info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kugler-Womako GmbH |

Kugler-Womako zeigt auf drupa 2008 eine wirtschaftliche Bindemaschine für Einsteiger

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Hamburg/Nürtingen, 15. April 2008 – Der Nürtinger Maschinenhersteller Kugler-Womako, ein Unternehmen der Körber PaperLink Gruppe, stellt auf der drupa 2008 mit der Bindemaschine ProBind eine insbesondere auf Wirtschaftlichkeit ausgelegte Bindemaschine vor.

Mit der ProBind wendet sich Kugler-Womako an Buchbindereien, Unternehmen der Druckweiterverarbeitung und kleine Schreibwarenhersteller, die nach einer Bindemaschine mit Handanlage für kleinere und mittlere Produktionsauflagen suchen. Besonders geeignet ist die Maschine ferner als Ergänzung zu stärker automatisierten Anlagen für die Verarbeitung kleinerer Aufträge.

„Die neue ProBind leistet 30 Bindetakte und eignet sich damit sehr gut für die manuelle Anlage“, sagt Stephan Bühler, Product Manager bei Kugler-Womako. „Damit kann die effiziente Bedienung der Maschine in kürzester Zeit auch von weniger erfahrenen Maschinenbedienern erlernt werden.“

Die ProBind konzentriert sich auf die wesentlichen Arbeitsschritte Teilen, Stanzen, Sammeln, Rückenformen und Binden. Durch das bereits im Standard integrierte Rückenformen gibt es auch bei größeren Produktdicken keine Leistungsbeschränkung. Wahlweise ist die ProBind zur Herstellung von Spiral- und Plastikspiralbindungen oder von Drahtkammbindungen erhältlich. Optional kann die Maschinenausstattung durch Anleger und Lumbeck-Schneider ergänzt werden, auch das Eckenrunden ist möglich. Die ProBind kann mit der Drahtkammformmaschine HK 571 von Kugler-Womako kombiniert werden.

Die erste Maschine vom Typ ProBind wurde bereits nach Indien an einen Schreibwarenhersteller verkauft.

Auf der drupa können Besucher am Stand von Körber PaperLink (Halle 11, Stand B62/C62) während der gesamten Messezeit live mitverfolgen, welche Leistungen die ProBind unter realen Bedingungen erbringt.



Kugler-Womako GmbH
Kugler-Womako verfügt über eine lange Tradition als Anbieter von Maschinen für die Papier verarbeitende Industrie. Das Produktportfolio von Kugler-Womako umfasst Drahtkammformmaschinen und Maschinen für Spiral-, Drahtkamm- und Plastikspiralbindung, neben Stanzautomaten auch Maschinen zur Herstellung von Kalendern, Schreibblöcken, Scheckheften und Ordnern sowie Verarbeitungsmaschinen für Nassklebeetiketten und Folie, spezielle Formatschneider für e-paper und Fertigungslinien für Sicherheitsdokumente mit integriertem Chip für biometrische Daten. Des Weiteren bietet Kugler-Womako Etikettiersysteme für das Anbringen von Selbstklebeetiketten auf unterschiedlichen Produkten und für unterschiedliche Industriezweige.
Kugler-Womako ist ein Unternehmen von Körber PaperLink, einem Anbieter von Systemlösungen für die Papier und Tissue verarbeitende Industrie.


Kontakt:

E.C.H. Will GmbH
Stephanie Seeger
Marketing
Nedderfeld 100
22529 Hamburg
Tel.: +49 (40) 4 80 94-515
Fax: +49 (40) 4 80 94-318
E-mail: stephanie.seeger@will.kpl.net

Körber AG
Mirjam Melanie Müller
Corporate Communications
Nagelsweg 33-35
20097 Hamburg
Tel.: +49 (40) 2 11 07-503
Fax: +49 (40) 2 11 07-10503
E-Mail: mirjam.melanie.mueller@koerber.de

Bei Veröffentlichung Belegexemplar erbeten.


Web: http://www.kw.kpl.net/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Julia Filies, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 326 Wörter, 2910 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema