info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MACH AG |

Stadt Norden geht mit Software- und Beratungshaus MACH® in die kommunale Doppik

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


- Niedersächsischer Referenzmandant ermöglicht eine Kosten sparende Einführung - Integrierte Anwendung für die Veranlagung von Steuern und Gebühren sorgt für weitere Vorteile Norden, Lübeck. Wie viel Vermögen hat die Stadt Norden, was kosten einzelne Dienstleistungen der Verwaltung? Die Stadtverwaltung wird diese Fragen zukünftig präzise beantworten können. Grund: Die Niedersachsen verabschieden sich von der traditionellen kameralen Haushaltswirtschaft und führen das Neue Kommunale Rechnungswesen (NKR) ein. Dieses orientiert sich an der so genannten Doppik, der Doppelten Buchführung in Konten bzw. der kaufmännischen Buchführung. Vom 1. Januar 2010 an soll die Verwaltung der rund 25.000 Einwohner zählenden Stadt ähnlich buchen, wie ein privates Dienstleistungsunternehmen. Die Projektarbeiten zur Umstellung auf die neue Finanzsoftware beginnen im Juli 2008.

„Wir werden mit dem neuen Rechnungswesen zwar nicht mehr Geld einnehmen, aber wir erhalten genaue Informationen über die konkrete Vermögens-, Ertrags- und Finanzlage unserer Stadt. Auf dieser Basis können wir Entscheidungen sachgerechter treffen und vertreten“, erklärt Fachbereichsleiter Uwe Harms den Nutzen des Modernisierungsvorhabens.

Die Software für diese Aufgabe liefert die auf öffentliche Einrichtungen spezialisierte MACH AG mit ihrer Tochtergesellschaft MACH IVR GmbH. Das Software- und Beratungshaus bedient bundesweit rund 120 Kommunalverwaltungen. Allein zum Januar dieses Jahres haben rund 30 Städte und Landkreise mit der MACH Software auf die Doppik umgestellt.

Neben einer höheren Aussagekraft der Haushaltswirtschaft verspricht sich die Stadtverwaltung Norden vom neuen Buchungsstil eine höhere Kostentransparenz. Das wiederum soll zu einem höheren Kostenbewusstsein beitragen, insbesondere durch den weiteren Ausbau der Kosten- und Leistungsrechnung. Die Stadtverwaltung erhält so die Möglichkeit, sowohl die Wirtschaftlichkeit als auch die Effizienz ihrer Dienstleistungen weiter zu verbessern.

Wirtschaftliches Denken kennzeichnet auch bereits die Einführung der neuen Buchungsmethode. So setzt die Stadt Norden auf einem so genannten Referenzmandanten der Software für das Land Niedersachen auf. Dieser berücksichtigt die gesetzlichen Besonderheiten des Bundeslandes und beinhaltet bereits viele wichtige Voreinstellungen. Die vor Ort zu erledigenden Arbeiten zur Einrichtung des Systems reduzieren sich damit erheblich. Außerdem führt die Stadt Norden zeitgleich die integrierte Anwendung zur Veranlagung von Steuern und Abgaben ein. Das sorgt für weitere Synergieeffekte im Projekt, wird im Produktivbetrieb zu einer höheren Bürgerorientierung beitragen und den Arbeitsaufwand für die Verwaltungsmitarbeiter reduzieren.

Hinweis für die Redaktionen:

Diese und weitere Presseinformationen im RTF-Format sowie Pressefotos (300 dpi) im TIF-Format zum Herunterladen finden Sie in der Rubrik Presse der MACH-Homepage unter www.mach.de .

Zusatzinformation:

Zu Doppik:

In fast allen Bundesländern stellen die Kommunen in den nächsten Jahren ihr Rechnungswesen um. Dahinter verbirgt sich im Grundgedanken die doppelte Buchführung und die Bilanzierung, wie sie in jedem Betrieb üblich ist – allerdings mit bestimmten inhaltlichen Anpassungen für den öffentlichen Sektor. Das doppische Haushalts- und Rechnungswesen gliedert sich in mehrere, aufeinander abgestimmte Teile. In der Vermögensrechnung – sie kommt der kaufmännischen Bilanz gleich – wird das gesamte Vermögen angegeben. Der Gesamtressourcenverbrauch wird über die Ergebnisrechnung ermittelt, wie auch in der kaufmännischen Gewinn- und Verlustrechnung. Mit der Finanzrechnung, sie entspricht dem jetzigen Haushalt, wird die Zahlungsfähigkeit überwacht.

Zur MACH AG:

Die MACH AG ist in Deutschland für den öffentlichen Bereich einer der führenden Anbieter von Software und Beratung für Verwaltungsmanagement in den Bereichen Finanzen, Personal und Prozessunterstützung. Als Full-Service-Anbieter offeriert MACH alle begleitenden Dienstleistungen. Hierzu zählen Organisationsberatung, Einführungsunterstützung, Projektbegleitung, Schulung, Entwicklung sowie umfassende IT-Beratungsleistungen. Das Software- und Beratungshaus (140 Mitarbeiter) unterhält neben seinem Stammsitz in Lübeck Standorte in Berlin, Düsseldorf und München. Zu den Kunden von MACH zählen neben zahlreichen Bundes- und Landesbehörden auch Kommunen, Hochschulen, Einrichtungen aus Lehre und Forschung, Kirchen und Wohlfahrtsverbände sowie Non-Profit-Organisationen.

Pressekontakt:

MACH AG
Jochen Michels
Wielandstraße 14
23558 Lübeck
Tel.: 0451 - 70 64 7-271
Fax: 0451 - 70 64 7-300
E-Mail: jmi@mach.de
Internet: www.mach.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marleen Schendel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 458 Wörter, 3869 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: MACH AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MACH AG lesen:

MACH AG | 11.10.2016

Öffentliche Verwaltungen auf Veränderungskurs

Lübeck, 11.10.2016 - Zum 16. Mal trafen sich Entscheider aus öffentlichen Organisationen zum Führungskräfteforum "Innovatives Management" der MACH AG in Lübeck. Das vielseitige Programm lieferte durch Vorträge, Diskussionen und Werkstätten Lö...
MACH AG | 14.10.2014

MACH präsentiert aktuelle Marktstudie: Öffentlicher Sektor ist wichtigster Impulsgeber für die E-Rechnung

Lübeck, 14.10.2014 - In Zusammenarbeit mit der Schweizer Billentis präsentiert die MACH AG die neuesten Marktzahlen und Erhebungen zur elektronischen Rechnungsbearbeitung in Europa. Die Studie belegt, dass Verwaltungen durch einen elektronischen Re...
MACH AG | 26.09.2014

Starterpaket E-Rechnung

Lübeck. Vor der technischen Umsetzung stehen organisatorische Fragen: Was gehört alles zur E-Rechnung? Wo fängt man am besten an? Welche Anforderungen und Ziele sind damit verbunden und wie sieht der Prozess im eigenen Haus eigentlich aus? Die MAC...