info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ADVA AG |

GiGX Communications setzt auf Transportplattform von ADVA für optische Übertragungsdienste

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


GiGX installiert FSP 3000 zur Bereitstellung von Breitbanddiensten in der South-Central-Region der USA


Martinsried/München und Ramsey/New Jersey, USA - 15. Januar 2002 – ADVA Optical Networking (Neuer Markt: ADV), ein weltweit führender Anbieter von optischen Netzwerklösungen, hat bekannt gegeben, dass der in Texas ansässige Anbieter von Zugangsdiensten über Stadtnetze GiGX Communications die Fiber Service Platform (FSP)-Produkte von ADVA einsetzen wird. Die optischen Transportdienste der nächsten Generation werden für Netzbetreiber, Internetdienstleister sowie Finanzinstitute und Bildungseinrichtungen bereitgestellt.

„GiGX Communications verfolgt im Wesentlichen zwei Ziele. Zum einen möchten wir in den strategischen Märkten im mittleren Süden der USA Transportdienste über optische Stadtnetze bereitstellen.

Unser zweites Ziel ist es, unser Netz zukunftssicher zu machen, damit wir die Verfügbarkeit großer Bandbreiten gewährleisten können“, erläutert Timothy Broadous, CEO von GiGX Communications. „Um diese Ziele zu erreichen, haben wir nach einem zuverlässigen Anbieter von Netzwerk-Ausrüstung gesucht, der auf diesem Markt führend ist und die hohen Anforderungen von GiGX Communications erfüllt.
Mit ADVA haben wir diesen Partner gefunden. ADVA’s FSP-Produktlinie der Netzbetreiber-Klasse für Dense Wavelength Division Multiplexing (DWDM)- und Coarse Wavelength Division Multiplexing (CWDM)- Infrastrukturen ermöglicht uns die Implementierung eines stabilen, optischen Stadtnetzes“, so Broadous weiter. „Durch die Wahl von ADVA haben wir Technologie und Produkte für zukünftige Entwicklungen vorbereitet. So kann Gigxchange, ein von GiGX Communications angebotener Dienst mit dynamisch, in Echtzeit veränderbaren Bandbreiten, optimal unterstützt werden.“

GiGX Communications hat bereits mit der Installation der FSP 3000 für den Transport hochwertiger Breitband-Dienste über Distanzen bis zu 300 km begonnen. Der Netzplaner und das Netzsteuerungssystem von ADVA, die auf der FSP 3000 und deren Zubringer-Produkten basieren, vereinfachen die Konfiguration, Installation und Verwaltung optischer Netze erheblich. Diese Werkzeuge haben GiGX die schnelle Implementierung komplexer Netzlösungen sowie eine Verbesserung der Effizienz ihres Netzbetriebs ermöglicht.

„Erste Kalkulationen weisen darauf hin, dass das FSP-Portfolio von ADVA unsere laufenden Betriebsausgaben stark reduzieren und die Gesamtkosten minimieren wird”, fährt Broadous fort. „GiGX Communications kann seine vorhandenen Netzinfrastrukturen optimieren und gleichzeitig den Investitionsaufwand reduzieren. Dadurch sichern wir uns entscheidende Wettbewerbsvorteile, denn wir können unseren Kunden hochwertige Dienste zu einem äußerst günstigen Preis anbieten.”

„Mit dem Vertragsabschluss mit GiGX konnte ADVA seine Fähigkeit, auch Netzbetreiber als Kunden zu gewinnen, ein weiteres Mal unter Beweis stellen. ADVA ist damit eines der wenigen Unternehmen, die sich auf einem derzeit schwierigen Markt gut behaupten. Das zeigt unsere vierteljährliche Untersuchung der Anbieter intelligenter optischer Hardware”, so Michael Howard, Chef-Analyst und Mitbegründer von Infonetics Research. „Im dritten Quartal 2001 hat ADVA ihre Umsätze und ihren Marktanteil bei den Stadtzugangslösungen auf 11 Prozent steigern können, und dies ist nur eine der Produktkategorien, die ADVA anbietet. Das gesamte ADVA-Portfolio für optische Stadtnetze stößt bei Netzbetreibern und -Dienstleistern in den USA, Europa und anderen Teilen der Welt nach wie vor auf großes Interesse.”

Web: http://www.advaoptical.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Florian Richter, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 372 Wörter, 2976 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ADVA AG lesen:

ADVA AG | 18.03.2002

MetroNet nutzt optische DWDM-Lösungen von ADVA für Stadtnetze

ADVA hat sich erfolgreich gegen zehn Anbieter von DWDM-Systemen durchgesetzt und die anspruchsvollen Anforderungen und Testbedingungen von MetroNet erfüllt. MetroNet betreibt ein lokales Telekommunikationsnetzwerk mit hohen Bandbreiten in den drei g...
ADVA AG | 13.03.2002

ADVA stellt auf der CeBIT die für Ringfähigkeit aufgerüstete FSP 1000 vor

„ADVA hat die Einsatzmöglichkeiten der FSP 1000 enorm gesteigert, so dass Netzbetreiber diese auch in DWDM-Ringtopologien mit Add/Drop-Funktion verwenden können. Damit wird die FSP 1000 zu einer der vielseitigsten Plattformen für DWDM-Lösungen i...
ADVA AG | 12.03.2002

Immer mehr Netzbetreiber entscheiden sich für optische Stadtnetz-Lösungen von ADVA und Siemens

Mit der Unterzeichnung einer neuen OEM-Vereinbarung im August 2001 weiteten ADVA und Siemens ihre erfolgreiche Partnerschaft aus, die sie im Juni 2000 eingegangen waren. Seither haben beide Unternehmen eng zusammengearbeitet, um Stadtnetz-Lösungen f...