info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ADVA AG |

MetroNet nutzt optische DWDM-Lösungen von ADVA für Stadtnetze

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


MetroNet startet Rollout skalierbarer Stadtnetze in Lateinamerika auf Basis der FSP 3000 Systeme


Martinsried/München - 18. März 2002 – ADVA Optical Networking (Neuer Markt: ADV), ein führender globaler Anbieter optischer Netzwerklösungen, hat bekannt gegeben, dass MetroNet, ein „Carrier’s Carrier“ mit eigener Infrastruktur, sich für die Fiber Service Platform („FSP“) von ADVA entschieden hat. MetroNet hat bereits im Januar 2002 mit der Installation der FSP-3000-Systeme an verschiedenen Standorten in Mexico City begonnen. Das Unternehmen bietet jetzt verschiedene Hochgeschwindigkeitsdienste für seine Kunden in Mexico City, Guadalajara und Monterrey an.

ADVA hat sich erfolgreich gegen zehn Anbieter von DWDM-Systemen durchgesetzt und die anspruchsvollen Anforderungen und Testbedingungen von MetroNet erfüllt. MetroNet betreibt ein lokales Telekommunikationsnetzwerk mit hohen Bandbreiten in den drei größten Städten Mexikos, die etwa 80 Prozent des nationalen Telekommunikationsmarktes darstellen. MetroNet ermöglicht mit seiner Infrastruktur schnelle Verbindungen zwischen Netzbetreibern und Endkunden bei geringen Kosten.

„Unser Ziel ist es, das Dienstleistungsangebot mit Hochgeschwindigkeitsdiensten zu erweitern. Wir sind der erste südamerikanische Netzbetreiber, der im großen Umfang die DWDM-Technologie einsetzt und damit auf die zunehmenden Anforderungen für die Hochgeschwindigkeitsanbindung von Datenspeichersystemen reagiert“, erklärt Miguel Angel Fernández, Vice President Operations bei MetroNet. „Die optischen Übertragungslösungen von ADVA bieten uns die Skalierbarkeit, Managementfunktionen, Sicherheit und die dienstunabhängigen Schnittstellen, welche Voraussetzung sind für den Aufbau kundenorientierter Netzwerke der nächsten Generation.“

Die FSP-Produktreihe von ADVA umfasst die Modelle FSP 500, FSP 1000, FSP 2000 und FSP 3000. Die Systeme wurden für den Einsatz in Unternehmen sowie in Stadtzugangs- und Stadtnetzen entwickelt. Die für den Einsatz bei Netzbetreibern taugliche FSP 3000 ist das Flaggschiffprodukt des Unternehmens und ermöglicht Service-Providern die Datenübertragung über Distanzen von bis zu 300 Kilometern. Das System enthält eine durchgehend optische Schaltmatrix für Add/Drop-, Durchleitungs- und Regenerationsfunktionalität sowie abschnittsweise Ersatzschaltungen. Netzbetreiber haben die FSP 3000 installiert, um die Bandbreitendichte und Dienstflexibilität ihrer Netzwerke im Stadt-Bereich zu erhöhen und gleichzeitig neue Umsatzchancen durch die Bereitstellung von Hochgeschwindigkeitsdiensten für Daten-, Sprach-, Speicher- und Videoanwendungen zu nutzen. MetroNet erhält die Produkte von ADVA im Rahmen einer neuen Vertriebsvereinbarung mit Techtel International („TTI“).

„Die Aussichten im lateinamerikanischen DWDM-Markt sind sehr vielversprechend, da sich dieses Segment gerade im Aufbau befindet“, erklärt Mark Lutkowitz, Vice President of Optical Networking Research bei CIR. „Dieser Abschluss ist ein weiterer Beleg für den Erfolg von ADVA im Bereich der Unternehmens- und Datenspeicheranwendungen.“

Web: http://www.advaoptical.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Florian Richter, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 287 Wörter, 2453 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ADVA AG lesen:

ADVA AG | 13.03.2002

ADVA stellt auf der CeBIT die für Ringfähigkeit aufgerüstete FSP 1000 vor

„ADVA hat die Einsatzmöglichkeiten der FSP 1000 enorm gesteigert, so dass Netzbetreiber diese auch in DWDM-Ringtopologien mit Add/Drop-Funktion verwenden können. Damit wird die FSP 1000 zu einer der vielseitigsten Plattformen für DWDM-Lösungen i...
ADVA AG | 12.03.2002

Immer mehr Netzbetreiber entscheiden sich für optische Stadtnetz-Lösungen von ADVA und Siemens

Mit der Unterzeichnung einer neuen OEM-Vereinbarung im August 2001 weiteten ADVA und Siemens ihre erfolgreiche Partnerschaft aus, die sie im Juni 2000 eingegangen waren. Seither haben beide Unternehmen eng zusammengearbeitet, um Stadtnetz-Lösungen f...
ADVA AG | 28.02.2002

University of Pennsylvania wählt FSP-Lösung von ADVA und dessen Vertriebspartner INRANGE zur Implementierung von Datenspeichernetzen

Bei Dienstleistern und Kunden wie der University of Pennsylvania gibt es eine steigende Nachfrage nach kosteneffizienten Lösungen, die den steigenden Anforderungen für eine optimierte Sicherung von geschäftskritischen Datenbanken gerecht werden. ...