info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Echelon Corporation |

LonWorks-Projekt in Oslo in Best Practices Group der Clinton Climate Initiative aufgenommen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


10.000 intelligente Straßenlampen sparen 1440 Tonnen CO2 und reduzieren den Energieverbrauch um 70 Prozent


(San Jose, Kalifornien/USA – 23. April 2008) – Die Echelon Corporation (NASDAQ: ELON) gab heute bekannt, dass das intelligente Straßenbeleuchtungssystem der Stadt Oslo von der C40 Cities Climate Leadership Group, einer Partnerschaft von 40 der größten Städte der Welt, und der Clinton Foundation’s Climate Initiative zu einem Beispiel für „Best Practices“ benannt wurde. Mit Hilfe des Straßenbeleuchtungssystems auf der Basis von LonWorks® konnte Oslo seinen Energieverbrauch um 70 Prozent senken und den CO2-Ausstoß um 1440 Tonnen pro Jahr vermindern. Das System verwendet Echelons i.LON®-Internet-Server und Powerline-Netzwerkprodukte für die Fernüberwachung des Systems und um die Beleuchtung je nach Tageszeit und Wetterverhältnissen anzupassen.

„Das intelligente Straßenbeleuchtungssystem wirkt sich auf jeden Aspekt der Stadt aus: Die Stadt ist sicherer und billiger in der Unterhaltung, während wir gleichzeitig den Energieverbrauch senken und die Stadt schöner machen“, sagt Tom Kristoffersen, Leiter der Abteilung für Betrieb und Wartung der Stadt Oslo. „Der reduzierte Kohlendioxidausstoß hilft uns, die europäischen Richtlinien einzuhalten und macht unsere Stadt umweltfreundlicher.“

„Straßenlampen sind ein großer Energieverbraucher für Städte und für bis zu 40 Prozent des Energiebudgets einer Stadt verantwortlich. Wenn jede Stadt ein solches System installieren würde, wäre dies ein großer Schritt in Richtung einer weltweiten Reduzierung des Energiebedarfs und daher des Kohlendioxidausstoßes“, so Bea Yormark, President und COO von Echelon. „Die Stadt Oslo ist ein Musterbeispiel dafür, was man erreichen kann, wenn man schon jetzt verfügbare Technologien einsetzt, um die Herausforderungen einer besseren Energieausnutzung zu bewältigen.“

Yormark weiter: „Wenn jede Stadt ein solches System installieren würde, hätte dies enorme Auswirkungen sowohl auf den Energieverbrauch als auch auf die Treibhausgasemissionen. Der Bericht einer kürzlich von der Ford Foundation Fellowship durchgeführten Studie rechnet beispielsweise hoch, dass die zehn größten Metropolregionen der USA alleine jährlich 90 Millionen US Dollar an Stromkosten sparen und gleichzeitig die Treibhausgasemissionen um 1,2 Millionen Tonnen CO2 senken könnten, was 212.768 Autos weniger auf den Straßen entspräche oder einer Einsparung von 5 Milliarden Liter Benzin.“



Über das System der Stadt Oslo

Die Stadt Oslo ersetzt alte, ineffiziente, magnetische Vorschaltgeräte in den 55.000 Straßenlampen der Stadt durch elektronische Vorschaltgeräte, die von Outdoor Lamp Controllern gesteuert werden, die mit Echelons Powerline-Kommunikationstechnologie arbeiten. Daten von den Straßenlampen werden von etwa 800 Echelon i.LON SmartServern gesammelt, welche die Straßenlampen verwalten und ein drahtloses Datennetzwerk verwenden, um mit dem Überwachungs- und Kontrollzentrum der Stadt zu kommunizieren.

Echelons i.LON SmartServer werden als Segmentcontroller für die dynamische Straßenbeleuchtung verwendet, um den Energieverbrauch und die Betriebsstunden aufzuzeichnen und zu berichten, Informationen von Verkehrs- und Wettersensoren zu sammeln und um die Verfügbarkeit von Tageslicht mit Hilfe einer internen astronomischen Uhr zu berechnen. Diese Daten werden verwendet, um automatisch die Straßenlampen je nach Jahreszeit, lokalem Wetter und Verkehrsdichte zu dimmen.
Das System wird von Luminext bereitgestellt, einem Marktführer für dynamische Beleuchtungssysteme im Außenbereich, und basiert auf Echelons Technologie. Luminexts LUMINIZER-Software bietet dem Endbenutzer ein Managementtool, mit dem die Lampen aus der Ferne gesteuert und ausgefallene Lampen entdeckt werden können sowie der Energieverbrauch gemessen und angezeigt werden kann.

