info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CEYONIQ AG |

CEYONIQ steigert Umsatz auf EUR 102,1 Mio.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Jahresabschluss 2001 durch Einmaleffekte belastet


Bielefeld, 21. März 2002 - CEYONIQ einer der weltweit führenden Anbieter im expandierenden Markt für innovative Content Management Lösungen erzielte in einem schwierigen Marktumfeld Umsatzerlöse von EUR 102,1 Mio. ggü. EUR 74,2 Mio. im Vorjahr. Dies entspricht einer Steigerung von 37,6%.

Trotz eines sehr schwierigen globalen Softwaremarktes, erreichte CEYONIQ ein positives EBITDA von EUR 5,7 Mio. (nach einmaligen Sondereffekten und Restrukturierungsaufwendungen und vor Risikovorsorge).

Im Januar 2001 wurde TREEV Inc. in den USA übernommen, um das bisherige Vertriebsgebiet in die USA zu erweitern und strategisch wichtige Produktlinien in das CEYONIQ Produktportfolio zu integrieren. Nach der Übernahme und Umwandlung zur CEYONIQ Inc., konnte die Ergebnislage durch entsprechende Sanierungsmaßnahmen verbessert werden. Die CEYONIQ AG musste jedoch in 2001 insgesamt hohe Mittel aufwenden, um vorhandene Altschulden auszugleichen. Nach einer unerwarteten zweiten Jahreshälfte 2001 wurden bei CEYONIQ Inc. kostensenkende Schritte umgesetzt, darüber hinaus wurden weitere kostensenkende Maßnahmen eingeleitet. Erklärtes Ziel ist, die US-Gesellschaft in 2002 in die Profitabilität zu führen.

Im Geschäftsjahr 2001 entfielen 47,1% (61% in 2000) auf ertragsstarke Lizenzerlöse, gefolgt von Dienstleistungen mit 25,1% (23% in 2001), Wartungserlösen mit 20,1% (10% in 2001) und Handelsware mit 7,7% (6% in 2001). Die Verschiebung in der Umsatzaufteilung ist durch die seit dem 23. Januar 2001 erfolgte Konsolidierung der US-Tochtergesellschaft begründet.

Die Firmenwerte der CEYONIQ Inc., USA (vormals TREEV) und der Insiders Information Management AG, Kaiserslautern wurden um Sonderabschreibungen in Höhe von EUR 60,0 Mio. vermindert, um den allgemein gesunkenen Verkehrswerten sowie der veränderten Marktlage Rechnung zu tragen. Davon entfielen EUR 54,0 Mio. auf die im Januar gegen Ausgabe von 6,65 Mio. Aktien erworbene CEYONIQ Inc. und EUR 6 Mio. auf die mit Aktien erworbene Insiders.

Als Vorkehrung zur Risikovorsorge wurden Wertberichtigungen auf Forderungen durchgeführt, die das Konzernergebnis mit EUR 28,7 Mio. belasteten.

In einem Jahr unerwarteter Herausforderungen und in einem schwachen Marktumfeld straffte und optimierte CEYONIQ die interne Struktur und nutzte Synergien aus zurückliegenden Akquisitionen. Daraus entstanden einmalige Restrukturierungsaufwendungen von rund EUR 8 Mio. in denen im wesentlichen Personalkosten, Abfindungen, Mietleerkosten nach Standortreduktion, aber auch Einmalaufwendungen wie für die außerordentliche Hauptversammlung des letzten Jahres und die Rebranding Kampagne enthalten sind.

Der Aufwand für Forschung und Entwicklung innerhalb des Konzerns war stark geprägt durch die Fertigstellung der neuen Productsuite CEYONIQ Solutions und belief sich auf EUR 27 Mio. Die Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen werden in 2002 deutlich niedriger ausfallen.

Der Konzernjahresverlust belief sich auf EUR -90,4 Mio. nach Sondereffekten.



CEYONIQ konzentriert sich auf die Reduzierung der internen Kosten und baut Kernkompetenz konsequent weiter aus. Durch Veräußerungen nicht zum Kerngeschäft gehörender Tochtergesellschaften, wie die HAVI Computer-Services, erfolgt neben einer Reduktion der operativen Kosten auch eine Liquiditätsverbesserung. Der Ausbau des sich positiv entwickelnden Partnernetzes wird insbesondere im Ausland weiter vorangetrieben.

Auf Basis der bereits umgesetzten Maßnahmen und angesichts der noch laufenden Konzentrationsprozesse spart CEYONIQ in 2002 Kosten von mehr als EUR 35 Mio. ein. Nach einem saisonal bedingt schwachen ersten Quartal sind zunehmende Auftragseingänge für das zweite Quartal zu verzeichnen.

Angaben in Tsd. Euro 1.1.-31.12.01 1.1.-31.12.00
Umsatzerlöse 102,1 74,2
EBITDA (nach einmaligen Sondereffekten und Restrukturierungsaufwendungen und vor Risikovorsorge) 5,7 22,8
Goodwill-Abschreibungen 69,4 1,9
Abschreibungen auf Forderungen 28,7 0
Sonstige Abschreibungen 12,6 6,3
EBIT -105,0 14,5
EBT -108,7 13,7
Konzernjahresverlust -90,4 8,7
EPS -3,40 0,45
EK-Quote 35,1% 51,7%

Zahlen 2000 ohne Erträge aus dem GROUP Börsengang.


Ihr Ansprechpartner:

CEYONIQ Aktiengesellschaft
Investor Relations
Winterstraße 49
D-33649 Bielefeld
Tel.: ++49 (0) 521/ 93 18 - 2001
Fax: ++49 (0) 521/ 93 18 - 1029
E-Mail: investor@ceyoniq.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jürgen Wollenschneider, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 480 Wörter, 4123 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CEYONIQ AG lesen:

CEYONIQ AG | 02.07.2002

Jürgen Brintrup wird aus der Untersuchungshaft entlassen

Jürgen Brintrup, ehemals Marketing- und Vertriebsvorstand der CEYONIQ AG und Thomas Wenzke, ehemals Finanzvorstand der CEYONIQ AG, wurden am 15. April 2002 wegen des Verdachts des Kreditbetruges und Bilanzfälschung in Untersuchungshaft genommen. ...
CEYONIQ AG | 11.03.2002

CEYONIQ: Umsatzerlöse und Erträge blieben in 2001 unter den Erwartungen, für 2002 Kosten deutlich reduziert.

Das vierte Quartal 2001 verlief nicht erwartungsgemäß. Die insgesamt schwierige konjunkturelle Lage und die mit den Anschlägen in den USA zusammenhängende Verunsicherung vieler Wirtschaftsbereiche beeinträchtigte auch CEYONIQs Geschäftstätigke...
CEYONIQ AG | 22.01.2002

CEYONIQ optimiert Content Lifecycle Management Lösungen für Versicherungen

Unter Mitwirkung der CEYONIQ AG wird die User Group kontinuierlich Ideen in gemeinsam verabschiedete Projekte umsetzen. Über den Erfahrungsaustausch hinaus haben die Mitglieder der User Group die Möglichkeit, Einfluss auf die Weiterentwicklung der ...