info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Optos GmbH |

Medizintechnik/Augenvorsorge: Optos für „European Inventor of the Year 2008“ nominiert

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Bruchsal, 15. April 2008 – Optos, Technologieentwickler und Hersteller von Geräten zur Netzhautuntersuchung, ist Kandidat für die dritte Auflage des „European Inventor of the Year 2008“. Die EU-Kommission und das Europäische Patentamt (EPA) nominieren jedes Jahr zwölf Forscher bzw. Forscherteams, deren Erfindungen „unseren Alltag nachhaltig beeinflusst haben“, wie es in der offiziellen Pressemitteilung heißt. Die Optos-Gründer Douglas Anderson, Robert Henderson und Roger Lucas konkurrieren in der Kategorie „KMU/Forschung“ mit zwei anderen Teams um die Auszeichnung. Die Preisverleihung findet am 6. Mai in Ljubljana/Slowenien statt.

Bei der Kandidatenauswahl für „European Inventor of the Year“ stützt sich eine unabhängige, international besetzte Jury auf die Empfehlungen nationaler Patentprüfer und Experten des EPA. Für die aktuelle Vergabe kamen Erfindungen in Frage, die zwischen 1993 bis 2002 patentiert und erfolgreich vermarktet worden waren.

Die Europäische Kommission und das EPA haben den Preis 2006 ins Leben gerufen, um Erfinder und Erfindungen zu honorieren, die „in Europa und über seine Grenzen hinaus einen maßgeblichen und nachhaltigen Beitrag zum technischen Fortschritt und damit auch zur wirtschaftlichen Stärkung Europas geleistet haben“ (Zitat aus offizieller Pressemitteilung). Die Auszeichnung hat rein symbolischen Charakter und beinhaltet keine finanzielle oder sonstige Belohnung.

Im Bereich Medizintechnik gehört Optos als einziges europäisches Unternehmen zu den diesjährigen Nominierten. Mit der patientenfreundlichen optomap-Netzhautuntersuchung hat das Unternehmen nach Meinung der Jury einen wichtigen Beitrag geleistet, um gefährliche Krankheiten wie Augentumore, Diabetes und hohen Blutdruck frühzeitiger erkennen zu können.

Weitere Informationen gibt es unter www.eop.org/patent-forum.

Weitere Informationen:

Art Crash Werbeagentur GmbH
Stefan Müller-Ivok
Weberstr. 9
D-76133 Karlsruhe
Tel.:+49-(0)721-94 00 9-0
Fax:+49-(0)721-94 00 9-99
E-Mail: stefan@artcrash.com
Internet: www.artcrash.com

Optos GmbH
Frank Skowronek
Werner-von-Siemens-Str. 2-6, Gebäude 5137C
D-76646 Bruchsal
Tel.:+49-(0)7251-92 94-0
Fax:+49-(0)7251-92 94-100
E-Mail:fskowronek@optos.com
Internet:www.optos.com

Optos

Aus ganz persönlicher Motivation heraus gründete der Ingenieur Douglas Anderson 1992 im schottischen Dunfermline die Firma Optos: Sein Sohn war nach einer nicht diagnostizierten Netzhautablösung auf einem Augen erblindet. Heute ist das Unternehmen ein führender Technologieentwickler und Gerätehersteller für Netzhautuntersuchungen und seit Anfang 2006 an der Londoner Börse notiert.

Auf Basis des patentierten Scan-Verfahrens Panoramic200 lässt sich der hintere Augenabschnitt in Sekundenbruchteilen mit einer einzigen Aufnahme - dem optomap retinal image - in einem Winkel bis 200 Grad darstellen. Augenkrankheiten und andere Indikationen, z.B. Diabetes, Bluthochdruck und bestimmte Krebsarten, können auf einen Blick erkannt und dadurch frühzeitiger behandelt werden. Im Gegensatz zu anderen Diagnoseverfahren erfährt der Patient durch die Untersuchung keine Beeinträchtigungen, da z.B. eine Pupillenerweiterung nicht zwingend erforderlich ist.

Für seine Technologie wurde Optos mit hochkarätigen Auszeichnungen bedacht: Im Dezember 2005 nominierte das World Economic Forum das Unternehmen als einen von zehn Pionieren weltweit in den Bereichen Biotechnologie und Healthcare. Im Juni 2006 erhielt Optos aus der Hand von Prinz Philipp den MacRobert Award der britischen Royal Engineering Company für eine innovative Ingenieurs- und Entwicklungsleistung, die der Allgemeinheit unmittelbar zugute kommt.

Optos zählt 3367 optomap-Installationen (Stand: 30.September 2007) in UK, USA, Kanada und Deutschland. Die deutsche Niederlassung befindet sich in Bruchsal bei Karlsruhe. Eine Liste von Augenärzten, die optomap anbieten, findet sich unter www.optos.com/de/Produkte-Services/Wo-finde-ich-optomap-Anwender.

Internet: www.optos.com




Web: http://www.optos.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Müller-Ivok, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 383 Wörter, 3420 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Optos GmbH lesen:

Optos GmbH | 27.05.2009

Scanner: Avision stellt AV6200 vor und macht Flachbettgerät einzugsfähig

Der Einzug des AV6200 kann 50 Blatt bis zu einer Größe von 216 x 368 mm aufnehmen. Das Gerät lässt sich ebenfalls als Flachbettscanner verwenden und ist auf ein Tagesvolumen bis zu 5000 Seiten ausgelegt. Die optische Auflösung beträgt 600 dpi, ...
Optos GmbH | 30.04.2008

Medizintechnik/Augenvorsorge: Optos stellt optomap P200C vor

Mit optomap P200C lässt sich der Augenhintergrund mit unterschiedlichen Auflösungen und Aufnahmewinkel noch gründlicher darstellen. Der Arzt kann in bestimmten Bereichen mehr Details herausarbeiten. Zum Beispiel lassen sich mit der Eye Steering-Fu...
Optos GmbH | 11.01.2008

Londoner Börse vergibt techMARK Award an Optos

Das Unternehmen mit Sitz im schottischen Dunfermline ist seit Februar 2006 am Hauptmarkt der Londoner Börse im Bereich techMARK mediscience gelistet und wurde für sein optomap-Verfahren zur Netzhautuntersuchung ausgezeichnet. Im Gegensatz zu an...