info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Minicom Advanced Systems |

Einsparungspotenziale bei der Media-Player-Positionierung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Neues Digital Signage White Paper


Zürich, Schweiz (23. April 2008) – Minicom Advanced Systems (http://www.minicom.com/index_ger.htm), Weltmarktführer in der „Digital Signage Last Mile“ (http://www.minicom.com/av_ger.htm), hat soeben ein neues White Paper veröffentlicht, dass die Auswirkungen unterschiedlicher Standorte von Abspielgeräten in Digital Signage Anwendungsystemen vergleicht.
Das White Paper heisst “Cost Ramifications of Player Placement in Digital Signage Networks” und es illustriert, wie grosse Einsparpotenziale am Total Cost of Ownership (TCO) von Digital Signage Netzwerken erreicht werden können, wenn die Abspielgeräte in einem Back Office installiert sind.

Ronni Guggeneheim, der Präsident von Minicom Europa hierzu: “Digital-Signage-Netzwerkintegratoren und
-kunden sind immer auf der Suche nach Massnahmen, um die Kapitalrendite von Digital Signage-Netzwerken zu maximieren und den Total Cost of Ownership in ihrem System niedrig zu halten. Dieses neue White Paper zeigt, wie Erweiterungstechnologien ihre IT Investition schützen.

Obwohl die meistgewählten Lösungen für die Last Mile der Digital Signage (http://www.minicom.com/av-products_ger.htm) Player-at-Screen-Lösungen genauso oft wie Player-at-Backroom-Lösungen gewählt werden, gibt es dennoch bedeutende Unterschiede zwischen den beiden Lösungen – diese haben grosse Auswirkung auf den TCO. Das neue White Paper zeigt auf, wie technische Sicherheitsmassnahmen in einem 10 Bildschirme umfassenden Digital Signage Netzwerk innerhalb eines 3-Jahres-Zeitraums mehr als $10.000 an Betriebskosten einsparen können.

Weitere wichtige Punkte:

• Die Lebensdauer als auch die MTBF (engl. Mean Time Between Failure = mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen) ist mehr als doppelt so lang als die einer Player-At-Screen-Lösung.
• Am Screen platzierte Abspielgeräte sind schwer zugänglich installiert - meist oben in Deckennähe oder zwischen Screen und Wand - sie müssen für die Wartung ab- und anmontiert werden.
• Wenn ein Abspielgerät im Laufe des Tages ausfällt, so muss für die Wartung meist auf die Zeit nach dem Ladenschluss gewartet werden.
• Abspielgeräte beim Screen sind oft in ungeschützten Umgebungen aufgestellt, deren Umfeld mit Staub, Wärme und Feuchtigkeit für PC-basierte komplexe Elektronik meist schädlich ist.
• Abspielgeräte im Back Office sind zu jeder Tageszeit zugänglich und müssen nicht abmontiert werden, um gewartet zu werden.
• Abspielgeräte im Back Office sind üblicherweise in einer geschützten, temperaturgeregelten Umgebung.

Das neue White Paper ist kostenlos und kann heruntergeladen werden auf Minicom’s Website unter dem Link http://www.minicom.com/requestwhitea.cfm.

Informationen zu Minicom Advanced Systems
Minicom (http://www.minicom.com/index_ger.htm) ist führend in der Entwicklung von Multimedia-Übertragungssystemen für Digital Signage (http://www.minicom.com/av_ger.htm). Über 150.000 Displays zeigen weltweit ihren Inhalt über die Minicom-Technologie an. Das Unternehmen wurde im Jahre 1988 gegründet, ist weltweit in über 70 Ländern vertreten und verfügt über regionale Unternehmenszentralen in Nordamerika und Europa. Minicom wurde im Jahre 2006 zum „Deloitte Technology Fast 50“-Unternehmen ernannt, eine Auszeichnung für erfolgreiche technologische Innovationen und daraus resultierendes Unternehmenswachstum.

Ansprechpartner:
Daniela Santos
Marketing Manager Europe
daniela.santos@minicom.com
Tel: +41 44 823 80 06
Fax: +41 44 823 80 05
http://www.minicom.com/index_ger.htm


Web: http://www.minicom.com/white-papers_ger.htm


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Elizabeta Petakovic, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 414 Wörter, 3566 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Minicom Advanced Systems lesen:

Minicom Advanced Systems | 02.02.2009

Minicom gründet Neue Internationale Digital Signage Division

Jerusalem, Israel (2. Februar 2009) - Minicom Advanced Systems, führender Hersteller von Remote Access Management Systemlösungen für den IT-Markt und Distributionslösungen für den Digital Signage Markt, hat heute die Gründung einer neu dedizier...
Minicom Advanced Systems | 04.12.2008

Minicoms prämierte Digital Signage Produktlinie bekommt Zuwachs - mit einem neuen HDMI Player-to-Screen Übertragungssystem

Zürich, Schweiz (4. Dezember 2008) - Minicom Advanced Systems, Weltmarktführer für Digital Signage Player-to-Screen Lösungen, lanciert das DS Vision® HDMI, ein hochmodernes HD Digital Multimedia Distributions- und Extension System. Es überträg...
Minicom Advanced Systems | 19.11.2008

OVAB Europe geht an den Start

Zurich, Schweiz (18. November 2008) - Am 13. November wird mit der Gründung der OVAB Europe ein Meilenstein in der Entwicklung der digitalen Out-of-Home-Industrie in Europa gesetzt. Der Verband ist die erste unabhängige, europaweite Interessensve...