Weitere Informationen über das Straßenbeleuchtungsprojekt Oslo sind unter www.c40cities.org/bestpractices/lighting/oslo_streetlight.jsp zu finden.



Über die Clinton Foundation’s Climate Initiative

Präsident Clinton startete die Clinton Foundation’s Climate Initiative (CCI) im August 2006 mit dem Ziel, den wirtschaftlich orientierten Ansatz der Clinton Foundation beim Kampf gegen den Klimawandel einzusetzen, um zu pragmatischen, messbaren und bedeutenden Ergebnissen zu gelangen.

In der ersten Phase arbeitet die CCI mit der C40 Large Cities Climate Leadership Group zusammen, einem Zusammenschluss von großen Städten, die gemeinsam gegen den Klimawandel angehen, indem sie eine Reihe von Maßnahmen planen und umsetzen, die eine beschleunigte Reduktion der Treibhausgasemissionen bewirken. Da Städte für fast 75 Prozent aller Treibhausgasemissionen in unsere Atmosphäre verantwortlich sind, während sie nur 2 Prozent der Landfläche einnehmen, ist es entscheidend, diesen Kampf zu gewinnen und das Tempo der globalen Erwärmung zu drosseln.

Weitere Informationen über die Clinton Foundation’s Climate Initiative und die C40-Städte sind unter www.c40cities.org zu finden.



Über Echelon Corporation



Echelon Corporation (NASDAQ:ELON) ist ein Unternehmen mit dem Schwerpunkt Vernetzungstechnologie. Echelon bietet Produkte und Systeme an, die den Energieverbrauch überwachen und senken können, zu Kosteneinsparungen führen, die Produktivität steigern, Service, Qualität, und Sicherheit verbessern und Vorteile durch die Vernetzung von Alltagsgeräten in Energieversorgung, Gebäudeautomation, Industrieanlagen, Transportwesen und Home-Überwachung schaffen. Weltweit sind Millionen von intelligenten Geräten im Einsatz, die auf der Basis von LonWorks-Produkten und Networked Energy Services (NES) funktionieren und Verbrauchern und Herstellern Vorteile verschaffen.

Weitere Informationen über Echelon finden Sie unter http://www.echelon.com.





Echelon, LONWORKS, i.LON, und das Echelon Logo sind eingetragene Warenzeichen von Echelon Corporation, ein Unternehmen, das in den USA und anderen Ländern eingetragen ist. Andere in dieser Veröffentlichung erwähnten Namen von Produkten oder Dienstleistungen sind die Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.



Pressekontakt:


Ulrike Meinhardt
OnPR
+49 89 30905160
ulrikem@onpr.com

Julia O’Shaughnessy
Echelon Corporation
+1 (408) 938-5357
julia@echelon.com



Web: http://www.echelon.com/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rebecca Waggener, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 815 Wörter, 6375 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Echelon Corporation lesen:

Echelon Corporation | 07.05.2010

Echelon Mitglied der Handelsdelegation von US-Handelsminister Gary Locke in Indonesien

„Indonesien steht stellvertretend für die Länder, die eine massive Industrialisierung erleben, wobei es zu einem enormen Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage im Energiesektor kommt. Dadurch bietet Indonesien ein gewaltiges Marktpotenzial...
Echelon Corporation | 10.03.2010

2 Millionen Zähler des Echelon-Systems für intelligente Stromnetze verkauft

„Dänemark ist dafür bekannt, stark auf Technologien zur Förderung der Energieeffizienz zu setzen. Dänemark ist der weltweit führende Produzent von Windenergie, und nun bauen wir ein wirklich intelligentes Stromnetz auf, um Energie besser nutzen...
Echelon Corporation | 25.01.2010

Echelons neues Solutions Partner Program unterstützt Energieeffizienz

Das neue Solutions Partner Program bietet Marketing-Unterstützung, Schulung und Verkaufsanreize, um Teilnehmern dabei zu helfen, ihre Präsenz im schnell wachsenden Energieeffizienz- und -steuerungsmarkt auszubauen. Es nutzt Echelons Expertise bei d...