info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Logica GmbH |

Client-Server Technologie produktiv im Einsatz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Erfolgreiche Technologiekooperation zwischen der Bayer Informatik und der Firma Logica


Das Bayer Umwelt-Informationssystem (BUIS) ist die zentrale Stoff- und Produktdatenbank der Bayer AG und unterstützt die Geschäftsbereiche des Bayer Konzerns bei der operativen Geschäftsabwicklung. Es dient den Fachabteilungen als Datenbasis für verschiedene stoffbezogene Aufgabenstellungen. Mit BUIS können die Anwender der Bereiche Ökologie, Brand- und Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Anlagengenehmigung und Gefahrgutabwicklung Daten zu Substanzen einsehen und pflegen sowie verschiedene Bewertungen und Berechnungen durchführen. Das mit über 30 Schnittstellen in die bestehende Systemlandschaft hochintegrierte System versorgt vollautomatisiert das Sicherheitsdatenblatt-System und die Sicherheitszentrale und unterstützt die Abwicklung verschiedener logistischer Prozesse.

Die Daten in BUIS liefern Aussagen zu physikalisch-chemischen, toxikologischen und biologischen Eigenschaften und Einstufungen von gehandhabten Substanzen sowie Informationen zu gesetzlichen Regelungen und Transporteinstufungen für Gefahrgüter. Die Stoffdatenpflege findet dezentral über eine Centura-Client/Server-Anwendung statt.

Ergänzt wird die Entwicklungsumgebung von Centura durch eine Reihe von Tools, die Logica selbst entwickelt hat. Als Kernstück ist ein Class-Library-Framework zu nennen, der über Funktionen für Datenbankzugriffe, Mail, Office-Anbindung, SAP-/Host-Connectoren, PDF-Generierung, Reporting, Lotus-Notes-Anbindung, Workflow, XML und Intranet-Applikations-Server-Komponenten verfügt. So kann einmal entwickelte komplexe Business-Logik in verschiedenen Anwendungsszenarien genutzt werden. Durch Rapid Prototyping können Anwender frühzeitig eine Vorstellung von zukünftigen Applikationen bekommen, wodurch generell die Akzeptanz gesteigert wird.

In die im Aufbau befindliche Stoffdatenbank des SAP-Moduls EH&S werden die erforderlichen Stoff- und Gefahrgutdaten regelmäßig per automatischem Datentransfer aus BUIS übernommen.

Mit Hilfe der auf Windows-PC basierenden BUIS-Client-Software kann der Anwender komfortabel in der zentralen BUIS-Datenbank recherchieren und das Ergebnis im Detail einsehen sowie vordefinierte Berichte ausdrucken. Der Anwender kann sich direkt Dokumente zu den Substanzen wie z. B. Sicherheitsdatenblätter oder Kurzbewertungen anzeigen lassen. Des Weiteren können Berechnungen wie die Einstufung in Wassergefährdungsklassen aufgrund der vorliegenden Datenbasis durchgeführt werden. Abgerundet wird das System durch ein Data Warehouse, mit dessen Hilfe vorgefertigte und individuelle Berichte aus der Datenbasis generiert werden können.

Anfang 2001 wurde die Anwendung zur einfacheren und kostengünstigeren Administrierung und Verteilung für den Einsatz auf einen Citrix-Applikationsserver umgestellt. Dadurch wurde die Möglichkeit geschaffen, dass ausländische Beteiligungen über eine englische Benutzeroberfläche pflegend an der BUIS-Datenbasis teilnehmen konnten. Zur Zeit sind etwa 3500 Benutzer für den Zugriff auf die BUIS-Daten zugelassen, wovon etwa 700 Pflegerechte besitzen. Der tägliche Zugriff beläuft sich auf ca. 70-80 Benutzer.

Vom ersten produktiven Einsatz im Januar 1998 an wurden alle Versionen termin- und kostengerecht umgesetzt. Dies ist vor allem der engen Zusammenarbeit der Projektteams der Bayer Informatik und Logica sowie den Anwenderkreisen zu verdanken. Über die Jahre wurden Tools und Vorgehensweisen in den Teams entwickelt, welche die Abwicklung des Projekts unterstützen und die Qualität der Anwendung sichern. Die Zusammenarbeit der Projektleiter sowie der IT-Spezialisten beider Firmen trägt wesentlich zum Erfolg von BUIS bei.

„Seit dem Beginn der Konzeptphase im Jahr 1995 ist BUIS ein Beispiel für die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Abteilung Environmental Protection & Site Services der Bayer Informatik und dem Geschäftsbereich Systems Integration der Firma Logica“, so Professor Dr. Peter Kruck, Leiter der projektführenden Abteilung der Bayer AG.

Die Abteilung Environmental Protection & Site Services der Bayer Informatik ist verantwortlich für die Entwicklung und Betreuung von Informationssystemen der Themenbereiche Umwelt und Sicherheit. Die Projekte erfolgen in enger Abstimmung mit dem Kunden und sind international ausgerichtet. Bei der Entwicklung moderner Informationssysteme werden strategisch relevante Technologien analysiert und in Pilotprojekten erprobt. „Besondere Bedeutung kommt hierbei der Schnittstelle zu den Anwendern zu, deren Informationsbedarf bei ESS identifiziert und in anwendungsorientierten Informationssystemen realisiert wird“, erläutert Prof. Dr. Kruck. Der hohen Verantwortung im Umgang mit Stoffdaten eines chemisch-pharmazeutischen Großkonzerns wird durch exaktes Projektmanagement und qualitativ hochwertige Umsetzung Rechnung getragen.

Zum Unternehmen:
Logica wurde 1969 in England gegründet, ist an der Börse in London notiert und zählt mit weltweit über 12.000 Mitarbeitern in 28 Ländern zu den führenden, international tätigen IT - Beratungshäusern. Durch den Zusammenschluss von Logica (London) mit der pdv Unternehmensberatung (Hamburg) im Herbst 2000 stehen in Deutschland an 20 Standorten über 1.500 Mitarbeiter zur Verfügung. Logica bietet ein umfassendes Dienstleistungsportfolio, das von der strategischen Beratung über die Produktauswahl und -entwicklung, die Implementierung von Lösungen und die Systemintegration bis hin zum Outsourcing von Geschäftsprozessen reicht. Zu den Auftraggebern gehören hauptsächlich die öffentliche Verwaltung, Finanzdienstleister, Telekommunikation, Handel und Industrie.


Kontakt:
Logica GmbH
Claus Wenicker
Systems Integration
Leibnizpark 1-5
51503 Rösrath
Telefon: 0 22 05 – 80 5 – 0
Telefax: 0 22 05 – 80 5 – 9 05
E-Mail: wenickerc@logica.com
Web: www.logica.de

Bayer AG
Professor Dr. Peter Kruck
Information Management
Environmental Protection & Site Services
51368 Leverkusen
Telefon: 02 14 – 30 – 3 16 70
Telefax: 02 14 – 30 – 5 30 77
E-Mail : Peter.Kruck.pk@bayer-ag.de
Web : www.bayer-ag.de


Web: http://www.logica.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Eva-Maria Schnattler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 722 Wörter, 6103 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Logica GmbH lesen:

Logica GmbH | 24.04.2002

Intranet in Bundesministerien

Das BMBF gestaltet mit ca. 1000 Mitarbeitern die Bildungs- und Forschungslandschaft der Bundesrepublik. In diesem komplexen Aufgabenspektrum sind nicht nur thematische Überschneidungen unvermeidlich, sondern vernetztes Denken ist sogar ausdrücklich...