info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Extreme Networks |

Ultrakompakter Edge-Switch von Extreme Networks bietet bahnbrechende Features und Performance

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Mit einer Bauhöhe von nur einer Höheneinheit im Rack setzt der neue Summit48si neue Maßstäbe für Anwendungsverfügbarkeit, Portdichte, Netzwerksicherheit und Zuverlässigkeit


Mit seinen Ethernet-Lösungen setzt Extreme Networks (Nasdaq: EXTR) weiterhin den Standard in Bezug auf die Anwendungs-Performance in Netzwerken. Der neue Summit48si LAN-Switch des Unternehmens bietet nicht nur kritische Layer 3-Dienste und lückenlose Zuverlässigkeit, sondern auch eine große Portdichte. Das neue, nur 1 RU (Rack Unit) große Produkt vereint ultrakompaktes Design und überlegene Funktionalität. Mit den innovativen Sicherheits-Features und der hohen Verfügbarkeit des Summit48si erfüllt Extreme Networks sowohl heutige als auch zukünftige Anwendungsanforderungen.

„Mit dem neuen Summit48si kommt Extreme seinem Anspruch nach, die fortschrittlichsten Features sowie unübertroffene Performance für den Edge-Bereich zur Verfügung zu stellen“, erklärte Paul De Zan, Vice President of Corporate Marketing bei Extreme Networks. „Es gibt viele Unternehmen, die Switches herstellen und diese auch von Zeit zu Zeit weiterentwickeln, aber wir sind und bleiben die erste Adresse für marktführende Technologie und leistungsfähige Netzwerkinfrastruktur-Produkte.“

Der Summit48si zählt zur Familie der High-Performance-Ethernet-Switches von Extreme Networks. Sie alle beinhalten ein umfassendes Paket von Funktionen, die speziell für den Edge-Bereich von Netzwerken optimiert sind. Der Switch erfüllt alle Anforderungen hinsichtlich Skalierbarkeit, Portdichte und Layer-Performance für unternehmenskritische ERP- sowie Sprach- und Video-Anwendungen. Im Summit48si sind 48 Ethernet-Ports (10/100, auto-negotiating) und zwei Gigabit Ethernet Uplinks in einem ultrakompakten Formfaktor von 1RU untergebracht. Damit ist eine höhere Skalierbarkeit gewährleistet, da der Switch nur einen Installationsplatz im Rack belegt. Der Summit48si ist mit zwei hotswap-fähigen Stromzuführungen ausgerüstet, um die Nutzzeit im ununterbrochenen Betrieb zu maximieren. Die zwei Gigabit Ethernet Uplinks bieten zusätzliche Netzwerkredundanz für angeschlossene Geräte.

„Intensive Tests des Summit48si belegen, dass seine speziellen Features einen entscheidenden Beitrag zur Verfügbarkeit, Connectivity und Funktionalität leisten“, erklärte Darrell Thompson, Senior Engineer bei der Scientific Applications International Corporation (SAIC). „Berücksichtigt man darüber hinaus die IP-Multicast-Performance, die kompakte Größe und die neuen Sicherheits-Funktionen des Summit48si, kann der Switch aus voller Überzeugung für den Einsatz beim Kunden empfohlen werden.“

Da sich Netzwerksicherheit immer mehr zu einer kritischen Anforderung im Edge-Bereich des Netzwerks entwickelt, bietet die Network Login Sicherheitsfunktion von Extreme Network Authentifizierungs-Services auf Port-Ebene. Das bedeutet, der Benutzer muss gültige Zugangsinformationen eingeben, bevor er physischen Zugriff auf das Netzwerk erhält. Damit wird sichergestellt, dass unberechtigte Benutzer nicht nach Passwörtern suchen können. Das Ergebnis ist ein Netzwerk mit leistungsstarken Campus-Roaming-Funktionen, in dem die Benutzer an jedem Standort, der einen Ethernet-Anschluss aufweist, von uneingeschränktem Netzwerkzugriff profitieren können.

„Layer 3 Ethernet Switch-Technologie ist heute für viele Unternehmens-Chefs die Plattform ihrer Wahl”, kommentierte Todd Hanson, Principal Analyst der Gartner Group. „Die aktuelle Herausforderung ist die Einbindung unternehmenskritischer Anwendungen und Services im Edge-Bereich des Netzwerks bei gleichzeitiger Reduzierung des Zeit- und Kostenaufwandes für das Netzwerkmanagement. Darüber hinaus müssen die jüngsten Verbesserungen in Bezug auf Routing, Sicherheit, Verkehrsumleitung, Multitasking und Quality of Service bereitgestellt werden. Verbesserte Funktionalität, optimale Platzausnutzung und höhere Portdichte stehen heute auf der Prioritätenliste der Netzwerkexperten ganz oben. Für die Hardware-Hersteller wird es immer wichtiger, Produkte zu liefern, die die aktuellen Anforderungen an die Netzwerktechnologie erfüllen und gleichzeitig die Service- und Technologie-Innovationen von morgen unterstützen.“

Für das effiziente Handling des bandbreitenintensiven Sprach- und Datenverkehrs kombiniert der Summit48si fortschrittliche Quality of Service (QoS) und Funktionen zur Anpassung der Übertragungsgeschwindigkeit von Extreme Networks mit Support für IP-Multicast-Protokolle wie DVMRP, PIM, SM und DM. Mit dem Chipsatz der „i“-Serie erreicht der Summit48si eine bessere Verfügbarkeit von Anwendungen und unterstützt anspruchsvolles Bandbreiten-Management, wodurch die Performance auf jedem Port ohne Einbußen sichergestellt wird.

Der Summit48si ist ab März verfügbar. Der empfohlene Listenpreis für die EMEA-Region beginnt bei 5.910 US-Dollar.


Web: http://www.extremenetworks.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernhard Fuckert, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 484 Wörter, 4160 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Extreme Networks lesen:

Extreme Networks | 22.03.2016

Extreme Networks ernennt John Morrison zum Vice President Sales and Services für EMEA

München, 22. März 2016- Extreme Networks, Inc.(NASDAQ: EXTR) gab heute die Ernennung von John Morrison zum neuen Vice President Sales and Services für EMEA bekannt. Der Manager wird vom britischen Hauptsitz des Unternehmens in Reading aus agieren ...
Extreme Networks | 24.09.2012

Extreme Networks wächst um 133% bei 10-Gigabit-Ethernet-Ports für Datacenter und Cloud

Extreme Networks konnte den Absatz von 10-Gigabit-Ethernet (GbE) Switch-Ports für hochperformante Netzwerke im Jahresvergleich um 133% steigern. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der Dell'Oro Group veröffentlichte Studie. Die Umsatzsteigerung mit d...
Extreme Networks | 02.11.2004

Voice over WLAN: Extreme Networks macht die IP-Telefonie mobil

Voice over WLAN Extreme Networks dehnt seine Unterstützung für die IP-Telefonie auf die Anwen-dung in Wireless LANs aus. Die Summit und Alpine Switches sowie die Altitude Dual Radio Access Points von Extreme Networks unterstützen das SpectraLink ...