info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Tufin Technologies |

Firewall-Management-Lösung Tufin SecureTrack unterstützt Cisco und Juniper

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
3 Bewertungen (Durchschnitt: 4.3)


München, 29. April 2008 - Security-Administratoren können mit der neuen Version 4.2 von Tufin SecureTrack jetzt auch Systeme von Cisco und Juniper umfassend administrieren. Darüber hinaus hat Tufin die Funktionen für Reporting und die Überwachung von Sicherheitsregeln deutlich erweitert.

Tufin Technologies, der führenden Anbieter von Lösungen für das Management von Firewalls, liefert ab sofort SecureTrack 4.2 aus. Einsatzgebiete von SecureTrack sind IT-Konfigurationen, in denen eine Vielzahl von Firewalls mehrerer Hersteller zu managen sind. In der Version 4.2 ermöglicht SecureTrack eine plattformübergreifende Steuerung und Überwachung von Sicherheitsregeln und Konfigurationseinstellungen der Firewalls von Check Point, Cisco und Juniper. Mit leistungsfähigen Tools unterstützt SecureTrack alle Änderungen bei Sicherheitseinstellungen, analysiert Schwachstellen und gewährleistet damit die Business Continuity. Ausgebaut wurden auch die Reporting-Funktionen, die jetzt einen detaillierten Einblick in alle sicherheitsrelevanten Betriebsabläufe von Firewalls ermöglichen.

Die wichtigsten Neuerungen von SecureTrack 4.2 auf einen Blick:

- Rollenbasiertes Change Reporting: SecureTrack kann jetzt abteilungs- und rollenbasierte Security-Reports erzeugen. Sie zeigen auf, von wem Änderungen an den Sicherheitseinstellungen vorgenommen wurden und welche möglicherweise unerwünschten Nebeneffekte daraus entstehen.

- Verbessertes Compliance Monitoring: Über eine Einstellung der betreffenden Parameter löst SecureTrack bei Verstößen gegen Sicherheitsbestimmungen einen Alert aus. Das Compliance Monitoring lässt sich bei SecureTrack auf zwei grundlegende Vorgehensweisen anwenden: unternehmenskritischer Datenverkehr, der immer zulässig sein sollte, und riskanter, gefährlicher Datenverkehr, der immer unterbunden sein sollte.

- Auswertung der Traffic Logs von Cisco und Juniper: Firewall Traffic Logs werden aufgezeichnet und analysiert, um die Aktivitäten detailliert nachvollziehen zu können. Zusätzlich zu den Firewalls von Check Point stehen diese Funktionen mit SecureTrack 4.2 jetzt auch für Geräte von Cisco und Juniper zur Verfügung und ermöglichen damit ein Feintuning und eine Optimierung komplexer Sicherheitsregeln.

- Unterstützung der virtuellen Firewalls von Cisco und Juniper: SecureTrack bietet umfangreiche Funktionen für Change Management, Optimierung von Sicherheitsregeln und Risikoanalyse zum Einsatz auf den virtuellen Firewalls von Cisco und Juniper.

„Tufin SecureTrack 4.2 verfügt über ein sehr ausgereiftes Sicherheitsmanagement zur Steuerung und Überwachung heterogener Firewall-Landschaften und erfüllt damit wichtige Compliance-Anforderungen", sagt Armin Schaal, Regional Director Central Europe bei Tufin Technologies in München. „Die Firewall-Management-Lösung zeichnet akkurat alle Änderungen an den Konfigurations- und Sicherheitseinstellungen der Systeme auf und dokumentiert die Vorgänge rollenbasiert. SecureTrack 4.2 ermöglicht damit eine wirksame und revisionssichere Überwachung von Security-Regeln, die häufigen Änderungen unterliegen."


Diese Presseinformation ist unter www.pr-com.de abrufbar.

Tufin Technologies wurde 2003 von Firewall-Experten gegründet und beliefert heute weltweit führende Unternehmen. Mit Hauptsitz in Ramat Gan, Israel, befindet sich das Unternehmen direkt am Puls der weltweiten Entwicklung von IT-Sicherheitslösungen. Mit SecureTrack, Tufins Flaggschiffprodukt, können Firewall-Administratoren Sicherheitseinstellungen wirkungsvoll steuern und überwachen. Tufin hat es sich zum Ziel gesetzt, Großunternehmen im Bereich der IT-Sicherheit bei der Umsetzung von Unternehmensrichtlinien, der Analyse von Risiken, dem unterbrechungsfreien Betrieb und der Automatisierung wiederkehrender Aufgaben zu unterstützen. Die deutsche Niederlassung befindet sich in München. Für weitere Informationen zum Unternehmen besuchen Sie bitte www.tufin.com.

Pressekontakte:

Tufin Technologies
Armin Schaal
Regional Director Central Europe
Feringastraße 6
D-85774 München
Tel. +49-89-99216-441
Fax: +49-89-99216-200
E-Mail: armin@tufin.com
www.tufin.com

PR-COM GmbH
Markus Schaupp
Account Manager
Nußbaumstraße 12
D-80336 München
Tel. +49-89-59997-804
Fax: +49-89-59997-999
E-Mail: markus.schaupp@pr-com.de
www.pr-com.de

Web: http://www.tufin.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 438 Wörter, 4091 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Tufin Technologies lesen:

Tufin Technologies | 09.09.2009

Tufin erweitert Channel-Programm

Mit dem Ausbau des Channel-Programms verfolgt Tufin das Ziel, seine Partner beim Ausschöpfen des nach wie vor sehr großen Marktpotenzials im Bereich Security-Lifecycle-Management-Lösungen zusätzlich zu unterstützen. Außerdem will Tufin damit se...
Tufin Technologies | 01.09.2009

Swisscom IT Services entscheidet sich für Tufin SecureTrack

Swisscom betreibt mehr als 150 Firewalls mit jeweils über 1.000 Sicherheitsregeln. SecureTrack liefert zunächst eine umfassende Übersicht über alle vorhandenen Regeln. Dadurch ist es möglich, schnell zu überprüfen, ob eine erforderliche Regel ...
Tufin Technologies | 29.06.2009

Tufin bietet den weltweit ersten Automatic Policy Generator für Firewalls

Mit der Software „Automatic Policy Generator" (APG) baut Tufin Technologies, der führende Anbieter von Lösungen für Security Lifecycle Management, das Leistungsspekrum seiner Security-Lifecycle-Management-Lösung Tufin SecureTrack noch einmal erh...