info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SAS Institute GmbH |

SAS Deutschland bringt neue Balanced Scorecard-Lösungen für spezielle Fachbereiche auf den Markt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Vorgefertigte Lösungen zur Messung und Steuerung des Erfolgs bei der Umsetzung von HR, CRM- und IT-Strategien – bei minimalem Implementierungsaufwand


Der Business Intelligence-Marktführer SAS ergänzt sein Portfolio für analytische Anwendungen: SAS bietet in Deutschland neue Balanced Scorecard-Lösungen, die auf konkrete Aufgabenbereiche der Fachabteilungen zugeschnitten sind. Diese Lösungen erlauben Unternehmen, den Erfolg ihrer CRM,- HR- oder IT-Strategien zu messen, ohne dafür eine unternehmensweite Scorecard entwickeln zu müssen. Langwierige Software-Implementierungen entfallen, da unmittelbar nach dem methodischen Aufbau eine lauffähige Web-Anwendung zur Verfügung steht. Besteht bereits eine unternehmensweite Balanced Scorecard, dann lassen sich die Lösungen hier problemlos in bestehende einbinden.

Für das strategische Personalmanagement hat SAS gemeinsam mit KPMG Consulting eine HR-Scorecard entwickelt. Personalverantwortliche stehen heute mehr denn je vor der Aufgabe, eine an den Unternehmenszielen ausgerichtete HR-Strategie zu entwickeln und daraus entsprechende Aktionen abzuleiten. Die erfolgreiche Umsetzung dieser Strategie erfordert ein jederzeit klares Bild bei den Mitarbeitern. Nur so können Trends vorzeitig erkannt und rechtzeitig die richtigen Maßnahmen ergriffen werden. Die Notwendigkeit, die richtigen Informationen den richtigen Personen zeitnah zur Verfügung zu stellen, wird dadurch im Personalmanagement zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor.

Die neue CRM-Scorecard von SAS gibt Unternehmen die Möglichkeit, ihre kundenorientierten Geschäftsprozesse übergreifend zu steuern und zu analysieren. Als speziell auf die Kundensicht zugeschnittene Balanced Scorecard unterstützt die Lösung Unternehmen dabei, ihre ganzheitliche CRM-Strategie erfolgreich umzusetzen und den Erfolg kontinuierlich zu messen. Die Lösung führt Informationen aus den unterschiedlichsten relevanten Datenquellen zusammen und generiert so Wissen über die Wünsche und Interessen der Kunden und Prognosen über das zu erwartende Kundenverhalten sowie Informationen über die Channel-to-Market-Effizienz.

Zum Balanced-Scorecard-Portfolio von SAS gehört darüber hinaus die „IT-Scorecard“, die interne und externe Dienstleister dabei unterstützt, ihre IT-Strategien kontinuierlich umzusetzen und zu steuern. Dabei liefert das System permanent Informationen und Kennzahlen über die eingesetzten Technologien, die Prozess-Performance, die IT-Investionen und die Kundenzufriedenheit. Alle beteiligten IT-Disziplinen und das IT-Management haben so eine einheitliche und aktuelle Informationsbasis über IT-Ziele, Maßnahmen, Messgrößen, Kommunikationswege und Eskalationsverfahren.

„Mit unseren neuen Balanced-Scorecard-Lösungen bauen wir unsere Spitzenposition bei der praktischen Umsetzung des Balanced-Scorecard-Konzepts weiter aus“, erklärt Jürgen Fritz, Director Marketing & Strategy bei SAS Deutschland. „Unternehmen, die nicht gleich mit einer unternehmensweiten Balanced Scorecard starten wollen, können jetzt sehr schnell Lösungen für einzelne Abteilungen realisieren – und müssen dabei nicht auf die Möglichkeit verzichten, diese Systeme später als Komponenten in eine übergreifende Balanced Scorecard einzubauen, die mehrere oder alle Unternehmensbereiche abbildet.“

circa 2.700 Zeichen

Diesen Text können Sie vom Dr. Haffa & Partner Online-Service im WWW direkt auf Ihren Rechner laden: http://www.haffapartner.de

Über SAS
Gegründet im Jahr 1976, ist SAS heute der weltweit führende Anbieter von Business Intelligence-Software und Services, die Unternehmen befähigen, aus Geschäftsdaten wertvolles Wissen für strategische Entscheidungen zu generieren. Die SAS Lösungen helfen Unternehmen, die Beziehungen zu ihren Kunden und Lieferanten sowie die internen Geschäftsprozesse zu optimieren.

Weltweit arbeiten mehr als 38.000 Unternehmen und Organisationen mit Software von SAS – darunter 99 Prozent der Fortune-100-Unternehmen. Als einziger Business Intelligence-Anbieter integriert SAS modernste Data Warehousing-Technologien, komplexe analytische Verfahren und herkömmliche BI-Anwendungen. Firmensitz der US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, Noth Carolina (USA). SAS Deutschland hat seinen Sitz in Heidelberg.

Weitere Informationen unter www.sas.de



Weitere Informationen:

SAS Institute GmbH

In der Neckarhelle 162

D-69118 Heidelberg

Fon +49 (0)62 21 / 415-0

Fax +49 (0)62 21 / 415-140

http://www.sas.de

Petra Moggioli

Fon +49 (0)62 21 / 415-12 15

Petra.Moggioli@ger.sas.com

Claudia Steppacher

Fon +49 (0)62 21 / 415-12 14

Claudia.Steppacher@ger.sas.com



Agenturkontakt:

Dr. Haffa & Partner

Public Relations GmbH

Burgauerstraße 117

D-81929 München

Fon +49 (0)89 / 99 31 91-0

Fax +49 (0)89 / 99 31 91-99

http://www.haffapartner.de

Barbara Wankerl

Fon +49 (0)89 / 99 31 91-40

sas@haffapartner.de

Sebastian Pauls

Fon +49 (0)89 / 99 31 91-46

sas@haffapartner.de



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Barbara Wankerl, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 551 Wörter, 4977 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SAS Institute GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SAS Institute GmbH lesen:

SAS Institute GmbH | 22.02.2013

SAS ist "Leader" bei Big Data Analytics

Heidelberg, 22.02.2013 - Heidelberg, 22. Februar 2012 ---- SAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, wurde als Leader im Report "The Forrester Wave: Big Data Predictive Analytics Solutions, Q1 2013" (http://www.forrester.com/pimages/rws/reprin...
SAS Institute GmbH | 18.02.2013

SAS ist "Leader" im Magic Quadrant für BI- und Analytics-Plattformen

Heidelberg, 18.02.2013 - - SAS unterstreicht starke Position im Big-Data-Markt- Analysen im Hauptspeicher sparen Zeit- Eine Milliarde Datensätze in neun Sekunden analysierenSAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, wird vom Marktforschungsunt...
SAS Institute GmbH | 06.02.2013

Forsa-Umfrage: Sicherheit ist deutschen Bankkunden wichtiger als hohe Zinssätze

Heidelberg, 06.02.2013 - Den deutschen Bankkunden geht es bei der Geldanlage vor allem darum, dass die Banken vorsichtig mit ihrem Geld umgehen. Für ein solches Risikobewusstsein sind 84 Prozent der Bevölkerung sogar bereit, niedrigere Zinsen bei k...