Wirtschaft des BVDW. BVDW-Mitglieder erhalten die Bildungsangebote zu Sonderkonditionen.

Über den BVDW:
Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die Interessenvertretung aller am digitalen Wertschöpfungsprozess beteiligten Unternehmen.

Der BVDW steht im ständigen Dialog mit Politik, Öffentlichkeit und anderen Interessengruppen (Verbraucherorganisationen, andere Branchenverbände etc.), um ergebnisorientiert, praxisnah und effektiv die dynamische Entwicklung der Branche zu unterstützen.

Zudem bietet der BVDW ein Expertennetzwerk, das Unternehmen und Interessierten innerhalb wie außerhalb der Branche schnell und gezielt Antworten auf konkrete Fragestellungen rund um die Lösungen der Digitalen Wirtschaft liefert.

Der BVDW bietet ein umfangreiches Service- und Informationsportfolio für seine Mitgliedsunternehmen. Er hat sich zur Aufgabe gemacht, Effizienz und Nutzen digitaler Technologien transparent zu machen und so den Einsatz in der Gesamtwirtschaft, Gesellschaft und Administration zu fördern.

Über die BAW:
Seit über einem halben Jahrhundert gilt die BAW als die erste Adresse für Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Marketing, Kommunikation, PR, Medien und Sales.

Breite Studien wie »Marketingwirt BAW« und »Kommunikationswirt BAW« sowie vier Fachstudiengänge bieten ein im deutschsprachigen Raum einzigartiges berufsbegleitendes Aus- und Weiterbildungsportfolio.

Die Bayerische Akademie für Werbung und Marketing hat mit ihren Instituten in München und Nürnberg zwei Standorte. Gegründet im Jahr 1949 haben bis heute rund 25.000 Studenten einen BAW Abschluss erworben. Derzeit sind etwa 600 Studenten an der BAW eingeschrieben.

Die BAW Lehre steht unter dem Motto: "So viel Theorie wie nötig, so viel Praxis wie möglich!" So vermittelt die BAW Know-how, das sofort in der Praxis umgesetzt werden kann.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christoph Salzig, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 761 Wörter, 6396 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. lesen:

Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. | 23.10.2014

Das Ohr am Netz: Markt für Audio-Werbung im Internet verdoppelt sich bis 2015

Düsseldorf, 23.10.2014 - Die Online-Audio-Nutzung wächst kontinuierlich, hohe Bandbreiten und das mobile Internet befördern den Online-Audio-Konsum und die Brutto-Investitionen in Audio-Streaming-Werbung wachsen 2015 um mehr als 50 Prozent: Das si...
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. | 14.10.2014

BVDW startet neue Runde Qualitäts­zertifizie­rung für Agenturen und Social-Media Dienstleister

Düsseldorf, 14.10.2014 - Ab sofort können sich Agenturen mit den Geschäftsfeldern Suchmaschinenoptimierung (SEO), Suchmaschinenwerbung (SEA), Social Media (hier auch Dienstleister) und Affiliate Marketing für die Qualitätszertifikate des Bundesv...
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. | 09.09.2014

FOMA Trendmonitor 2014: Digitale Werbung mit anhaltend starkem Wachstum, aber gravierenden inhaltlichen Veränderungen in 2015 und darüber hinaus

Düsseldorf, 09.09.2014 - .- 2016 werden knapp 30 Prozent der Online-Display-Spendings in den Echtzeitmediahandel gehen- Planungsdaten aus Webanalytics werden wichtiger werden als Reichweiten- und Strukturdaten aus Markt-Media-StudienPünktlich zur d...