info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FELTEN GmbH |

FELTEN ergänzt wichtigen Standard der Brau- und Getränkeindustrie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Auswertung der Key Performance Indicators (KPI) auf Basis der Weihenstephaner Standards


(Serrig, 05.05.2008) Die gesamte Brau- und Getränkeindustrie orientiert sich an einem vom Lehrstuhl für Lebensmittelverpackungstechnik der Technischen Universität München in Weihenstephan entwickelten Modell für die Übertragung von Betriebsdaten. Dieser so genannte branchenweite Weihenstephaner Standard zielt darauf ab, durch Nutzung von BDE-Systemen (Betriebsdatenerfassung) Betriebsabläufe zu verbessern, die Produktivität und Wirtschaftlichkeit zu steigern sowie eine hohe Produktqualität sicherzustellen. Das Softwarehaus FELTEN GmbH hat hierfür zusätzliche Funktionen entwickelt, die eine Auswertung der Key Performance Indicators (KPI) auf Basis der Weihenstephaner Standards erlauben. „Durch diese Erweiterung wird eine deutliche Nutzensteigerung bewirkt, da hierdurch in Echtzeit eine präzise Ermittlung und anschauliche Darstellung der entscheidungsrelevanten Daten erfolgt“, beschreibt der Geschäftsführer Werner Felten den Nutzen.

Die Weihenstephaner Standards streben für Getränkeabfüllanlagen einen schlanken, effizienten und kostengünstigen Einsatz übergeordneter Betriebsdatenerfassungssysteme an. Dadurch wird ein Abfüllmanagement geschaffen, das alle Möglichkeiten der vertikalen Integration mit den kaufmännischen Strukturen des Unternehmens und der internen Chargenverfolgung bietet. Allerdings enthalten diese Standards keine aussagekräftige Visualisierung der kumulierten Betriebsdaten mit entsprechenden Auswertungen.

Diesen Nachteil hat der Production Intelligence-Spezialist FELTEN durch seinen KPI-Calculator des Produkts PM-SCADA® beseitigt. Er ergänzt damit die Weihenstephaner Standards um verschiedene erfolgskritische Funktionen. Dazu gehören insbesondere:

• Schwachstellenanalysen,
• die Anlagen- und Maschinenbewertung nach vergleichbaren Kennzahlen,
• eine Prozessvisualisierung,
• die Online-Darstellung von Mengen und qualitätsrelevanten Daten in Balkendiagrammen oder Trendcharts,
• Chargen- und Artikelverfolgung (Tracking & Tracing) sowie
• eine Zählwerteermittlung als Grundlage für die vorbeugende Instandhaltung.

Der PM-SCADA® KPI-Calculator ist die entscheidende Basis für flexible Berechnungen der erfolgskritischen Faktoren in der Produktion, um sofort und nicht erst nach Produktionsende auf Abweichungen reagieren zu können. Er bietet dem Anwender dafür eine zentrale Kalkulation und Verwaltung der Unternehmenskennzahlen, die auf allen Clients und Großanzeigen zu definierten Zeiten dargestellt werden können. Verglichen mit herkömmlicher Tabellenkalkulationen hat dies eine signifikante Reduzierung der Fehlerquote zur Folge.

Über FELTEN GmbH:
Die FELTEN GmbH ist ein international tätiges Software- und Beratungsunternehmen, das Lösungen zur Prozessoptimierung für alle Produktionsbereiche und nach internationalen Qualitätsnormen der GMP und FDA (21CFR Part 11) entwickelt. Zu den Kunden gehören Beiersdorf, Boehringer Ingelheim, Symrise, Sensient, Texas Instruments usw.

meetBIZ & Denkfabrik GmbH
Wilfried Heinrich
Pastoratstr. 6
50354 Hürth
Tel. 022 33 / 61 17 - 72
Fax. 022 33 / 61 17 - 71
heinrich.denkfabrik@meetbiz.de
www.agentur-denkfabrik.de

FELTEN GmbH
In den Dörrwiesen 31
54455 Serrig
Tel. 0 65 81 / 91 69 - 0
Fax 0 65 81 / 91 69 - 111
info@feltengmbh.de
www.feltengmbh.de

Web: http://www.feltengmbh.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernhard Dühr, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 376 Wörter, 3340 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: FELTEN GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FELTEN GmbH lesen:

FELTEN GmbH | 16.02.2017

Deutliche Optimierung der Logistikprozesse in der Produktion

Die Produktivität und Wirtschaftlichkeit der Fertigung stehen in einem engen Zusammenhang mit einer gut funktionierenden internen Logistik. Schließlich müssen eingehende Materialien vereinnahmt, gelagert und erfasst werden. Dieser Aufgabe widmet s...
FELTEN GmbH | 13.02.2017

Digitale Brüche in den Produktionsprozessen beseitigen

Wo Informationen noch auf Papier erfasst oder manuell von einem System in andere übertragen werden müssen, ist keine Produktionssteuerung auf Basis von Echtzeitdaten möglich und bleibt die Tür zu Industrie 4.0 verschlossen. Die FELTEN Group hat d...
FELTEN GmbH | 09.01.2017

Praktische Impulse zur Digitalisierung der Lebensmittelproduktion

Auch für die Lebensmittelindustrie ist die Digitalisierung der Schlüssel zur Zukunft, weil sie ganz neue Chancen für die Wirtschaftlichkeit, Agilität, Qualität und Kundenzufriedenheit bietet. Viele Food-Hersteller sind sich jedoch noch unsicher,...